Category:Hirschpark Rapperswil

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search

Der Hirschpark Rapperswil geht bis auf die Gründung (1229) von Rapperswil zurück, die in einer Legende um die (vermeintlich) ungetreue Gattin des Grafen Rudolf von Rapperswil beschrieben wird. Das heutige Gehege am nordöstlichen Schlosshügel (Lindenhof) wird seit 1872 vom Tierwart des Verkehrsvereins betreut.

«Eines Morgens in der Früh fuhr der Herr von Rapperswil' [Rudolf II. von Neu-Rapperswil] zusammen mit seiner Frau und einigen Knechten (von Altendorf) über den See um zu jagen. Kaum waren sie am Ufer angelangt, spürten seine Hunde eine Hirschkuh auf und verfolgten sie bis auf die Höhe des Felsrückens (Schlossberg). Hier verbarg sich das Tier in einer Höhle. Als die Jäger zur Höhle kamen, sahen sie, dass sich darin neben der Hirschkuh auch zwei Kälbchen befanden. Da erbarmte sich die Frau der Tiere und brachte ihren Gatten dazu, die Hunde zurückzuziehen und der Hirschkuh das Leben zu schenken. Um die Mittagszeit ruhten der Graf und seine Frau im Schatten, da erschien die Hirschkuh und legte ihren Kopf in den Schoss der Frau, um ihr für die Rettung des Lebens zu danken. Der Graf war gerührt und befahl die drei Tiere nach Altendorf zu bringen und sie in einem Gehege grosszuziehen. Er sah in dieser Begebenheit auch einen Wink des Himmels und beschloss bereits am folgenden Tag, auf dem Felsen eine neue Burg und am südlichen Abhang eine kleine Stadt zu gründen.»

Subcategories

This category has only the following subcategory.