Category:Adass Jisroel Gemeindezentrum (Tucholskystraße Berlin)

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search
Deutsch: Das Haus Tucholskystraße 40 (früher Artilleriestraße 31) wurde für die Israelitische Synagogengemeinde Adass Jisroel zu Berlin als Sitz verschiedener Gemeindeinrichtungen erbaut, darunter das Rabbinerseminar zu Berlin, 1873 von Esriel Hildesheimer gegründet und 1938 geschlossen. Das Gebäude wurde 1903-1904 nach einem Entwurf der Architekten Johann Höniger und Jakob Sedelmeier errichtet. Die zugehörige Synagoge im Hof gelegen wurde 1939 durch die Gestapo geschlossen und im Zweiten Weltkrieg beschädigt und 1967 abgebrochen. Das Gebäude ist als Baudenkmal gelistet und dient wieder als Gemeindezentrum Adass Jisroels.

{{en|The Building Tucholskystraße 40 (formerly Artilleriestraße 31) was built for Israelitische Synagogengemeinde Adass Jisroel zu Berlin, the independent Orthodox Jewish congregation in Berlin. The building was erected between 1903 and 1904 to a design by the architects Johann Höniger und Jakob Sedelmeier. The adjacent synagogue, once located in the courtyard, remained intact at the November Pogrom but was forcedly closed in 1939. Damaged in Allied air raids in the 1940s the synagogue was demolished in 1967. The front building housed several institutions and organisations of the congregation, most famous the rabbinical seminary founded in 1873 by Esriel Hildesheimer, the Rabbiner-Seminar zu Berlin(i.e. rabbinical seminary in Berlin), forcedly closed in 1938. The front building has been designated as a historic landmark.

Media in category "Adass Jisroel Gemeindezentrum (Tucholskystraße Berlin)"

The following 3 files are in this category, out of 3 total.