Category:Marienbrunnen (Einsiedeln)

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search
Object location 47° 07′ 35.65″ N, 8° 45′ 02.11″ E View this and other nearby images on: OpenStreetMap - Google Earth - Proximityrama info

Am Standort des Marienbrunnens (auch: Fraubrunnen) auf dem Hauptplatz in Einsiedeln (Schweiz) stand vermutlich seit Gründung des Klosters ein Brunnen. Der heutige Brunnen stammt aus dem Jahr 1752 und trägt eine Statue der Immaculata des italienischen Künstlers Domenico Pozzi. Pilgerinnen und Pilger auf dem Jakobsweg trinken traditionellerweise aus allen 14 Röhren einen Schluck Wasser. Beim Einfall der französischen Revolutionssoldaten kaufte die Einsiedler Bürgerin Helene Gyr den Brunnen, bewahrte ihn so vor der Zerstörung und schenkt den Marienbrunnen später dem Kloster.