Commons:Briefmarken

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search
This project page in other languages:

azərbaycanca | Deutsch | English | français | русский | +/−

Deutsch: Deutsche Übersetzung der Seite Commons:Stamps/Public domain
English: German translation of Commons:Stamps/Public domain
Français: Traduction allemande de Commons:Stamps/Public domain, en français Commons:Timbres/Domaine public
Русский: Список почтовых марок, находящихся в общественном достоянии, по странам. Смотри перевод на русский язык Commons:Почтовые марки/Общественное достояние.
中文: 本页以国别来对处于公共领域的邮票版权标志进行分类

Diese Seite soll alle Briefmarken aufführen, deren Abbildung gemeinfrei ist, sortiert nach Ländern.

Siehe auch: Briefmarkenhochladeformular

Deutschland[edit]

Deutsche Briefmarken waren zeitweise als Amtliche Werke eingestuft, und damit gemeinfrei. Dies ist 2012 nicht mehr der Fall - s. de:Amtliche_Briefmarke_(Deutschland)#Rechtsprechung.

Siehe auch: de:Wikipedia:Bildrechte#Amtliche Werke, de:Wikipedia:Briefmarken, Commons:WikiProject Public Domain/German stamps review

Ecuador[edit]

Briefmarken von Ecuador sind gemeinfrei gemäß dem LEY DE PROPIEDAD INTELECTUAL, Ley No. 83 (Gesetz über geistiges Eigentum, Gesetz Nr. 83), laut e-Mail von Sr. Eduardo Espinosa vom Philateliebüro der Post von Ecuador (in der englischen Version eingetragen von Jack Child).

El Salvador[edit]

Das grundlegende Urheberrechtsgesetz von El Salvador ist das Decreto 604 vom 15. Juli 1993. Für Briefmarken von El Salvador wurde eine Erlaubnis für nichtkommerzielle Bildungs-, philatelistische und Kulturzwecke erteilt per e-Mail von Silvia María Orantes, Leiterin des Amts für Philatelie der Regierung von El Salvador, vom 11. Januar 2007. (Text in Englisch siehe Commons talk:Stamps/Public domain, eingetragen von Jack Child)

Färöer[edit]

Alle Briefmarken der Färöer sind gemeinfrei, siehe (Englisch) Template talk:Faroe stamps.

Frankreich[edit]

Sicher ist nur, dass Briefmarken gemeinfrei sind, deren Gestalter vor mehr als 70 Jahren verstorben sind, zum Beispiel:

Großbritannien[edit]

Viele britische Briefmarken unterliegen dem "Crown Copyright" und werden damit nach 50 Jahren gemeinfrei (siehe Crown copyright (englisch)).

Das gilt auch für die Briefmarken der verschiedenen Gebiete des Britischen Empire vor ihrer Unabhängigkeit.

Nach der Gründung der Royal Mail als eigenständigem Rechtssubjekt unterliegen deren neuere Briefmarken deren Urheberrecht.

Kanada[edit]

Kanadische Briefmarken fallen unter das kanadische Urheberrecht, das nach 50 Jahren ausläuft. Siehe Crown copyright (englisch).

Mandschuko[edit]

Mandschuko wurde 1932 nach der Besetzung Nordostchinas durch japanische Truppen gegründet und 1945 durch die Sowjetunion aufgelöst. Da die VR China stets den Nordosten beansprucht und Mandschuko nie anerkannt hat, endete jedes Urheberrecht an Briefmarken von Mandschuko spätestens am 1. Januar 1996, da China das "corporate copyright" auf 50 Jahre nach Veröffentlichung begrenzt und die einzelnen Grafiker nicht mehr festzustellen sind.

Paraguay[edit]

Das Urheberrecht von Paraguay wird im Gesetz Nr. 1328/98 über das Urheberrecht und verwandte Rechte geregelt, das am 20. Oktober 1998 in Kraft trat.

Briefmarken sind sämtlich gemeinfrei, laut e-Mail von Graciela Mármol, Leiterin des Rats für Philatelie der Regierung von Paraguay vom 15. Januar 2007 an Jack Child. Text siehe Commons talk:Stamps/Public domain (englisch).

Rumänien[edit]

Gemäß der Rumänischen Urheberrechtsgesetze und Zusatzgesetze ("Neighboring Rights Law") Nummer 8/1996 vom 14. März 1996 mit weiteren Zusätzlichem Kapitel 3 Artikel 9 sollen "Zahlungsmittel" nicht den gesetzlichen Schutz des Urheberrechts unterliegen. Deshalb werden Bilder von Briefmarken als Public Domain betrachtet. Bitte nutze die Vorlage Template:PD-RO-exempt um solche Bilder zu kennzeichnen.

Spanien[edit]

Die Anfrage an das spanische Philateliebüro ergab, dass wohl keine Gemeinfreiheit besteht. Die Erlaubnis, Bilder spanischer Briefmarken zu veröffentlichen, erfordert eine spezifische Anfrage an José Luis Fernandez Reyero, Director de Filatelia, Sociedad Estatal de Correos y Telégrafos, S.A., Vía Dublin, 7, 28070 Madrid, Spanien, laut Jack Child. Text siehe Commons talk:Stamps/Public domain (englisch).

Thailand[edit]

Das Urheberrecht für Briefmarken liegt bei Thailand Post und beträgt 50 Jahre ab der ersten Veröffentlichung. Siehe Copyright Act B.E. 2537 (1994), Section 14, 19, 32 (englisch).

Ukraine[edit]

Laut Gesetz über den Postdienst vom 4. Oktober 2001 (englisch) sind Briefmarken "staatliche Zeichen". Diese fallen nach Artikel 10 des Gesetzes über das Urheberrecht und verwandte Rechte (englisch) nicht unter das Urheberrecht.

Vereinigte Staaten[edit]

Nach Titel 17 des United States Code (englisch) sind Briefmarken mit Erstausgabetag

Weißrussland[edit]

Alle seit 1992 herausgegebenen Briefmarken unterliegen dem Urheberrecht der „Belposhta“, siehe externe Website (englisch).

Weltpostverein / WADP[edit]

Der Weltpostverein (UPU) hat in Verbindung mit dem Weltverband für die Entwicklung der Philatelie (WADP) das WADP-Numerierungssystem (WNS) entwickelt und am 1. Januar 2002 gestartet. Die Website (englisch/franz.) enthält Einträge für etwa 160 Länder und Postverwaltungen mit über 25.000 Briefmarken, von denen für viele auch Bilder vorhanden sind. Deren Urheberrecht liegt bei dem herausgebenden Land, aber zumindest deren Download ist erlaubt. Siehe Commons talk:Stamps/Public domain (englisch).