Category:Laundry starch

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search
Deutsch: Mit Wäschestärke (auch Wäschesteife) wurde das Gewebe von Wäsche- und Kleidungsstücken aus Leinen- und Baumwollgarnen nach dem Waschen behandelt, um es zu festigen und in Form zu bringen. Außerdem galt die Wäschestärke als „schmutzabweisend“. Heute ist diese Behandlung nicht mehr grundsätzlich üblich, da die Qualität der Textilien verbessert wurde und die so genannte Appretur für die Formstabilität sorgt. Gestärkt wurden vor allem Kragen und Manschetten von Herrenhemden, Rüschen an Blusen, Schürzen, Bettwäsche, Gardinen und Tischdecken. Viele Hausfrauen verwendeten dafür Stärkemehl aus Kartoffeln oder Reis, im 19. Jahrhundert kamen jedoch die ersten fertigen Wäschestärken auf den Markt. Hoffmann´s Stärke kam in Deutschland im Jahr 1876 auf den Markt und entwickelte sich zu einem bekannten Markenartikel.
English: Clothing or laundry starch is a liquid that is prepared by mixing a vegetable starch in water (earlier preparations also had to be boiled), and is used in the laundering of clothes. Starch was widely used in Europe in the 16th and 17th centuries to stiffen the wide collars and ruffs of fine linen which surrounded the necks of the well-to-do.
Nederlands: Stijfsel is een zetmeelproduct, veelal op basis van rijst of tarwe. Het vindt toepassing als stijf-, bind- en plakmiddel. Ook wordt het wel gebruikt ter verzorging van de huid.
Polski: Krochmal – rodzaj płynu powstałego po zmieszaniu skrobi roślinnej (najczęściej skrobi ziemniaczanej) z wodą. Powstaje, podobnie jak kisiel, poprzez zagotowanie we wrzątku wodnej zawiesiny skrobi (najczęściej ziemniaczanej). Krochmal wykorzystywany jest w przemyśle spożywczym, włókienniczym, papierniczym, kosmetycznym, farmaceutycznym, jak i w gospodarstwie domowym oraz w odlewnictwie.
Internationalization
Français : Lavage à l'amidon