Commons:Forum/Archiv/2011/March

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search
Archive This is an archive of past discussions. Do not edit the contents of this page. If you wish to start a new discussion or revive an old one, please do so on the current talk page.

Contents

Digitale Spiegelreflex-Kamera

Hallo Freunde!

Ich wende mich an die Commons-Community, da ihr hier am meisten Erfahrung mit Fotos habt.

Ich habe vor mir demnächst eine dslr-Kamera zu kaufen. Nachdem ich mich bereits ausgiebigst in diversen Elektrogroß- und Kleinhändler, sowie im Internet (amazon, digitalkamera.com) informiert habe, stelle ich fest, dass mir diese Sucherei keineswegs geholfen hat. Nur eins ist mir dadurch verdeutlicht worden: nach oben gibt es keine Grenzen. Ich suche eine für den Alltag

  • unter 800 Euro
  • erstmal ein Wechelobjektiv (ein allrounder)
  • sehr gute Bildqualität
  • Videofunktion

Nunja, es stellte sich heraus, dass es auf ein Modell von Canon, PENTAX oder Nikon herauslaufen muss, da diese Hersteller offenbar die führenden dieser Branche sind. Taugen folgene Kameras etwas: EOS 1100D, Pentax K20D, Nikon D3000 ?

Ich bin für jeden Hinweis sehr dankbar. Grüße aus dem Schwabenland. Florian

Sie "taugen" alle was ;-) Welcher Hersteller nun der bessere ist, das ist eine Glaubensfrage, da kann man vortrefflich drüber streiten. Nimm lieber eine preiswertere Kamera aber ein besseres Objektiv. Kameras haben ein relativ kurzes Verfallsdatum und sie halten auch nicht mehr Jahrzehnte wie früher. Objektive jedoch besitzt man länger und die Bildqualität hängt viel mehr vom Objektiv ab, die Kamera hat da fast keinen Einfluß. Also kein Billigzoom 18-55. --Ralf Roletschek (talk) 11:28, 14 February 2011 (UTC)

http://www.heise.de/foto/artikel/Sparfuchs-Canon-EOS-1000D-226964.html und andere Tests bieten ganz passable Vergleichsmöglichkeiten. Ansonsten wie Ralf --Mbdortmund (talk) 11:31, 14 February 2011 (UTC)

Hallo Florian,
es stellt sich immer ein wenig die Frage, wie hoch der Anspruch tatsächlich ist. In der Regel kann man bei allen von dir genannten Kameras ausgehen, dass die Bildqualität grundsätzlich gut sein wird. Entscheidend sollte auch sein wie gut du mit der Kamera und ihrer Bedienung zurecht kommst. Man sollte eine Kamera vor ihrem Kauf immer mal in der Hand gehabt haben und ein paar Testfotos absolvieren.
Dein Anspruch an "sehr gute Bildqualität" wird allerdings mit einem Allround-Objektiv kaum befriedigt werden können. Allround-Objektive für um die 150 bis 200 Euro, meist mit entsprechend hohem Zoombereich, haben meistens eine geringere Lichtstärke als Festbrennweiten und mit steigendem Zoom nimmt diese auch ab. Bei "Schönwetteraufnahmen" fällt dieser Umstand weniger auf, bei geringem Licht ist es aber deutlich sichtbar und geht damit natürlich auch zulasten der Bildqualität. Bei deinem Budget wird allerdings ein Lichtstarkes Objektiv (f/2.8) aber kaum drin sein, denn das alleine würde gut und gerne 400 bis 500 Euro für ein Standardzoom benötigen. Dennoch: aufrüsten kann man ja immer noch.
Bei der Wahl des Kameraherstellers sollte eines bedacht werden: Canon und Nikon sind sehr gute Marken und ihr hoher Verbreitungsgrad garantiert zum einen viel Zubehör und zum anderen bieten viele Zweihersteller gutes Zubehörmaterial (auch Objektive) zu einem geringeren Preis an als Canon und Nikon selbst. Das gibt es bei Pentax auch aber ist deutlich geringer ausgeprägt. Von daher würde ich schon zu Canon oder Nikon raten, auch wenn ich selbst seit Jahren mit Nikon fotografiere und auch weiterhin der Marke treu bleiben werde. --Wladyslaw (talk) 11:34, 14 February 2011 (UTC)
@Florian: Zumindest wenn du auf eine hohe Auflösung Wert legst, dürfte Canon im Moment im Amateursegment die Nase vorn haben. Die EOS 550D (ist ohne Objektiv ab ca. 600 EUR zu haben) hat 18 MP, bei der Nikon-D-Serie hingegen scheinen Kameras ähnlicher Preisklasse weitaus weniger zu schaffen. Meine Empfehlung für ein Immer-Dabei-Universalzoom ist Tamron SP AF 17-50mm F2.8, ist bei beachtlicher Lichtstärke für ca. 200 EUR zu haben. Bildbeispiele kannst du z.B. hier sehen. Bin mit beidem bislang ganz und gar glücklich. A.S. 12:43, 14 February 2011 (UTC)
Canon hat die Nase bei den MP vorne, Nikon bei den ISO-Werten und entsprechender Rauscharmut. Man muss Prioritäten setzen. --Wladyslaw (talk) 13:06, 14 February 2011 (UTC)
Die Megapixel sind eigentlich unwichtig. --Ralf Roletschek (talk) 14:35, 14 February 2011 (UTC)
Das kann man doch pauschal nicht sagen, oder?. "Unwichtig" sind sie sicherlich in dem Sinne, dass man ja nicht jedes Foto gleich als Poster drucken muss. Wenn es aber darum geht, gegen das Rauschen anzukämpfen (s.a. Wladyslaw), dann ist es manchmal schon ganz nett, einen MP-Vorsprung gegen handelsübliche Modelle zu besitzen. Oder z.B. dann, wenn man die Kamera gerne gerade halten möchte, um Verzerrungen in Grenzen zu halten. A.S. 14:55, 14 February 2011 (UTC)
Bei Spiegelreflexkameras sind viele MP (im Gegensatz zu den Kompakten mit nur kleinem Sensor) sicher kein Nachteil, alleiniges Auswahlkriterium für eine Kamera sollte es aber nicht sein. Ich denke mal, dass es Ralf so meinte. --Wladyslaw (talk) 15:00, 14 February 2011 (UTC)
Ausführlich kann man das auf http://6mpixel.org/ nachlesen. Mehr Pixel bedeuten u. a. auch mehr Rauschen, allerdings ist das bei SLR nicht ganz so kritisch wie bei Kompakten. Nikon hat bei seinem Spitzenmodell D3 "nur" 12 MP, nicht etwa, weil sie nicht mehr könnten, selbst bei Kompaktknipsen bieten sie mehr. Mit MP ködert man leicht Kunden, es gibt aber weit wichtigere Kennzahlen. Ich benutze ausschließlich die D-50 (6 MP), obwohl ich auch eine D-5000 mit 12 MP zur Verfügung hätte. Letztlich entscheidendster Faktor sind die Objektive, eine 18-55 Gummilinse an einer 5000Euro-Kamera bringt auch nichts Anständiges. --Ralf Roletschek (talk) 15:11, 14 February 2011 (UTC) PS: das beliebte "Liveview" erhöht ebenfalls das Rauschen, da dafür der Sensor ständig angeschaltet sein muß.

Die neueste D3, die D3x, hat inzwischen auch 24,5 Megapixel. --Mbdortmund (talk) 14:13, 24 February 2011 (UTC)

Wenn hier schon über digitale Spiegelreflexkameras diskutiert wird, habe ich auch eine Frage: Was ist von Modellen mit integriertem GPS (beispielsweise Sony Alpha SLT-A55VY, SLT-A55VL, SLT-A55V) zu halten? Mein Hauptfokus sind Landschafts- und Tieraufnahmen. --Leyo 15:25, 28 February 2011 (UTC)

Ich denke, GPS wird sich früher oder später in Kameras als Standard durchsetzen. Von Sony als Kamerahersteller habe ich noch nie was gehalten, das ist allerdings meine private Meinung. Wenn man sich den Kameramarkt anschaut, dann sind von den vielen Herstellern vor etwa 5 Jahren fast nur noch etablierte Kameraproduzenten übriggeblieben. --Ralf Roletschek (talk) 19:09, 3 March 2011 (UTC)

Commons ist nicht Wikipedia ... oder doch?

Anlässlich einer Löschdisse habe ich das hier mal in Frage gestellt. Bis jetzt hat das keiner kommentiert, kann ich dann meinen Vorschlag "irgendwann" einfach so umsetzen? --Yikrazuul (talk) 19:40, 28 February 2011 (UTC)

Ich verstehe zwar nicht, was du da schreibst. Aber du bedenkst sicher, daß Commons nicht nur für Wikipedia die Mediendatenbank ist? Hier hängen neben ~versity, ~books, ~source usw. auch Wikia und Andere dran. --Ralf Roletschek (talk) 19:49, 28 February 2011 (UTC)
Für mich bedeutet "no original research" keine Theoriefindung. Auf Bilder (oder andere Medien) bezogen bedeutet das für mich, dass man nichts selbst ausdenken oder behaupten soll. Warum aber für Commons Theoriefindung zugelassen ist, das verstehe ich nicht. Der aktuelle Passus lädt nämlich dazu ein, hier Bilder von fliegenden Schweinen und anderen Eigentheorien hochzuladen.
Gibt es denn Beispielbilder, die TF verletzen, aber ohne Probleme verwendet werden? --Yikrazuul (talk) 20:09, 28 February 2011 (UTC)
Es gibt tatsächlich Wikiprojekte, bei denen Theoriefindung ausdrücklich erlaubt sind. Wikibooks, -source und -news (außer de) haben Projektzwecke, die mit WP:TF unvereinbar sind. sугсго 18:50, 1 March 2011 (UTC)

Kannst Du anhand von Beispielen erklären, was Du meinst und worum es Dir geht? --Mbdortmund (talk) 23:51, 28 February 2011 (UTC)

Example of photomontage based on Delimara Power Station 2009.jpg
Vielleicht meint er ja sowas? Bebildert im Übrigen sogar Artikel in mehreren Sprachen. --Ralf Roletschek (talk) 06:05, 1 March 2011 (UTC)

Vorlage für Zeitleisten in Zeitkategorien

N'Abend. gibt es eine Vorlage, die als Zeitleiste genutzt werden kann? Konkret geht es um Kategorien, die Fotos eines Ortes nach Jahr sortieren. Soll eine Art Navigationsleiste sein, die in der untersten Ebene die Jahreszahlen enthält (Link zu "Category:2011 in Adorf"), darüber dann eine Auflistung der Jahrzehnte (Link zu "Category:NN in the 2010s" - man beachte die andere Reihung), darüber die Jahrhunderte ("Category:NN in the 21st century") und dann die Jahrtausende. Eigentlich eine Mischung aus Template:centurybox mit darunter Template:year by category. Gibts sowas, kann man das sinnvoll als Vorlage machen? --Quedel (talk) 23:53, 1 March 2011 (UTC)

Meint du so etwas? Gruß, --BlackIceNRW (talk) 20:24, 2 March 2011 (UTC)
Ja, die Vorlage hatte ich schon gefunden. (siehe auch meine Auflistung drüber), nur leider liegt die den Fokus auf das Jahrzehnt und nicht auf die Geschichte eines Ortes. Wenn ich mich über die Geschichte eines Ortes über Jahre, Jahrzehnte und Jahrhunderte informieren will ist die o.g. Vorlage einfach mit zuviel "nicht-benötigtem" gefüllt (was interessieren mich Autos, Großstädte oder sonstwas?). Bin aber mittlerweile dran mit großer Unterstützung von User:Suhadi Sadono eine eigene Vorlage zu basteln. --Quedel (talk) 21:14, 2 March 2011 (UTC)

Kategorisierung-Portalseiten ?-Zwangskategorien?-Hotcat-Bearbeitung?

Hallo! ein Dauerbrenner:Kategorisierung

  • Gibt es eine Hotcat-Bearbeitung von Bildern ? Gerade in der Landtechnik weiss ich wie scher es ist >>Category:Tractor-drawn trailers << immer fehlerfrei zu schreiben. Beim Upload kann man ja auch nach Tippen einzelner Buchstaben aus einer Liste auswählen. Gibt es das hier auch nachträglich ? in der deutschen WP konnte ich so etwas installieren.
  • Ich schlage vor, einen Zwang zur Kategorisierung einzuführen. Vielleicht 10 (20?) Kategorien, aus denen man beim Upload eine wählen muss. Diese Dateien gelangen dann auf Portalseiten, auf denen die "unkategorisierte" Bilder weiter bearbeitet werden. Mir schweben da z.B. Landschaft, Steine, Technik, Meer, Mensch, Tier etc. vor. Wenn jeder davon eins nehmen würde, müsste ich mir nicht ständig Steine ansehen, von denen ich zugegebener Maßen nichts verstehe. --Blonder1984 (talk) 19:26, 2 March 2011 (UTC)
HotCat gibt es hier auch. Einfach in den Einstellungen unter Helferlein aktivieren. Zur Zwangskategorisierung: wünschenswert jedoch nicht machbar. Die Dateien können so vielfältig sein, dass man nur Kategorien wie Grafik / Foto / Video / Audio / einfarbig / mehrfarbig etc. machen könnte. Ich find es schier unmöglich 20 Kategorien sinnvoll auszuwählen, wo auch immer mind. 1 auf die auch wirklich jede der hier vertretenden Dateien zuträfe. --Quedel (talk) 19:41, 2 March 2011 (UTC)
Danke schon mal Quedel, woran ich noch verzweifele: Wenn ich etwas suche sehe ich als Suchergebnis immer nur 3 Zeilen der Beschreibung, nicht aber die Kategorie, ohne das Bild anzuklicken. Kann ich da was einstellen ? --Blonder1984 (talk) 20:44, 2 March 2011 (UTC)
Ich versteh gerade nicht, was du meinst. Wenn du auf einer Dateiseite bist, dann haste unten bei den Kategorien die zusätzlichen Symbole. Klickst du auf das letzte "+" kannste was eingeben. Wenn du den Anfang hast, dann sucht der passende Kategorien. Da die Liste länger ist, hab ich da immer eine Scrollleiste dabei. Alternativ geh ich über die Oberkategorie und wähl dann im Auswahlfeld "Unterkategorie" aus. Mit einem Klick auf die Kategorie im Auswahlfeld steht sie im Auswahlfeld, dann rechts noch das "OK" klicken und sie wird eingetragen. Willst du mehrere Kategorien hinzufügen/ändern, klicke auf das "++" hinter dem Wort "Kategorie:" . --Quedel (talk) 20:50, 2 March 2011 (UTC)
Okay, mit der Hotcat kann ich umgehen. Wenn ich eine Datei suche, bekomme ich z.B.<<<< File:2010-08 zandvoort 18.JPG

New Holland TL80 tractor | Source | Date 2010-08 | Author Ziko | ... Category:Zandvoort Beach Category:Food booths Category:HEMA Category: ... >>> angezeigt. Kann ich das so einstellen, dass ich alle schon vorhandenen Kategorien sehe ?--Blonder1984 (talk) 22:37, 2 March 2011 (UTC)

Nachfrage zum Urheberrecht bei Kopie aus einem Buch

Bei diesem Bild sehe ich ein Problem:

Es handelt sich um einen Scan aus dem in der Bildbeschreibung genannten Buch (Kerstin Hagemeyer: „Jüdisches Leben in Dresden. Ausstellung anlässlich der Weihe der neuen Synagoge Dresden am 9. November 2001.“ SLUB Dresden 2002, ISBN 3-910005-27-6), wo es sich auf Seite 171 befindet. Die im Buch verwendeten Bilder entstammen in der Regel den Beständen der Deutschen Fotothek. Diese Bild war Exponat 8.4 der Ausstellung.

Das Original dieses Scans ist im Buch mit Aufnahme: SLUB/DF, Würker. 196340. gekennzeichnet, es läßt sich damit in den Beständen der Deutschen Fotothek recherchieren und trägt dort einen Copyright-Vermerk s. Link. Es gehört auch nicht zu den Bildern, die die Deutsche Fotothek für Wikimedia zur Verfügung gestellt hat.

Die vom Uploader gemacht Angabe von 1905 als Entstehungsjahr ist Unfug, der auch so nicht bei Hagemeyer steht. Segall wurde vermutlich 1891 geboren, und die Person auf dem Bild ist um einiges älter als 14. Das Foto ist vermutlich vor 1923 (dem Jahr, in dem Segall nach Brasilien auswandert) entstanden, sollte der Fotograf aus dem Umfeld Segalls (gest. 1957) stammen, ist es durchaus denkbar, dass er noch keine 70 Jahre tot ist. Ich halte die Lizensierung als Public-Domain zumindest für fragwürdig, würde aber gerne noch andere Meinigen hören. Danke --IP194.94.134.99 (talk) 08:20, 2 March 2011 (UTC)

Wenn 1905 falsch und das Bild wahrscheinlich von einem späteren Jahr ist, ist es ohne genauere Angaben weder hier noch in de.wp zu halten und folglich zu löschen. --Rosenzweig δ 18:07, 2 March 2011 (UTC)
tja,leider bin ich zu ungeschickt für die technische Realisierung des Löschantrags; ich les mir die gefühlten 4.000 Seiten dazu nochmal durch und versuche es später nochmal. --IP194.94.134.99 (talk) 14:24, 4 March 2011 (UTC)
Ich habe den Löschantrag noch auf der heutigen Unterseite eingefügt: Commons:Deletion requests/2011/03/04. Damit ist das in Ordnung und wird bearbeitet. --тнояsтеn 14:36, 4 March 2011 (UTC)

Inschriften an Gebäuden

Liebe Leute, wie soll man so etwas kategorisieren? Mir ist unwohl mit "Signs"... Beste Grüße, --Mattes (talk) 23:28, 4 March 2011 (UTC) P.S. Sollte man Category:Building inscriptions o.ä. dafür anlegen?

(BK mit dir)
"Wie heißt so etwas überhaupt auf Englisch?" :-) → Category:Inscriptions und daraus dann möglichst jeweils eine der "by" Unterkategorien und Category:Inscriptions on houses verwenden (bzw. dort dann jeweils zur passendsten Unterkategorie verzweigen und jene verwenden).
Off-topic: Category:Inscriptions on houses sollte eigentlich zusammen mit anderen "Positions"-Kategorien auch in einer "by" Kategorie sein.
Off-topic: meinst du nicht, dass du es mit der Anzahl deiner Benutzerkategorien beim Bild etwas übertreibst? ;) Immerhin hast du nicht noch eine "taken after I ate at McDonalds" hinzugefügt. ;-) Viele Grüße --Saibo (Δ) 23:43, 4 March 2011 (UTC)
Jo danke! War nicht Teil von "Signage" und kam als Suchergebnis von "Category:Building inscriptions" nicht raus (daher nicht gefunden). Zum Off-Topic: Also Category:Work by Mattes 2011, Category:User:Mattes/Contributions/Topics/Germany/Bayreuth und Category:User:Mattes/Contributions/Topics/banners, coat of arms, flags, logos, seals and signs finde ich bei 7000 Bildern (kommen noch etliche mehr) eher zuwenig :-) Der Überblick ist mir jetzt schon verloren gegangen... --Mattes (talk) 23:53, 4 March 2011 (UTC)

en:File:Australian Aboriginal Flag.svg

Darf die Datei tatsächlich nicht – die dort behauptet – hierher verschoben werden. {{PD-shape}} müsste doch hinhauen… --Leyo 20:14, 4 March 2011 (UTC)

Ich befürchte nein: vergleiche Commons:Deletion requests/File:Flag of Australia with Aboriginal flag replacing Union flag.svg. --JuTa (talk) 21:19, 4 March 2011 (UTC)
Da hat's noch Sterne in der Flagge. Unter Commons:Deletion requests/Image:Flag of the Australian Aborigines.svg (durch deinen Link gefunden) wurde die oben erwähnte Flagge diskutiert. Vielleicht könnte ein Undeletion request Erfolg haben… --Leyo 22:23, 4 March 2011 (UTC)
Ich denke nicht, dass der Erfolg hätte. So sinnlos es ist, Urheberrechte auf zwei Streifen und einen Kreis zu gewähren, ein australisches Gericht hat es in diesem Fall getan: [1]. Und nach dem Prinzip "urheberechtsfrei im Herkunftsland und in den USA" ist die Flagge demnach nicht commonsfähig. Du kannst natürlich versuchen, per Meinungsbild eine Zusatzregel einzuführen, die das Herkunftsland-Prinzip aushebelt, wenn das Herkunftsland absurde Einzelfall-Sonderregelungen trifft (ich denke da zum Beispiel auch an die britische Peter-Pan-Geschichte), aber ohne solch eine Sonderregelung sehe ich keine Chancen für einen undeletion request. Google hat sich übrigens auch schon mit dem Urheber der Aborigines-Flagge angelegt und musste einen Rückzieher machen. --Slomox (talk) 12:20, 9 March 2011 (UTC)
Danke für die ausführliche, aber ernüchternde Antwort. Den Aufwand, ein erfolgversprechendes MB zu initiieren, scheue ich etwas… --Leyo 18:56, 9 March 2011 (UTC)

Brauche Lizenz von Screenshot

hallo, ich will ein screenshot der software irrEdit (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Irrlicht_(Engine) , nach unten scrollen, da steht was zu irrEdit) hochladen. weiß aber nicht, unter welche lizenz das fällt. irrEdit gehört zu dem Irrlicht-Engine, der steht unter der zlib. ich habe auch schon einmal ein screenshot von irrlicht hochgeladen (siehe link, unteres foto). das stand auch unter der zlib. aber bei irrEdit bin ich mir da nicht so sicher. --DungeonK33per (talk) 10:09, 9 March 2011 (UTC)

Ohne mich genauer eingelesen zu haben würd ich tippen dass Template:Zlib die richtige wäre. Zumindest steht laut Artikel die Software unter dieser Lizenz. Gruß --JuTa (talk) 15:08, 9 March 2011 (UTC)

SLR Objektiv

Hallo, welchen Zoom-Faktor habe ich eigentlich mit einem "AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-55 mm 1:3,5-5,6G" Objektiv? Ich habe mir vorige Woche ne SLR mit diesem Objektiv gekauft und versuche gerade zu verstehen, was dieses Objektiv leisten kann. Danke für die Hilfe! --91.57.89.136 10:30, 8 March 2011 (UTC)--91.57.89.136 10:30, 8 March 2011 (UTC)

Die Antwort findest du hier. Über die Leistung des Objektivs sagt dir das allerdings wenig. -- Хрюша ?? 11:51, 8 March 2011 (UTC)
Der Zoomfaktor hängt von der kamera ab, nicht vom Objektiv. --Ralf Roletschek (talk) 19:33, 8 March 2011 (UTC)
Nee, was ist das denn für ein Quatsch?! Der Zoomfaktor ist selbstverständlich eine Eigenschaft des Objektivs! -91.22.232.189 20:05, 8 March 2011 (UTC)
Nö, die Vergrößerung hängt neben der Objektivbrennweite v.a. von der Sensorgröße der Kamera ab, und die ist bei Kompaktkameras und SLRs bekanntlich grundverschieden. Das erklärt bspw., wieso eine Brennweite von 12 mm bei einer SLR einen ganz anderen Bildwinkel ergibt als der (in etwa) gleiche Wert bei irgendeiner Kompaktknipse. A.S. 21:01, 8 March 2011 (UTC)
Vielleicht redet ihr aneinander vorbei. Möglicherweise meinte der Fragesteller den klassischen "Zoomfaktor", d.h. das Verhältnis von kleinster zu größter Brennweite des Objektivs. Bei dem obigen Objektiv (55/18) wäre das 3,05 (korr.); umgangssprachlich also ein 3-fach Zoom. --Túrelio (talk) 21:06, 8 March 2011 (UTC)
So isses, steht ja im oben verlinkten Artikel: "Der Zoomfaktor ist definiert als das Verhältnis der längsten und der kürzesten Brennweite eines Zoomobjektivs.". Die Kamera tut da nichts zur Sache. --91.22.232.189 21:08, 8 March 2011 (UTC)
Mein lieber Ralf (und A.S.), was du meinst ist der Cropfaktor und der beeinflusst selbstverständlich die Brennweite aber keineswegs den Zoomfaktor. Aber um diese Sachen klarzustellen gibt es ja ein bekanntes Online-Lexikon und periodisch einen Workshop in Nürnberg =0}. -- Хрюша ?? 06:07, 9 March 2011 (UTC)

Túrelio: Bei 55/18 komme ich aber auf 3,0556 und nicht 3,6. Aber der schlichte Quotient zwischen maximaler und minimaler Brennweite sagt eben nicht so viel aus weil es davon abhängt wie der Cropfaktor ist. Zudem sehe ich keinen Grund für die IP, hier bissig zu reagieren. --Wladyslaw (talk) 08:45, 9 March 2011 (UTC)

"3,0556 und nicht 3,6" - korrekt, da hat mein Taschenrechner wohl gesponnen oder ich hatte mich vertippt. Damit ist das etwas-falsch-machen wieder gleich verteilt ;-).--Túrelio (talk) 10:03, 9 March 2011 (UTC)
Wenn der Fragesteller wissen möchte, was der Zoomfaktor im Falle seines eben beschafften Objektivs bedeutet, dann frage ich mich schon, was dieses allgemeine Verunsichern ihm bringen soll :0[. -- Хрюша ?? 12:29, 9 March 2011 (UTC)
Ok, Zoomfaktor und Cropfaktor durcheinandergewürfelt, mein Fehler. --Ralf Roletschek (talk) 17:53, 10 March 2011 (UTC)

Multimediadatei des Tages / Motd/2011-03-14

Hallo, ist es in Ordnung eine Datei mit laufendem Löschantrag ("No permission for licence art libre or any other free licence.") zum Medium des Tages auf der Hauptseite zu wählen? Gruß, --Pristurus (talk) 15:43, 9 March 2011 (UTC)

Ich würde die Datei (File:Battle of Brega.ogv) nach hinten schieben, bis der LA geklärt ist. Die Hauptseite ist für die Repräsentation des Projekts, da sollte man keine Dateien mit zweifelhafter Lizenz posten. IMHO überlebt die Datei den LA ohnehin nicht. MFG Jahobr (talk) 08:07, 10 March 2011 (UTC)
Wie lange dauert es denn voraussichtlich bis zum Entscheid des LA? Die Datei hatte ich bereits einmal als Motd (mit Hinweis auf diese Problematik gelöscht), der User trug sie dann wieder ein, was ich wiederum rückgängig gemacht habe. Große Lust dies nochmal so zu machen habe ich eigentlich nicht, zumal die Motds ja bis zur Anzeige auf der Hauptseite jederzeit von jedem User wieder abgeändert werden können.... Gruß, --Pristurus (talk) 11:20, 10 March 2011 (UTC)
Ich habe Schnelllöschantrag gestellt. --91.22.183.238 11:37, 10 March 2011 (UTC)
Danke, hoffentlich ist das Thema damit dann beendet. Gruß, --Pristurus (talk) 18:47, 10 March 2011 (UTC)
Bitte verwende immer die passenden Vorlagen: [2], [3]. --91.22.242.246 19:17, 10 March 2011 (UTC)
Kein Problem, war mir bisher nicht bekannt, dass dies jetzt so gemacht wird; also danke für den Hinweis! Vielleicht wäre es sinnig, dies mal an einer auffindbaren Stelle zu vermerken, etwa im Seitenkopf oder zumindest in der zugehörenden Diskussionsseite. Gruß, --Pristurus (talk) 19:59, 10 March 2011 (UTC)

Dateiversionsschwund

Wo sind eigentlich die sieben früheren Dateiversionen von File:Wappen des Landkreises Donau-Ries.png abgeblieben? Bei allen gibt es nur einen 404-Fehler. --Rosenzweig δ 18:36, 10 March 2011 (UTC)

Habe mal im IRC tech channel gefragt...Antwort steht aus. Ich vermute die Hamster haben sie gefressen, weil man ihnen nicht genug richtiges Futter gab. Viele Grüße --Saibo (Δ) 19:14, 10 March 2011 (UTC)
Ergebnis: keins. Keiner antwortwillig. Na dann bleibt wohl nur warten oder es wann anders nochmal zu versuchen. Viele Grüße --Saibo (Δ) 20:01, 10 March 2011 (UTC)
Weiß jemand, ob die Vorversionen noch vor kurzem (also bevor das derzeitige Theater losbrach) sichtbar waren? Es fehlen nämlich nicht nur die thumb, sondern offenbar die Dateien selbst. --Túrelio (talk) 07:29, 11 March 2011 (UTC)
Zusatzhinweis: Auf de:Datei:Fliegenkäfer01.JPG fehlt nur die Datei der Erstversion selbst. Der Thumb ist da und wird dargstellt, wenn man draufklickt erhält man jedoch das Vollbild der Zweitversion. Auch ein bisserl seltsam. PS: Die Datei war auf de: bereits gelöscht und ich hatte die probehalber wiederhergestellt um eben jene Erstversion noch zu übertragen, was im Moment leider nicht geht. --JuTa (talk) 10:20, 11 March 2011 (UTC)

(Archiv nachträglich editiert: Anschlussdiskussion: http://commons.wikimedia.org/w/index.php?title=Commons:Forum&oldid=53301567#Archiv.2F2011.2FMarch.23Dateiversionsschwund --Saibo (Δ) 22:11, 17 April 2011 (UTC))

Ständiger Fehler beim Uploaden

Hallo,
immer wenn ich etwas uploaden will, kommt die nachricht, ich soll autor, quelle und lizene angeben, obwohl alle felder ausgefüllt sind! was ist da los? --DungeonK33per (talk) 14:35, 11 March 2011 (UTC)

wiki ist allgemein komisch drauf in letzter zeit. das würde ich und die telekom sagen: probieren sie es einfach morgen wieder! ;) alofok* 17:45, 11 March 2011 (UTC)

Fotos niedriger Qualität löschen

Gibt es die Möglichkeit Fotos mit miserabler Qualität zur Löschung vorzuschlagen?--Haplochromis (talk) 05:55, 28 February 2011 (UTC)

Um Gottes Willen nicht!!! Ich suche seit Jahren ein Foto, das mit einer Lomo (oder dem Jenoptik-Keks) aufgenommen wurde. --Ralf Roletschek (talk) 06:27, 28 February 2011 (UTC)

Ja, kann man schon machen. Allerdings muss es genügend gute Alternativen geben und das Foto muss richtig, richtig schlecht sein.

PS, Ralf: hier sind deine Lomo shots: Category:Lomography. LG, Amada44  talk to me 07:14, 28 February 2011 (UTC)

Und wo macht man das? Gibt es eine Vorlage dafür?--Haplochromis (talk) 08:48, 28 February 2011 (UTC)
gehe auf Einstellungen->Helferlein und aktiviere dort Quick Delete. Dann hast du links im Menü 'Nominate for deletion'. Da klickst du drauf und gibts dann den Grund an warum du denkst, dass das Bild gelöscht werden sollte. Amada44  talk to me 09:06, 28 February 2011 (UTC)
Danke.--Haplochromis (talk) 10:58, 28 February 2011 (UTC)
Warum sollten Bilder gelöscht werden? Es wird kein Speicherplatz frei. Ich sehe keinen Grund, schlechte Bilder zu löschen. Wir gewinnen nichts, wir verlieren nur. Die Fotos in der Lomo-Kat. stammen unmöglich alle aus Lomos, ich bezweifle bei den meisten, daß sie überhaupt analog sind. --Ralf Roletschek (talk) 13:54, 28 February 2011 (UTC)
Hier ein paar Beispiele. Vielleicht ist ja da ein Bild von der Lomo dabei? *scnr* LG, Amada44  talk to me 16:30, 28 February 2011 (UTC)
Zeit und Nerven. Über 99,9% der Commons-Nutzer wird qualitativ-hochwertige Bilder für einen bestimmten Zweck suchen (oder vielleicht nur um sich an ihnen zu freuen). Viele Bilder "miserabler Qualität" bedeuten eine zusätzlichen Rechereaufwand. --Isderion (talk) 15:09, 28 February 2011 (UTC)
Unsere Medien werden nicht wirklich durch Löschen organisierter; das verschiebt nur das Problem ein ganz klein wenig. Löscht lieber die zigtausenden Copyvios. Wir brauchen eben ein besseres Organisationssystem - wie auch immer es aussehen mag. Das gleiche gilt für Originale und die zugehörigen Bearbeitungen. Meist wäre es sinnvoll nur die besteTM Bearbeitung sichtbar zu haben und alle anderen "dahinter" versteckt zu haben. Viele Grüße --Saibo (Δ) 16:37, 28 February 2011 (UTC)
War nicht schon mal eine “große” Veränderung angekündigt, jedenfalls scheint hier wirklich Bedarf. @Vorlage {{Low quality}}--Perhelion (talk) 17:42, 28 February 2011 (UTC)
Ich kann in Wikiversity wirklich auch ganz schlechte Bilder gebrauchen. Ich will ja auch erklären, was passiert, wenn man Anfängerfehler macht. Muß ich nun deshalb selbst absichtig Schrott produzieren? --Ralf Roletschek (talk) 19:47, 28 February 2011 (UTC)
Ja, du weißt doch, wenn man was richtig gemacht haben will, dann muss man das selber machen. Gilt halt auch für richtig schlecht. :) --Isderion (talk) 21:34, 28 February 2011 (UTC)
Es gibt hier wirklich keinen solchen Mangel an schlechten Bildern, als dass man hier zu ihrem Schutz aufrufen muesste. Ralf, Du kaempfst hier an der voellig falschen Front! --Dschwen (talk) 22:15, 28 February 2011 (UTC)
Strasze.jpg
Nun denn, werde ich also schlechtes Material selbst produzieren müssen. Daß sich dann aber niemand beschwert! Und falls mal jemandem ein Bild aus der Jenoptik JD-11 übern Weg läuft, dann sagt bitte Bescheid! Die waren so ungefähr die Qualität wie das da oben. Nur nicht aus Unwissenheit des Menschen dahinter sondern aus Unfähigkeit der "Kamera". --Ralf Roletschek (talk) 07:16, 1 March 2011 (UTC)
Out-of-Scope-Bilder waren schon immer schnelllöschbar. Bei keinem der fünf obigen Beispielbilder kann ich einen Nutzen erkennen, man sollte also bei Briefmarkenbildern, die nichts darstellen, ruhig mal SLA stellen. A.S. 22:38, 28 February 2011 (UTC)
Das stimmt leider nicht, wie man unter Commons:Deletion_policy#Speedy_deletion nachlesen kann. Out-of-scope ist kein Schnellloeschgrund, sondern nur Grund einen regulaeren DR zu stellen. Das finde ich persoenlich auch suboptimal. --Dschwen (talk) 04:37, 1 March 2011 (UTC)
Dazu kann man noch ergaenzen, dass wenn die Loeschung eines out-of-scope Bildes irgendeinem Project schadet, das Problem offensichtlich in der Definition von in-scope liegt. Da koennte man nachbessern wenn es tatsaechlich solche Faelle geben sollte. Ansonsten gibt es keinen ersichtlichen Grund, warum man OOS Bilder behalten sollte. Man koennte durchaus mal ueber ein proposal nachdenken das in die Liste der Schnellloeschgruende aufzunehmen. --Dschwen (talk) 19:33, 3 March 2011 (UTC)
Ich verstehe das Problem nicht. In .de werden (fast) ausschließlich Bilder gelöscht, wenn es urheberrechtliche Probleme gibt. Ausnahmen sind Selbstdarsteller und Ähnliches. Wir fahren gut damit. Hier bekam mal ein Schwung Bilder von mir einen LA wegen angeblich out of scope, es waren Fotos von der Tragfläche eines Flugzeuges in verschiedenen Situationen, Start, Landung, Flug in großer Höhe usw. Die habe ich seinerzeit gemacht, weil es eine Anfrage eines Portals dafür gab. Die obigen Bilder sind grottig schlecht, das stimmt. Aber es ist nicht ausgeschlossen, daß sie Verwendung finden. Sei es in einem Beitrag über Jugendkultur, wo dokumentiert wird, welch schlechte Qualität dort Zustimmung findet (der Typ mit den Plastebechern vor den Augen), sei es etwas anderes. Commons ist nicht nur für Wikipedias da, Commons sammelt Medien. Also müßte doch hier noch viel mehr als in WP.de alles sauber lizenzierte aufgenommen und behalten werden? Ich sehe vielmehr einen Handlungsbedarf bei Fotos, die das Recht am eigenen Bild beinhalten, bei Bildern von wahrscheinlich Jugendlichen nackt am Strand usw. Aber sowas wird dann in Löschdiskussionen behalten. --Ralf Roletschek (talk) 21:38, 3 March 2011 (UTC)
Das eine hat mit dem anderen ueberhaupt nichts zu tun, die RaeB Diskussion wuerde ich deshlab hier gerne ausklammern. COM:SCOPE stellt schon klar, dass wir nicht nur die pedias bedienen, das muss man auch nicht immer wieder erwaehnen. Die Mission ist educational. Punkt. Kein Wikimediaprojekt faellt raus bei der Definition. Das Problem ist doch offensichtlich, wir machen es den Nutzern nur unnoetig schwer, wenn wir unsere guten Abbildungen mit Muell verwaessern. Es ist schon jetzt schwierig genug in dem Kategorienirrsin Bilder zu finden, wenn dann noch der Aufwand hinzukommt brauchbare Bilder aus einem meer unbrauchbaren Mists herauszuklamuesern, tun wir unseren Nutzern keinen Gefallen. Man kann es sich natuerlich auch einfach machen, und fuer jeden Dreck von einem Bild einen hypothetischen "Nutzen" konstruieren. Damit stiehlt man sich aber aus der Verantwortung redaktionelle Arbeit zu leisten. Das kann nicht im Sinne der Nutzer sein. Aber es scheint eine Fraktion zu geben, die genau das in Commons sieht, eine stumpfe Bilderhalde. Copyvios aber bittschoen noch aussortieren, nur selbst das koennen die deppigen Admins ja nicht mal. Dann wollen wir sie mal nicht mit "redaktioneller Arbeit" ueberfordern. So versaut man nebenbei den Mitarbeitern hier den letzten Spass an der Arbeit. --Dschwen (talk) 22:29, 3 March 2011 (UTC)
Ich habe weder was von "deppigen Admins" geschrieben noch sowas gemeint. --Ralf Roletschek (talk) 22:45, 3 March 2011 (UTC)
(BK) Hmmm, da hat Haplochromis eine Frage in den Raum gestellt, die offensichtlich einiges emotionale Potential hat. Ich bin mir auch gar nicht sicher, ob der Hase nicht an anderer Stelle im sprichwörtlichen Pfeffer liegt: nämlich daran, dass hier im Verhältnis zu den anfallenden Aufgaben letztlich zu wenig Leute kontinuierlich aktiv sind. So liegt hier bei der Kategorisierung vieles im argen (wenn ich mich selbst ein wenig wie Sisyphos fühlen will, engagiere ich mich in den Category:uncategorized), Neulinge sind häufig komplett überfordert und müssen viel Glück haben, dass dies jemand bemerkt und ihnen hilfreich zur Seite steht, Vandalismus bleibt oft über Wochen und Monate unentdeckt, Rückmeldungen zur Qualität der hochgeladenen Bilder (inkl. Tipps wie man es besser machen könnte) sind, sofern hierfür nicht jemand die Quality Images nutzt, ebenfalls selten. So manches der Fotos mit "niedriger Qualität" mag Gedankenlosigkeit, Vandalismus, persönliches oder technisches Unermögen oder pädagogische Absicht sein. Ob aber eine pauschale Löschung der richtige Weg ist, ich glaube nicht. Ich kann den Wunsch verstehen, hier nur Bilder zu akzeptieren, die einem bestimmten Mindeststandard entsprechen - der allerdings erst einmal auch definiert werden muss. Je nach Definition, die sicher auch technische Komponenten enthalten würde, tja, da wird es eines Tages wohl auf 95 Prozent der von mir hochgeladenen Bilder einen LA oder SLA geben, spätestens dann, wenn die Latte der Minimalstandards aufgrund der technischen Weiterentwicklungen in den nächsten Jahren weiter angehoben wird.
Vielleicht gibt es aber einen Weg, bis es mal zu diesem Kürprogramm kommen wird, das Pflichtprogramm für alle erträglicher zu gestalten: Bergung der in den Uncategorized teilweise verborgenen Schätzen (um den Rest irgendwann mit LQ zu versehen oder zu tonnen), mehr Leute, die sich in der Eingangskontrolle tummeln, Rückmeldungen und positive Bestätigung vor allem, aber nicht nur gegenüber Neulingen, "QI" und "excellente Bilder" als deutlicher Gegenpol zu denen mit klarer "Low Quality" (ist sicher auch Hilfe für alle, die etwas suchen), und was mir vor allem wichtig ist, ein freundlicherer Umgang miteinander. Mit einem grundsätzlich guten Miteinander als Basis werden sich die anderen Schwachstellen in diesem weltumfassenden Projekt nach und nach verkleinern lassen, auch wenn es lange dauert, viel Geduld und Durchhaltevermögen erfordert und sich immmer mal wieder nicht nur die Admins fühlen werden wie Hamster in einem Laufrad. Miese Stimmung (warum auch immer) schreckt ab - schließlich sind wir alle freiwillig hier. Was wir aber dringend brauchen, sind Leute, die Spaß haben und einen Sinn darin sehen, an dem was auch immer sie hier tun. Und dazu kann jeder von uns ein kleines Stückchen beitragen, oder? --4028mdk09 (talk) 23:12, 3 March 2011 (UTC)

Ich sehe nicht, welchen Sinn es haben sollte, Bilder iedriger Qualität zu löschen - entweder gibt es so wenige, daß man alle bilder zu einem Thema mit einem Blick überschauen kann - dann fragt sich warum die minderwetigen Bilder da ernsthaft stören sollten, aber es mag sein, daß nur eines zu einem bestimmten Thema da ist - oder es gibt so viele daß man eine Unterkategorie Category:XYZ (low quality) anlegen kann - und was ist dann noch das Problem? Kersti (talk) 10:08, 5 March 2011 (UTC)

Du hast die Volltextsuche und externe Suchmaschinen vergessen. --Leyo 10:22, 5 March 2011 (UTC)

Es gibt Kategorien, die übervoll sind, und dann manchmal zugemüllt werden mit Mist, nein, nicht nur die mit den selbstverliebten Fotos verklemmter Herren von ihrem Schniedel. Wenn ich schlechte Fotos lösche, dann meist aus solchen Zusammenhängen. Wir werden auf die Dauer auch nicht darum herumkommen, Qualitätsmaßstäbe einzuführen, einfach um der Flut der Bilder Herr zu werden. Es gibt dafür sicher verschiedene Möglichkeiten, etwa

  • die Einrichtung einer Unterkategorie für schwächere Bilder
  • automatische Sortierung der Bilder, etwa prämierte Bilder zuerst, Bilder nach Auflösung oder dergl.
  • Rückkehr zu handgestalteten Galerieseiten
  • extensive Untergliederung der Kategorien
  • Einführen von Ratings
  • Löschen der wirklich schwachen Bilder

Ein Beispiel: In der unschuldigen Kategorie Anas_platyrhynchos und ihren Verästelungen sind inzwischen ca. 700 Dateien. Diese zu sichten, ist wirklich eine Aufgabe, vor allem, weil die Thumbs oft wenig aussagekräftig sind. Wir werden früher oder später etwas in Richtung Bewertung/Löschung tun müssen. --Mbdortmund (talk) 11:17, 5 March 2011 (UTC)

Schönes Wunschdenken. Die Commons sind noch voller von Bildermessies als die Wikipedia von Artikelmessies. Penisbilder sind da nur eine Spitze des Eisbergs. Es ist vmtl. leichter, ein bundesweites Fotohandy-Verkaufsverbot durchzulobbyieren, als diese nimmerendende Dateienflut zu bändigen. Dummheit ist nunmal dominant auf dieser Scheißwelt. Um ihr bei Wikimediaprojekten einen Riegel vorzuschieben, muss schon sehr heftig ins Wikiprinzip eingegriffen werden, und das werden die unzähligen Puristen nie zulassen. Damit müssen wir über kurz oder lang leben, oder eben das Recht zu gehen nutzen, sollte es nicht mehr zu ertragen sein werden. A.S. 11:46, 5 March 2011 (UTC)
Vielleicht stehe ich ja auf der Leitung und einer kann mir runterhelfen? Was soll diese Schwarzmalerei und Weltuntergangsstimmung? --4028mdk09 (talk) 11:54, 5 March 2011 (UTC)
Das weiß ich auch nicht.
Ich finde, wer beim Bilder suchen feststellt, daß die Ecke, wo er sucht so ungeordnet ist, daß man nicht das findet, was man sucht, sollte sich eben hinstellen, und sie sortieren, statt herumzujammern. Dann können letztlich auch andere von der eigenen Suche nach dem richtigen Bild profitieren. Das Problem, daß hier einfach zu wenige Leute sortieren kann man nicht durch neue Regelungen lösen, sondern nur durch mehr Mitarbeiter.
Im Falle von Anas platyrhynchos - einer Kategorie die nicht "unschuldig" sondern eine der vollsten Vogelkategorien in Commons ist, wäre die Lösung sicherlich eine handgestaltete Galerie, in der man die besten Bilder zu jedem Unterthema sinnvoll sortiert und geordnet zusammenfaßt. Das habe ich beispielsweise bei der Lachmöwe (Chroicocephalus ridibundus) versucht. Ich bin sicher, man könnte sie noch verbessern, aber das ist schon mal ein guter Anfang, glaube ich.
Kersti (talk) 10:13, 7 March 2011 (UTC)
Um mal auf die vier oben als schlechte Beispiele angeführten Bilder einzugehen: eines davon wird tatsächlich in Artikeln verwendet. Ein weiteres ist ein Benutzerbild. Es wird zwar momentan nicht auf der Benutzerseite verwendet, aber würde man ungenutzte Benutzerbilder löschen, würde das sicher für viel negative Stimmung bei den betroffenen Benutzern sorgen. Und das ohne irgendeinen nennenswerten Nutzen, denn Benutzerbilder sind ja in der Regel nicht in reguläre Kategorien einsortiert.
Das zeigt erstmal, dass selbst bei anscheinend offensichtlichen Fällen von "low quality" die Sache nicht immer ganz so offensichtlich ist.
Mein großes Problem mit dem Löschen ist vor allem, dass ein Einzelner oder eine kleine Gruppe unmöglich alle potenziellen Verwendungsmöglichkeiten bedenken können, die Dritte für die Bilder möglicherweise haben. Für ein kleineres Projekt habe ich in letzter Zeit öfter Bilder auf Commons gesucht. Die Bilder sollen bestimmte Sachverhalte illustrieren und daher habe ich bestimmte Vorstellungen, wie die Bilder aussehen müssen. Mitunter gab es auf Commons Galerien von mehreren hundert Bidlern und ich habe trotzdem kein einziges Bild gefunden, dass meinen Anforderungen exakt entsprach. An die Qualität der Bilder habe ich dabei sehr geringe Ansprüche, da sie nur in Thumbnail-Größe den groben Sachverhalt illustrieren sollen. Ich bin mir sicher, dass manches der Bilder, die ich am Ende ausgewählt habe, eine konsequente Qualitätskontrolle auf Commons nicht überstanden hätte.
Statt Bilder zu löschen, sollte man sich eher Gedanken über verbesserte Organisationsstrukturen machen. Beim Beispiel mit den Enten wäre das zum Beispiel eine Galerie mit den besten Bildern. Eine andere Idee wäre vielleicht ein verbessertes Bildersuch-Interface, bei dem man Dinge wie Auflösung etc. als Suchparameter verwenden kann. Und es gibt sicher noch viele andere Möglichkeiten. --Slomox (talk) 13:04, 9 March 2011 (UTC)
Keines der 4 oben gezeigten Bilder wird in einem Artikel benutzt (das Beispiel von Ralf wurde ja auch nicht als negativ Beispiel benutzt) Und ja, unbenutzte Userbilder werden gelöscht. Amada44  talk to me 13:14, 9 March 2011 (UTC)

Daß ich - in diesem Fall für Wikipedia selbst - hunderte von Bildern - in diesem Fall oft Pferdebilder durchsucht habe, ohne das richtige zu finden - kann ich auch bestätigen. Wenn ich ein Pferd von einer bestimmten Rasse oder Farbe und Zeichung brauche, dann ist die Qualität halt nachrangig gegenüber der Bildinhalt. Kersti (talk) 20:44, 11 March 2011 (UTC)

Kategorielöschung beantragen, wie war das schon wieder?

Kategorie auf Benutzername ist bestimmt nicht im Sinn von Commons. Löschen? -- Хрюша ?? 06:07, 14 March 2011 (UTC)

Ich würde hier zunächst mal nach der Sinnhaftigkeit der einzigen dort eingeordneten Datei, File:AmRollbia-Logo groß transparent.png, fragen (zugleich auch der einzige Upload des Users). Damit erledigt sich das Kat.problem ggf. von alleine. --Túrelio (talk) 07:36, 14 March 2011 (UTC)
Das eine sollte man nicht am anderen festmachen. Die Datei ist als «Objekt» vernachlässigbar. Mir geht es schon um die Kategorie und deren Berechtigung in dieser Form und das erledigt sich nicht von alleine. -- Хрюша ?? 08:32, 14 March 2011 (UTC)
Doch. Wenn sie leer ist, wird sie fast automatisch gelöscht ;-). Und nun für die 1 Datei eine korrekt benannte cat Files by Amrollbia anzulegen wäre overkill. --Túrelio (talk) 08:38, 14 March 2011 (UTC)
Das würde aber heissen, dass erst die Datei gelöscht werden müsste und dafür sehe ich keinen Grund. Fakt ist, dass Amrollbia ein Benutzername ist und dass dafür keine Kategorie in dieser Form angelegt werden soll/darf. -- Хрюша ?? 09:12, 14 March 2011 (UTC)

Nein, um die Kategorie zu leeren reicht es völlig das Bild mir einer anderen Kategorie stattdessen zu versehen. Kersti (talk) 14:10, 15 March 2011 (UTC)

Nicht dass wir uns jetzt im Kreis drehen: diese Alternative ist im vorliegenden Fall nicht sinnvoll, da sich alles vorwiegend um Amrollbia dreht und die Datei auch schon einen Löschantrag hat. Túrelio ist das wohl richtig angegangen. -- Хрюша ?? 14:33, 15 March 2011 (UTC)

Hintergrund zu Heinrich Hoffmann-Fotos

In der Legal tribune (deutsch) ist ein allgemein verständlicher Artikel zum Hitler-Photographen Heinrich Hoffmann bzw. zu dessen Fotos, die auch immer mal wieder auf Commons hochgeladen werden, erschienen: Vom Recht an den Bildern des Bösen. --Túrelio (talk) 07:47, 14 March 2011 (UTC)

Du sollst nie daran zweifeln, daß die BA- Uploads rechtlich sauber sind. Du sollst nie daran zweifeln, daß .....
Ich habe von Anfang an gesagt, daß wir uns damit selbst keinen Gefallen tun. Was dort im Artikel steht, ist wiederum Quatsch: An diesen Aufnahmen hat die Bibliothek auch die Bildrechte,... - die Rechte haben Hoffmanns Erben und niemand sonst. Klar, die Bayerische Staatsbibliothek mischt wieder mal mit, wer sonst? Das ist alles nichts weiter als Schutzrechtsberühmung durch die Bibliothek, das Bundesarchiv, die Fotothek. Beschämend finde ich nur, daß wir das wider besseren Wissens dulden. --Ralf Roletschek (talk) 09:47, 15 March 2011 (UTC)
Einschub: Kurze Erinnerung: w:de:Wikipedia:Kurier/Ausgabe 11/12 2007#Bilderspende auf dem Weg. Wer mit einem Finger auf andere zeigt, … --32X (talk) 13:58, 15 March 2011 (UTC)
Rede nicht immer von Dingen, von denen du keine Ahnung hast. --Ralf Roletschek (talk) 14:33, 15 March 2011 (UTC)
Dann kannst du mir sicherlich erklären, warum beispielsweise dieser Trabant 601 deluxe gelöscht wurde, obwohl das Bild unter freier Lizenz (GFDL 1.2) stand. --32X (talk) 10:12, 16 March 2011 (UTC)
Weil Kurt Tauber keine Lust auf euer Lizenztheater hatte. --Ralf Roletschek (talk) 19:58, 16 March 2011 (UTC)
Warte mal. „Als Erstes wird aber noch über die sinnvollste Lizenzierung nachgedacht.“ Das habt ihr offenbar gemacht, die Bilder wurden unter GFDL 1.2 freigegeben, und mit dem Kommentar „Genehmigung: liegt vor“ hochgeladen. Und du willst mir jetzt weißmachen, dass du diese freigegebenen Bilder hast in der Wikipedia und auf Commons löschen lassen, weil Kurt Tauber „keine Lust“ hatte? Er hat die Bilder unter einer bestimmten Lizenz freigegeben, was soll ihn da stören, wenn irgendein Webprojekt über eine Diskussion über Lizenzen führt? Nun gut, ich werde die Bilder durchgehen und die mir persönlich wichtigen auf Commons wiederherstellen. Danke fürs Gespräch. --32X (talk) 11:29, 17 March 2011 (UTC)
Ich würde auch bezweifeln, dass an den 66.000 Bildern die BSB die vollumfänglichen Rechte hat wie der Artikel sagt. Und an den einigen Millionen Bildern in den USA liegen die vollen Rechte nicht bei der NARA, wie der Artikel impliziert. Die Rechte liegen bei den Erben die ihre Rechte weltweit (je nach Land, Schutzfristenvergleich oder anderen Regelungen) geltend machen können. In den USA sind sie halt enteignet. Der Artikel betont aber auch den Aspekt, wie schwierig es sei die NARA-Bilder zu nutzen. Sicherlich ist das große Interesse an solchen Bildern und die Verbreitung der Bilder durch zeitgenössische Publikationen in Verbindung mit einer nicht so einfach zugänglichen Quelle der Originale ein Problem. Ich blicke mit Sorge nach 2028, weil ich keine Lust habe, dass hier auf Commons Tonnen von Bildern aus dubiosen Nazi-Foren und schrottigen Webseiten importiert werden, auf denen irgendwelche Ewiggestrigen Theoriefindung zur Geschichte betreiben. Leider wird auf Commons ja kein Anspruch an die Qualität von Quellen gelegt. Wenn also jemand irgendein Fundstück aus dem Internet oder einem Buch auf seine Nazi-Schrottseite kopiert, hat er damit eine Quelle erschaffen die hier auf Commons tatsächlich akzeptiert wird (anstatt zu hinterfragen wo denn der Jemand sein Material herhat). Viel lieber hätte ich die Bilder mit sauberer, wissenschaftlicher Quellenangabe von der NARA oder der BSB - die in diesem Zusammenhang bereits heute sehr wertvoll ist. Wahrscheinlich werden wir 2028 aber schon aus den Problemen gelernt haben, die wir 2016 gehabt haben werden. --Martin H. (talk) 12:59, 15 March 2011 (UTC)

Commons:Deletion requests/File:WP Adolf Eichmann 1942.jpg

Mögen da weitere Urheberrechtsexperten vorbeischauen? --Leyo 10:15, 16 March 2011 (UTC)

Panoramafreiheit

Auf dem Blog "Recht am Bild" gibt es hier einen allgemeinverständlichen Beitrag zur Panoramafreiheit in Deutschland. --Túrelio (talk) 17:37, 6 March 2011 (UTC)

Er ist genauso belanglos wie derjenige, der ihn empfiehlt --Historiograf (talk) 20:57, 20 March 2011 (UTC)

Panoramafreiheit 2 und Hausrecht

Das vor fast 9 Monaten nach Diskussionen über die Legitimität von Bahnhofsfotos von mir und anderen angeregte und dank Martina Noltes Beharrlichkeit schließlich von der WMDE beauftragte Rechtsgutachten liegt nun vor, siehe Urheberrechtsfragen/Hausrecht und gemeinfreie Werke. Es scheint aber mehr Fragen aufzuwerfen als zu beantworten und stellt vor allem bei FOP-basierten Fotos die Legitimität jeder CC-Lizensierung, die nicht die Bearbeitung verbietet, infrage. Wenn wir das für bare Münze nehmen, können wir FOP für Deutschland in die Tonne klopfen. --Túrelio (talk) 10:20, 7 March 2011 (UTC)

Wie ich auf der dortigen Diskussionsseite ausführte, sollten wir dieses Schlechtachten ignorieren --Historiograf (talk) 20:58, 20 March 2011 (UTC)

Naja, ignorieren kann man es nicht. Die Auswirkungen sind beträchtlich für viele Dateien auf Commons. --High Contrast (talk) 23:51, 20 March 2011 (UTC)
Ignorieren kann man es, denn es ist leicht schrottig (wenn man das so sagen kann) - siehe auch meinen Kommentar auf der Disk.seite in dewp. Viele Grüße --Saibo (Δ) 01:47, 21 March 2011 (UTC)
Ich korrigiere: Natürlich kann man es ignorieren, aber ob es sinnvoll ist, es zu ignorieren ist eine andere Frage. --High Contrast (talk) 08:14, 21 March 2011 (UTC)

Wie sieht es denn hierbei mit Fotos in Museen aus? Sind die eigentlich erlaubt oder demnach verboten? Sandra 00:47, 21 March 2011 (UTC) —Preceding unsigned comment added by 80.187.107.122 (talk • contribs) 2011-03-21T00:47:06 (UTC)

Verfügbarkeit Bestand der Deutschen Fotothek

Hallo, ich habe in der deutschen Fotothek eine Menge Bilder gefunden, die einige Artikel in der Wikipedia sehr gut illustrieren würden, es ist ja aber bis jetzt nur ein kleiner Teil der Bestände in WikiCommons verfügbar. Gibt es eine Reihenfolge/ Zeitplan/ Priorität, wie die Bilder hochgeladen werden? Kann man irgendwo "Wünsche" außern? Einfach aus der Fotothek runterladen und bei Commons wieder hochladen verstößt meiner Ansicht nach gegen die Nutzungsbestimmungen. "Die Verwendung einzelner Bilder auf nicht-kommerziellen Webseiten ist gestattet, sofern eine vollständige Quellenangabe erfolgt. Bitte schicken Sie uns zur Information den Link auf die entsprechende Stelle Ihrer Webseite per E-Mail. Die Verwendung zusammenhängender Teilbestände der Digitalen Sammlungen auf nicht-kommerziellen Webseiten bedarf gesonderter Zustimmung des Rechteinhabers. " Außerdem sind die Bilder, die für Commons zur Verfügung gestellt werden sollen, in der Fotothek nicht gekennzeichnet. Bsp: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Fotothek_df_ps_0003857_x.jpg http://www.deutschefotothek.de/?df_ps_0003857#%7Chome Dort steht nirgends etwas zur Lizenz. Obwohl die Nutzungsbedingungen auch sagen: "Von der Gebührenpflicht ausgenommen sind die von der Deutschen Fotothek für Wikimedia Commons in eingeschränkter Qualität zur Verfügung gestellten Digitalisate. Diese unterliegen den Bestimmungen des Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0 Germany-Lizenzmodells. " Deshalb würde mich ein generelles Vorgehen interessieren. Viele Grüße

Die Bilder die in der Kooperation eingeschlossen sind werden nach und nach hier hochgeladen und sind dann frei lizenziert verfügbar. Bilder die nicht hier hochgeladen werden und nur über die Fotothek verfügbar sind, sind nicht frei. Leider tut sich beim Fotothek upload schon lange nichts mehr, von den versprochenen 250.000 Bildern fehlen noch ~190.000. --Martin H. (talk) 18:15, 16 March 2011 (UTC)
Gibt es jemanden, der sich darum kümmert? mfg --Mbdortmund (talk) 02:40, 20 March 2011 (UTC)
Auf Commons:Deutsche Fotothek is Mathias Schindler angegeben, ansonsten hat Multichill viel zum technischen Teil des Uploads beigetragen. --Martin H. (talk) 03:19, 20 March 2011 (UTC)

Fotos einsortieren

hallo, ich habe Fotos reingestellt. diese sollten vll (http://commons.wikimedia.org/wiki/Firefighting?uselang=de oder http://commons.wikimedia.org/wiki/Fire reingestellt werden. ich weiss leider nicht wie diese sortiert sind.

hier die Bildlinks:

Vielen Dank für die Unterstützung --Woelle ffm (talk) 21:15, 5 March 2011 (UTC)

Fotos? Das sind doch Grafiken. Und daher ist das JPG-Format schlecht. Bitte lade diese im SVG- oder PNG-Format hoch. --Leyo 20:10, 6 March 2011 (UTC)
dies sind Vision Zeichungen.Leider habe ich nichts gefunden dies in der gewünschten Version zu speichern :( wer kann mir da weiterhelfen ich verschicke diese auch gern --Woelle ffm (talk) 15:08, 7 March 2011 (UTC)
Meinst Du vielleicht Visio? Dann kann man laut [4] auch SVG graphiken exportieren. --Dschwen (talk) 15:34, 7 March 2011 (UTC)
Hallo, habe es umgewandelt ... neu leider bekomme ich dann :Dateierweiterung stimmt nicht mit dem MIME-Typ überein. die Datei heißt FWDV3_offenens_Gewaesser_ausgefüllt.svg. ersetzen oder neueinstellen selbes ergebnis :( --Woelle ffm (talk) 17:10, 7 March 2011 (UTC)
Meine Frage hast Du trotzdem nicht beantwortet... Was meinst Du denn mit umgewandelt? Die fehlermeldung hoert sich so an, als haettest Du die Datei nur mal eben umbenannt. --Dschwen (talk) 22:56, 7 March 2011 (UTC)
ich habe die datei in der Endung svg Version gespeichtert, leider bekomme ich die oben genannte fehlermeldung! datei geöffnet, datei Speichern unter *.svg ausgewählt, speichern; so wie oben im Link beschrieben --Woelle ffm (talk) 07:33, 8 March 2011 (UTC)
Du musst die svg-Datei hier auf Commons als neue Datei hochladen. Über die bestehenden jpg-Dateien als neue Version drüber zu laden, das geht nicht. --91.22.210.205 12:39, 8 March 2011 (UTC)
hift auch nicht :( --Woelle ffm (talk) 12:57, 9 March 2011 (UTC)
Hallo Woelle, ich kenne mich mit Visio zwar nicht aus, aber normaler Weise brauchst du keine Dateiendung angeben sondern das Dateiformat «auswählen» (ja Linux Programme sind da auch anders). Des Weiteren schaue dir deine SVG mal bitte mit einem Texteditor (z.B. Notepad) an, du müsstest einen lesbaren Quelltext mit XML-Syntax sehen. --Perhelion (talk) 17:44, 10 March 2011 (UTC)
In Visio: DateiSpeichern unter und dort als Dateityp "Skalierbare Vektorgrafiken" auswählen. --тнояsтеn 18:02, 10 March 2011 (UTC)

Zu deiner ursprünglichen Frage: die oben aufgeführten Dateien habe ich unter folgender Kategorie eingestellt: Category:Firefighting in Germany. Gruß, High Contrast (talk) 21:27, 21 March 2011 (UTC)

Vorlage Assessments

Die Vorlage Template:Assessments unterstützt nicht die Eintragung des exzellenten Bildes aus der albanischen Wikipedia. Aber gerade die ist sehr rege tätig (http://sq.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Fotografi_perfekte). Kann das jemand ergänzen oder wie muss ich hier vorgehen? Grüße --Wladyslaw (talk) 12:00, 14 March 2011 (UTC)

Kennst sich damit niemand aus? --Wladyslaw (talk) 12:37, 22 March 2011 (UTC)

Erneut unfreies Bild von Wilm Hosenfeld

Ich sehe keinen Grund, weshalb dieses Bild (jetzt schon) gemeinfrei sein sollte. -- Хрюша ?? 16:32, 16 March 2011 (UTC)

Gibt es eine Übersetzung für die Sachen die da stehen?--Sanandros (talk) 15:04, 20 March 2011 (UTC)
«Anonym, vermutlich von einem deutschen Soldaten während der Invasion Polens.» So gerne ich bei WH ein Bild sehen würde, es werden immer wieder Dateien zweideutiger Herkunft hochgeladen, die nicht belegt sind – was übrigens bei etlichen Zeitgenossen dieser Periode der Fall ist. -- Хрюша ?? 15:22, 20 March 2011 (UTC)
Also wenn wir wirklich niemand heraufinden würden dann wäre hier die erste Adresse wo ich das Bild gefunden habe. Die Frage ist jetzt woher hat es die ElPais.--Sanandros (talk) 13:08, 22 March 2011 (UTC)

Mehrere Kunstwerke in einem Museumsraum

Darf dieses Bild ein Dasein bei Wikimedia fristen: ständige Ausstellung von Kunstwerken des poln Bildhauers Xawery Dunikowski (1875-1964) ? --Wistula (talk) 15:21, 20 March 2011 (UTC)

Wären es nicht alles Werke des gleichen Künstlers, könnte man ggf. mit Beiwerk argumentieren. So hat das eben nicht hin, da alles Werke des gleichen Künstlers sind. Also wird eben nicht eine Ausstellung allgemein gezeigt, sondern die Ausstellung über diesen einen Künstler. Also gibt es für diesen Künstler kein Beiwerksargumnet in diesem Raum, da alles zu seinem Werkzyklus gehört. Dazu kommt noch, dass im Museum vermutlich gar keine Aufnahmen, wie sie für die WP notwendig wäre, gestatten sind (also der Fotograf hat ggf. auch noch ein Hausrechtsproblem). Denn gerade wegen dem Urheberrecht herrscht in der Regel in Ausstellung über zeitgenössische Kunst Fotoverbot (Jedenfalls für kommerzielle Nutzung). Ich sehe hier genügend Probleme die den Schluss zulassen, dass das ohne Freigabe durch denn/die Erben/Nachlassverwalter des Künstlers nicht behaltbar ist. Auch eine Erklärung seitens des Fotografen, dass ihm das Fotografieren erlaubt wurde wäre nicht zu verachten.--Bobo11 (talk) 18:42, 20 March 2011 (UTC)
Fotografieren ohne Blitz ist da grundsätzlich erlaubt. Details zur Verwendung der Fotos wurde mit dem Personal nicht erörtert. --Wistula (talk) 18:55, 20 March 2011 (UTC)
Dennoch sind sie urheberrechtlich geschützt und das Personal kann diesen Schutz nicht aufheben. --Mbdortmund (talk) 00:56, 21 March 2011 (UTC)
Dann möge jemand, der sich in der Sache ganz sicher ist, einen LD stellen bzw die Datei löschen. Ich hatte ja wegen eigenen Zweifeln nachgefragt und werde also weitere Fotos aus diesem Museum nicht hochladen, Gruss --Wistula (talk) 08:02, 21 March 2011 (UTC)
@Wistula, wenn du dir in der Haussrechtsache sicher bist, dann steht einem Hochladen freier Werke nichts im Weg. Das mit dem hauisrecht, war nur ein Einwurf meiner seits, dass eben wen man nicht am Fotografieren gehindert wird, diese Fotos dann auch hier verwendet werden können ohne Problem betreffend Hausrecht zu bekommen. Nur ist das Hausrecht völlig unabhängig vom Urheberrecht, also müssen beide Punkte separat abgeklärt werden. Deshalb darfst du eben bei Innenaufnahmen nur Werke von Künstlern hoch laden die genügend lange Tod sind. Bei Übersichtsaufnahmen kann es durchaus sein das ein noch geschützes Werk mit abgebildet werden darf, nur muss dann diese eine Werk ohne Aussageverlust aus dem Bild endfernbar sein, denn so wird Beiwerk deklariert. Wenn aber auf diesem eine Bild nur Werk eines Künstlers sind, müssten ja alle Werke endfernt werden. Das wird dann eine total andere Bildaussage haben werden, dabei wirst du mir sicher beipflichten. Also geht es eben deswegen nicht, weil die Werke des Künstlers nicht als Beiwerk wegdenkbar sind. Du darfst natürlich deine Fotos in die Warteschleife stecken de:Wikipedia:Countdown zur Gemeinfreiheit, da ja dein Werk (Foto) ja auch urheberrechtlich geschützt ist, und deswegen für zukünftige Verwendung eine Lizenz notwendig wäre.--Bobo11 (talk) 13:37, 21 March 2011 (UTC)
  • Ich hab einen copyvio SLA gestellt, aber auch auf Wikipedia:Countdown zur Gemeinfreiheit gelistet. Das Bild ist also nach der Löschung nicht verloren.--Bobo11 (talk) 13:51, 21 March 2011 (UTC)

Bobo11s Kommentare zum Hausrecht sind unbeachtlich. Es muss jeder selbst wissen, ob er Hausrechte verletzt oder nicht, oder auch absichtlich ignoriert (in diesem Fall ist die Verwendung einer Sockenpuppe zum Hochladen sinnvoll, und vor allem das Vermeiden der Angabe des Realnamens). Wir können und wollen hier weiterhin nur das Urheberrecht prüfen (das Schlechtachten der Rechtsnwälte von Wikimedia Deutschland ist m. e. geflissentlich zu ignorieren). --AndreasPraefcke (talk) 16:25, 21 March 2011 (UTC) PS: Urheberrechtlich ist das Foto m. E. ein Grenzfall, als Bebilderung eines Artikels zum Museum müssten die Kunstwerke als Beiwerk durchgehen, bei Bebilderung eines Artikel zum Künstler sicherlich nicht: also im Zweifel lieber löschen.

Mir ging es natürlich um das Museum, genauer noch das Gebäude, in dem sich das Museum befindet, wozu ich gerade einen Artikel bei de:WP verfasste [5], zu dem es der Vollständigkeit halber halt schön gewesen wäre, auch ein paar Fotos zum Innenbereich des Gebäudes zu haben. Ich sehe aber nicht, wie man eine solche Verwendung von der zu einem Artikel zum Künstler (der mich pers allerdings nicht interessiert) trennen könnte. Anyway - danke für Feedback, Löschung ist verschmerzbar. --Wistula (talk) 16:54, 21 March 2011 (UTC)
Gib es einen Raum wo Werke von mehreren Künstler unter gebracht sind? Am Idealsten wäre es, wenn auf dem Bild jeweils nur ein Werk pro Künstler zu sehen ist. Denn wenn du da so ein Foto hin gekriegt hast, wo alle noch geschützten Werke als Beiwerk abgebildet sind, ist es unter Umständen schon jetzt brauchbar (=Einzelfallendscheidung). Und muss nicht wegen noch vorhanden Urheberrechten gelöscht werden. --Bobo11 (talk) 17:32, 21 March 2011 (UTC)
Leider ist das ein Museum nur zu diesem Künstler. Da aber eh nichts Besonderes an den Innenräumen an sich erkennbar ist, ist ein Nichtabbilden kein Problem. Gruss --Wistula (talk) 13:32, 23 March 2011 (UTC)

logo hochladen

hallo, gestern wollte ich ein logo zu dem spiel Gears of war 2 hochladen das ich bei google gefunden habe - es wurde gelöscht. beim zweiten verusch das selbe. ich habe alle erforderlichen informationen angegeben. was habe ich falsch gemacht? danke--SuburbanZombie (talk) 08:26, 23 March 2011 (UTC)

"das ich bei google gefunden habe" sagt schon fast alles. Beim 1. Upload hattest du "Google" als Quelle angegeben, beim 2. "texturmatsch.de". Google ist - außer für das Google-Logo - nie die Quelle, es präsentiert dir nur, was andere irgendwo auf eine Website gesetzt haben und was deshalb noch lange nicht Copyright-frei ist. Und auf texturmatsch.de steht unten deutlich "© 2008 - 2010 Texturmatsch". --Túrelio (talk) 08:37, 23 March 2011 (UTC)
Im Normalfall dürfen nur Logos hochgeladen werden, die aus einfachsten geometrischen Formen und Text bestehen. Das ist bei dem von dir hochgeladenen Logo nicht der Fall. --Leyo 08:41, 23 March 2011 (UTC)
woher soll ich sonst ein logo nehmen außer von google? kann mir bitte wer erklären was ich tun muss damit ich ein simples logo hochladen kann--SuburbanZombie (talk) 08:46, 23 March 2011 (UTC)
Vielleicht würde es helfen, wenn du die Antwort von Túrelio genau lesen würdest. Logos die nur nach deutschem Recht keine Schöpfungshöhe haben, können via de:Wikipedia:Hochladen/Logo hochgeladen werden. --Leyo 09:20, 23 March 2011 (UTC)
danke dein link hilft mir schonmal weiter keine ahnung wo das in der antwort von Túrelio steht?! woher weiß ich was eine schöpfungshöhe hat und was nicht? was für logos kann ich bedenkenlos verwenden? woran erkenne ich diese?--SuburbanZombie (talk) 09:25, 23 March 2011 (UTC)
Siehe COM:CB#Trademarks. --Túrelio (talk) 09:27, 23 March 2011 (UTC)

vielen dank euch zwei für die hilfe--SuburbanZombie (talk) 09:32, 23 March 2011 (UTC)

Special:GlobalUsage/Beispiel.jpg

Da werden etliche schon lange gelöschte Artikel aufgelistet. Existiert ein Bug-Report dazu? --Leyo 10:36, 23 March 2011 (UTC)

Luftbild ohne Schöpfungshöhe?

Frankfurt Am Main-Luftbild Bildstelle Generalbauinspektion-1942-44-932.657.jpg

Hallo, bin eben über File:Frankfurt Am Main-Luftbild Bildstelle Generalbauinspektion-1942-44-932.657.jpg aus dem Jahr 1942 gestolpert, welches unter {{Template:PD-ineligible}} lizenziert ist. Erreicht ein Foto aus der Luft keine Schöpfungshöhe? --Emha (talk) 14:05, 21 March 2011 (UTC)

THat depends. Vertical images taken by automatic scanning for cartography or military reconnaissance do not have a human creator, and would be ineligible according to German law. But that would not apply to this beautiful view. /Pieter Kuiper (talk) 14:15, 21 March 2011 (UTC)
Von Maschinen automatisch gemachte Bilder sind Urheberrechtlich nicht schützbar, da sie keinen menschlichen Schöpfer haben. Somit haben wird in dem Fall das "Problem", dass gar keine geistige Leistung vorkommen kann, die geschützt werde könnte (Es fehlt die Grundvoraussetzung zum Schutz). Bilder die per Zufall maschinell so endstanden sind, sind also nie schützbar, sondern nur wenn jemand die Kamera auslösst oder bewusst so mit diesem gewählten Ausschnitt aufstellt. Und Fliegerbilder werden in der Regel in Serie gemacht, und der Pilot schaltet die Aufnahme-Automatik nur ein und aus (Er hat also keinen direkten persönlichen Einfluss auf das einzelne Bild). --Bobo11 (talk) 15:19, 21 March 2011 (UTC)
Hallo, danke für nachvollziehbaren Einschätzungen. Das Datenblatt zu dieser Aufnahme verrät nichts über den Urheber (Mensch/Maschine) und auch auf der Übersichtsseite steht nur: Die Bilder entstammen der Bildstelle des „Generalbauinspektors der Reichshauptstadt“, der Albert Speer seit 1937 vorstand und standen dem 1943 gegründeten „Arbeitsstab für den Wiederaufbau der deutschen Städte nach dem Kriege“ zur Verfügung. . Woher weiß man/weißt Du denn, dass dieses spezifische Bild kein Fotograf geschossen hat, der mit im Flugzeug dabei war, sondern ein Automat? --Emha (talk) 16:28, 21 March 2011 (UTC)
Neubrandenburg Luftbild historisch Altstadt 1943.jpg
Ich habe eine Diskussion zu einem ähnlichen Bild aus diesem Archiv gefunden. Reicht diese mündlich übermittelte Aussage? IMHO sollte der Hinweis auf jeden Fall in die Bildbeschreibung. --Emha (talk) 16:41, 21 March 2011 (UTC)
Nachfolgend die Stellungnahme von Bildindex.de in Bezug auf eine Anfrage von mir (Copyfraud ist natürlich auch hier nicht ausgeschlossen):
Sehr geehrter Herr (Name entfernt),
die Verwendung unserer Aufnahmen in Wikipedia ist insofern problematisch,
als dass Bilder, die dort erscheinen, in der Regel als gemeinfrei angesehen
und behandelt werden. Da dies in der Art und Weise nicht mit unseren
Interessen und auch nicht mit unseren Ansprüchen hinsichtlich des
Besitzrechtes am Bild konform geht, genehmigen wir die Veröffentlichung dort
nicht.
Mit freundlichen Grüßen
(Name entfernt)
Leider wurde auf meinen Hinweis in der Anfrage, dass aufgrund der bereits beschriebenen automatischen Fertigung kein Urheber als solcher existiert, nicht eingegangen. Auch bin ich mir nicht wirklich sicher, ob diese Antwort von einem Juristen verfasst wurde. Zumal gerade von Bildindex.de schon eine Menge Bilder, wenn auch mit der Lizenz {{PD-old}} auf Commons existieren. --Mylius (talk) 17:59, 21 March 2011 (UTC)
Das ist ein einfaches Lichtbild iSd [§ 72 UrhGhttp://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__72.html]. Die Schutzfrist ist dabei: fünfzig Jahre nach dem Erscheinen des Lichtbildes oder, wenn seine erste erlaubte öffentliche Wiedergabe früher erfolgt ist, nach dieser, jedoch bereits fünfzig Jahre nach der Herstellung, wenn das Lichtbild innerhalb dieser Frist nicht erschienen oder erlaubterweise öffentlich wiedergegeben worden ist.. Wir brauchen also das Erstveröffentlichungs-bzw. Erlaubte-Wiedergabe-Datum. (Wenn das Foto vor 1961 oder nach 1993 erstmals veröffentlicht bzw. öffentlich wiedergegeben wurde, ist es frei ansonsten noch geschützt.) Nach den Commonsregeln ist das Foto zu löschen, wenn wir dazu keinerlei Angaben auftreiben können. sугсго 18:16, 21 March 2011 (UTC)
@Bobo11: Dies ist mit höchster Wahrscheinlichkeit kein von einer automatischen Kamera erstelltes Foto. Dagegen sprechen der Zeitpunkt sowie Flughöhe und Perspektive. Hingegen war es in den 1930er Jahren für solche Aufnahmen üblich, dass ein Fotograf in einem langsam fliegenden Hochdecker, wie etwa dem Storch, mit offener Seite «mitgeritten» ist. --Хрюша ?? 11:52, 22 March 2011 (UTC)
Klar ist es immer auch möglich das es Händisch von einem Menschen aufnommen wurde. Nur muss dann das eben auch bewiesen werden können, dass das Foto händisch aufgenommen wurde (P.S Gerade militärische Überwachungsfotos werden auch schräg aufgenommen, damit man die Gebäudewände inkl. der in den Fenstern möglicher Stellungen sieht. Von daher ist Aufnahmewinkel keine Indiz für händische Aufnahme). Klar haben wir auch mit der gegenteiligen Argumentation eine Problem, das wir die automatische Anfertigung eben auch nicht könne. Darum ist hier im Zweifel eben nur von einem Schutz als Lichtbild auszugehen, aber eben von keinem Schutz als Lichtbildwerk. Und da sollte die Schutzfrist bei Bildern aus dem 2.KW eigentlich abgelaufen sein (= gemeinfrei). Doof ist eben hier das unterschiedliche Ende der Schutzdauer, die ist eben 50 Jahre nach Veröffentlichung, oder bei unveröffentlichten Bildern 50 Jahre nach Anfertigung liegt(Erstveröffentlichung nach über 50 Jahren nach Anfertigung sind von Anfang an gemeinfrei). Was das heisst kann sich jeder zusammenreimen. Ist das Bild nicht vor über 50 Jahren veröffentlicht worden, wird das Berufen auf die Lichtbild-Schutzregel zum Russisch-Roulette (Oder natürlich nach 100 Jahren ist der Fall betreffend Lichtbild auch klar). --Bobo11 (talk) 18:45, 22 March 2011 (UTC)
„[...]im Zweifel eben nur von einem Schutz als Lichtbild auszugehen[...]“ Ich bin mit der Argumentation nicht einverstanden. Es ist der Fall der längsten Schutzdauer anzunehmen. Wenn nicht nachgewiesen ist, dass es ein automatisch erstelltes Foto ist, muss angenommen werden, dass es vom Menschen aufgenommen wurde. Wenn es vom Menschen aufgenommen wurde und der Fotograf über Zeitpunkt und Winkel selber entschieden hat, also nicht nur eine Anweisung befolgte, alle X Sekunden auf einen Knopf zu drücken der eine Kamera auslöst die im Y Winkel am Flugzeug befestigt ist, gebietet mir das U-Boot-Urteil und die Vorsicht, von einem Lichtbildwerk auszugehen.
Wenn nun aber ein Mensch nur alle X Sekunden den Auslöser gedrückt hat (oder zuvor eine Maschine eingestellt hat alle X Sekunden auszulösen) dann haben wir ein Lichtbild und eine 50-jährige Schutzfrist entsprechend § 72 UrhG. Also auch in deiner obigen Aussage „von Maschinen automatisch gemachte Bilder sind Urheberrechtlich nicht schützbar“ bin ich gegenteiliger Meinung, die Maschine macht die Bilder ja nicht aus einer Laune heraus sondern weil ein Lichtbildner sie eingestellt hat die Bilder zu machen. Die Schutzfrist gilt 50 Jahre nach Veröffentlichung (<1960) oder, wenn unveröffentlicht, 50 Jahre nach Erstellung (<1995, vom spätestem Erstellungsdatum ausgehend). Nach Aussage der Quelle haben die Bilder wertvolle Dienste beim Wiederaufbau geleistet, folglich waren sie zu beim Wiederaufbau veröffentlicht und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vor 1960. Wenn sie zuerst auf der Webseite des Fotoarchivs veröffentlicht wurden dann ist dieses sicherlich nach 1995 geschehen. Ich halte es daher für vertretbar auf den Nachweis einer Veröffentlichung zu verzichten. Allerdings wird man nicht drum herumkommen auf Veröffentlichungen oder mit der Erstellung im Zusammenhang stehende Dokumente zurückzugreifen (Originalbericht im Zusammenhang mit den Luftaufnahmen? Aufträge zu deren Erstellung? Dokumente im Zusammenhang mit dem Wiederaufbau?) um den erforderlichen Nachweis zur Frage Lichtbild oder Lichtbildwerk zu erbringen. Sollte es sich um Lichtbildwerke handeln wäre es sogar absolut unverzichtbar auf Veröffentlichungen zurückzugreifen um den Nachweis einer unbekannten/anonymen Urheberschaft zu führen.
Fazit: {{PD-ineligible}} ist in keinem Fall anwendbar! Es ist von {{PD-old}} auszugehen, mit der damit Verbundenen schwierigen Urheberfrage. Sollte nachgewiesen werden, dass es sich um Bilder handelt deren Zeitpunkt und Winkel nicht selbstbestimmt ist - manuell oder automatisch ausgelöst sei dabei egal - kann man davon ausgehen, dass die Schutzfrist abgelaufen ist. --Martin H. (talk) 21:18, 22 March 2011 (UTC)
@Matin H. jetzt hast du kurz nicht aufgepasst, wenn wir Wissen das es ganz sicher ein von Menschenhand gemachtes Bild ist. Dann muss ggf. sogar von einem Lichtbildwerk ausgegangen werden. Das sind 70 Jahre PmA, da ist noch gar nichts sicher das es gemein frei sein könnte (Sondern bei einem Bild von 1940+ sogar aktuell ganz bestimmt nicht). Nur muss dafür eben der Nachweis erbracht werden können, dass das Bild wirklich von Hand gemacht wurde (Das ist meines Erachtens aber nachträglich fast eine Unmöglichkeit bei Luftbildern). Kurz als Lichtbildwerk ist es nur schützbar, wenn der Fotograf durch den Sucher geguckt hat und dann abgedrückt. Sobald aber die Kamera am Flugzeug montiert war ohne das der Fotograf direkt den Ausschnitt bestimmen konnte, sonder "nur" der Aufnahmezeitpunkt bestimmen konnte, dann haben wir es eben schon nur noch mit einem Lichtbild zu tun. Deswegen wäre es von Vorteil wenn wir den Nachweis erbringen könnten, dass die Bilder schon 1960 (oder früher) veröffentlicht waren. Bei maschineller Serienfotografie wäre es sogar gar nicht schützbar, da haben wir aber eben das andere Beweisproblem, dass wir dies nur beweisen könnten, wenn wir den kommpleten Film hätten bzw. kennen würden (und nicht nur die brauchbaren Fotos). Also wird die Lichtbild Argumentation die sein, die am ehsten zutreffen könnte. Ergo es auch die Argumentation sein, die eingehalten wird beim Hochladen, weil damit ggf. vor Gericht getretten werden muss. --Bobo11 (talk) 04:09, 23 March 2011 (UTC)
Wenn wir die Umstände nicht kennen, haben wir von der längesten Schutzfrist auszugehen, hier also 70 Jahre pma. Eine Vollautomatik ist auszuschließen, weil es damals einfach noch nicht die Technik dafür gab. Filme waren weit weniger sensibilisiert als heute, Fehlbelichtungen waren sehr viel deutlicher zu sehen. So ist es nahezu unmöglich, daß derartige Bilder damals automatisch entstanden sind, es wäre reiner Zufall, wenn die halbwegs ordentlich belichtet werden. Selbst wenn der Auslöser automatisch bedient wurde, saß ein Fotograf daneben, der ständig Blende und Zeit nachregulierte. Und damit ist Schöpfungshöhe nach deutschem Recht gegeben, nach Schweizer sicher nicht (aber das ist ja auch nicht Inhalt dieser Betrachtungen). --Ralf Roletschek (talk) 11:07, 23 March 2011 (UTC)

Das einzige, was wir bislang haben, sind die Archiv-Seiten ohne Aussage zu der Fototechnik

die von Mylius zitierte Aussage des Archivs weiter oben sowie die Aussage von Horst-schlaemma

Ich habe letzteren hierher eingeladen, da er m.E. am Ehesten Licht ins Dunkel bringen kann. --Emha (talk) 11:12, 23 March 2011 (UTC)

Ja dann wäre eine Mail an OTRS notwednig mal schauen was die dann dazu sagen.--Sanandros (talk) 12:10, 23 March 2011 (UTC)
Die Bilder wurden automatisch von Flugzeugen der Generalbauinspektion aus aufgenommen [...], worauf stützt sich diese Aussage? -- Хрюша ?? 13:06, 23 March 2011 (UTC)
Vollautomatisch Aufnahme und Lichtbildschutz schließen sich in Deutschland nicht aus, so das LG Berlin für Satellitenbilder (LG Berlin, Urteil v. 30.05.1989, AZ 16 O 33/89 = GRUR 1990, 270 -Satellitenphoto- ). sугсго 16:53, 23 March 2011 (UTC)

Ich habe nicht die ganze Diskussion gelesen und hoff einfach mal, dass meine Anmerkung nicht irgendwo in dieser Diskussion schon behandelt wurde. Wenn automatisch fotografierte Fotos in Deutschland (und anderswo) keine Schöpfungshöhe hätten und daher vom UHR nicht geschützt sind, dann müsste auch google streetview gemeinfrei sein oder habe ich jetzt irgendwo einen Denkfehler gemacht? -- Badener  14:31, 24 March 2011 (UTC)

Siehe Beitrag von sycro oben:
"Das ist ein einfaches Lichtbild iSd [§ 72 UrhGhttp://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__72.html]. Die Schutzfrist ist dabei: fünfzig Jahre nach dem Erscheinen des Lichtbildes oder, wenn seine erste erlaubte öffentliche Wiedergabe früher erfolgt ist, nach dieser, jedoch bereits fünfzig Jahre nach der Herstellung, wenn das Lichtbild innerhalb dieser Frist nicht erschienen oder erlaubterweise öffentlich wiedergegeben worden ist.."
--Mylius (talk) 15:13, 24 March 2011 (UTC)

Bild aus panormio

hallo,

ich würde gerne das Bild in Stumpertenrod einfügen.

geht das so einfach, oder was muss ich beachten?--Woelle ffm (talk) 10:40, 22 March 2011 (UTC)

Was sagt dir © Alle Rechte vorbehalten unten rechts auf der Seite? --Leyo 10:49, 22 March 2011 (UTC)
Du könntest den vermutlich deutschsprachigen Hochlader mal direkt ansprechen (http://www.panoramio.com/user/48077?with_photo_id=19473096) und fragen, ob er das Bild unter einer freien Lizenz zur Verfügung stellen würde. Die Vorlage für eine formelle Genehmigung findest du hier. --Túrelio (talk) 10:53, 22 March 2011 (UTC)
Vielen Dank ich habe ihn mal angeschrieben ... mal schauen was passiert--Woelle ffm (talk) 12:58, 22 March 2011 (UTC)
Hi Woelle ffm, Du brauchst seine Antwort und vor allem seine Zustimmung, bevor Du sein Bild hier hochlädst! Ich habe deswegen File:19473096.jpg als Urheberrechtsverletzung gekennzeichnet. --Emha (talk) 09:16, 24 March 2011 (UTC) Falls Du die Erlaubnis bekommst, kann es wieder hergestellt werden.
ich habe die erlaubnis schon seit gestern abend ...

---schipp---

Datum: Wed, 23 Mar 2011 21:15:46 +0100

       Von: Rüdiger Maas <censored> Antwort an: censored
   Betreff: Re: Foto Stumpertenrod - Fachwerkkirche in Wikipedia verwenden
        An: censored

Hallo Herr Wöllenstein,

gerne gestatte ich Ihnen die Nutzung des Fotos.


Hier die offizielle Freigabe:


Ich erkläre in Bezug auf das Bild 'Stumpertenrod - Fachwerkkirche' 'http://www.panoramio.com/photo/19473096', dass ich dessen Fotograf bin!

Ich erlaube hiermit jedermann die Weiternutzung des Bildes unter der freien Lizenz "Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland" (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/legalcode).

Mir ist bekannt, dass damit in urheberrechtlicher Hinsicht Dritte das Recht haben, das Bild (auch gewerblich) zu nutzen und zu verändern, sofern sie die Lizenzbedingungen wahren. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung üblicherweise nicht widerrufen kann.

Mir ist bekannt, dass sich die Unterstellung unter eine freie Lizenz nur auf das Urheberrecht bezieht und es mir daher unbenommen ist, aufgrund anderer Gesetze (Persönlichkeitsrecht, Markenrecht usw.) gegen Dritte vorzugehen, die das Bild im Rahmen der freien Lizenz rechtmäßig, auf Grund der anderen Gesetze aber unrechtmäßig nutzen.

Gleichwohl besteht kein Anspruch darauf, dass das Bild dauerhaft auf der Wikipedia eingestellt wird.

23.03.2011, Rüdiger Maas


Viele Grüße aus dem Sauerland....

---schnapp---

kannst du bitte

Danke--Woelle ffm (talk) 11:07, 24 March 2011 (UTC)

Ist diese Email auch an die auf OTRS genannte Emailadresse gegangen? Falls nicht, bitte komplette Email (samt Headern) dorthin weiterleiten unter Angabe des hiesigen Dateinamens. --Túrelio (talk) 11:22, 24 March 2011 (UTC)
aber klar; gleich nach erhalten der Freigabe. Aber leider habe ich noch keine Rückantwort von permissions-commons-de@wikimedia.org :(--Woelle ffm (talk) 17:46, 24 March 2011 (UTC)
Das kann etwas dauern. Aber das Bild ist ja inzwischen entlöscht und mit OTRS-pending versehen. --Túrelio (talk) 17:59, 24 March 2011 (UTC)

Panoramio-Bild

Fragen zu dem Bild:

  • einen Bot/ein Tool, das einem die Informationen da rauszieht, gibt es nicht, oder?
  • die Lizenz wäre OK, oder?
  • die Wahrscheinlichkeit, dass da schon jemand Urheberrechte verletzt hat, ist eher ziemlich hoch, bei gleich zwei "Wasserzeichen", oder?

Danke für eine zweite Meinung, → «« Man77 »» [de]·[bar] 14:58, 20 March 2011 (UTC)

Wahrscheinlich URV imo --Mbdortmund (talk) 00:58, 21 March 2011 (UTC)
Zustimmung. Schwerlich vertretbar, das aufzunehmen ... —Pill (talk) 14:06, 25 March 2011 (UTC)

Category:Quality images of Israel oder Category:Quality images of Palestine

Hallo, einige meiner Bilder aus Israel sind inzwischen in einer der beiden Categorien gelandet (meistenteils ohne mein Zutun) unglückerweise sind jetzt einige Bilder von z.B. Jerusalem in Category:Quality images of Palestine und andere in Category:Quality images of Israel. Das gilt sinngemäß auch für Valued images und Featured pictures und natürlich auch für Bilder von anderen Usern. Gibt es irgendwo eine Regel wie nun genau damit zu verfahren ist? Ostjerusalem (incl. Altstadt) nach Palestine und Westjerusalem nach Israel? --Berthold Werner (talk) 18:12, 22 March 2011 (UTC)

Angesichts der Gemengelage vllt. einfach beides, wenn's sein muss. Aber es gibt doch die Kategorie Jerusalem. --Mbdortmund (talk) 10:32, 24 March 2011 (UTC)
Ja, aber es gibt keine Kategorie "Quality images of Jerusalem". Als wohl am besten in beide. --Berthold Werner (talk) 10:06, 25 March 2011 (UTC)
Auf jeden Fall eine Unterkategorie von Jerusalem und die Kategorie Quality images of Jerusalem, die eine ist eine Themkategorie, zweitere ist eine Aufsplittung von Category:Quality images, eine Versteckte Wartungskategorie die nicht mit den Themenkategorien zu verquicken ist. --Martin H. (talk) 11:16, 25 March 2011 (UTC)

Leere Kategorien

Ist es üblich, leere Kategorien anzulegen wie in Category:Chemical plants in Austria? --91.22.183.238 13:32, 10 March 2011 (UTC)

Üblich ist es nicht. Im Falle der Category:Chemical plants in Austria würde ich es akzeptieren, denn es handelt sich schließlich um einen korrekt ausgeführten Kategoriebaum von dem ich jetzt auch nicht sagen kann, ob der jeweilige Inhalt erst vor kurzem gelöscht wurde und als Überbleibsel die Kategorien blieben. Ich würde die Kategorien lassem gemäß folgendem Motto: was nicht ist, kann noch werden. Es ist durchaus denkbar, dass morgen schon in all diesen Unterkategorien Dutzende Fotos abgelegt wurden. --High Contrast (talk) 13:37, 10 March 2011 (UTC)
Nur verstehe ich nicht warum der Ersteller von zig oder mehr (scheinbar fast leeren) Kategorien nach Bundesland, diese dann nicht auch in den Bundeslandkategorien einkategorisiert, beispielsweise Category:Sundials in Upper Austria in Category:Clocks in Upper Austria oder wenigstens in Category:Upper Austria. --Diwas (talk) 15:47, 10 March 2011 (UTC)
Frage ihn doch. Möglicherweise weiß er das sogar, wunder gibt es noch :-) -jkb- (talk) 17:01, 10 March 2011 (UTC)
Den Vorschlag hatte ich erwartet, ich wollte aber nur anmerken was mir auffiel, (was möglicherweise einen Dritten veranlassen könnte, die Struktur zu vervollkommnen.) --Diwas (talk) 18:01, 10 March 2011 (UTC)
oder die Kategorien entfernt. Kategorien werden in diesem Projekt genutzt um Mediendateien zu oganisieren, Commons ist keine Datenbank in Kategorieform in der es zufällig auch ein paar Bilder gibt sondern andersrum. Kategorien erstellen ist doch kein Selbstzweck. --Martin H. (talk) 20:05, 10 March 2011 (UTC)
ACK Martin H. Das gleiche Problem findet sich in Category:Eclectic architecture in Hanover, Category:Streets in Hanover und sicher noch andernorts in Hannover: leere Kategorien mannigfaltig. Bitte alle leeren Kategorien löschen und erst wieder neu anlegen, wenn entsprechende Fotos hochgeladen worden sind (und möglichst nicht nur eines per Kategorie). Bohème (talk) 05:44, 11 March 2011 (UTC)
Ich sehe das gerade das Beispiel der Straßen in Hannover betreffend ein bischen anders. Manchmal entsteht fälschlicherweise der Eindruck, dass auf Commons irgendwie schon fast alles bebildert ist. Derjenige, der sich mit guten Bildern hier einbringen könnte, tut das ggf. nicht, weil er zu den hundert Bildern eines Objekts nicht noch das hundertunderste hinzufügen möchte. In vielen Bereichen fehlt aber noch gutes Bildmaterial. Und hier finde ich die noch leeren Kategorien gar nicht schlecht. Sie stoßen einen quasi fast mit der Nase drauf, wo noch Bildmaterial fehlt. Und zwar auch diejenigen, die quasi zufällig auf Commons und die leeren Kategorien stoßen, sei es weil sie dem Link auf de.WP folgen, sei es weil sie neugierig sind, was es schon für Bilder von ihrer Heimatstadt gibt, sei es weil sie öfter in Hannover zu tun haben und dabei ein bischen Zeit und Spaß am sinnvollen Fotografieren haben. Only my 5 cent. --4028mdk09 (talk) 11:33, 11 March 2011 (UTC)
Das Problem würde ich eher über eine Galerie angehen. Wenn man beispielsweise ein Alphabetisches Straßenverzeichnis oder ein nach Ortsteilen sortiertes Straßenverzeichnis anlegt, da für jede Straße eine Zwischenüberschrift einfügt und schließlich die einzelnen Bilder einsortiert und angibt zu welchen historisch oder gesellschatlich bedeutenden Gebäuden noch Bilder fehlen, sieht man für einen größeren Bereich auf einen Blick was fehlt. Kersti (talk) 10:49, 12 March 2011 (UTC)
können Sie dies hier lesen und vor allem, bitte?--Pierpao.lo (listening) 07:09, 14 March 2011 (UTC)

Ein Beispiel für eine Kategorie, die darauf angelegt ist zu zeigen, wozu noch Bilder fehlen ist diese: Parus. Kersti (talk) 12:47, 15 March 2011 (UTC)

Das ist keine Kategorie! Die zugehörige Category:Parus enthält keine leeren Kategorien. --91.22.187.162 13:14, 15 March 2011 (UTC)
Ich wollte doch eigentlich auch Galerie :-( schreiben - bezog sich auf meine vorherige Aussage, daß ich für so etwas eben keine Kategorie verwenden würde. Kersti (talk) 14:05, 15 March 2011 (UTC)


Wie geht es denn nun weiter mit den tausenden von leeren Kategorien in Hannover (Category:Hanover) insbesondere bei den 2216 Straßenkategorien und den 191 Kategorien Category:Eclectic architecture in Hanover (die meisten leer), die User Bohème angesprochen hat? Auf der Benutzerseite des Anlegers der Kategorien wurde schon mal gefragt, ob er für jeden Quadratmeter oder Kubikmeter Hannover eine Kategorie anlegen will. Die hier diskutierenden User gehen von der positiven Annahmen aus, das Kategorien gut seien, damit andere Bilder reinlegen. Aber wer sich mit der Systematik in Hannover vertraut macht, wird feststellen, das für alles und jedes eine Kategorie besteht, die niemals gefüllt werden wird. Auch sind die Kategorien teilweise redundant. WEnn ich irgendwo reinkomme bei Commons Hannover komme ich über zig andere Unterkategorien irgendwann an der gleichen Stelle raus ohne das ich ein Bild gesehen habe. Dieses ganze verschachtelte System bedarf mal einer gründlichen Überprüfung durch einen Admin.

Wer sich dann mal näher mit dem User:Bernd Schwabe in Hannover , der die Kategorie eingestellt hat, befasst anhand seiner Disk seiten wird schnell feststellen, was er so denkt. Gelinde gesagt träumt er realitätsabseitig von großen Dingen durch die Foundation. Alles und jedes soll digitalisiert werden und er stellt die leeren Schachteln dafür hin. Er ist der irrigen Auffassung, das es ihm die Menschheit gleichtut mit dem Stiften von Bildern. Zitat seiner Disk:

"Allerdings: In den drei betroffenen Orten gibt es mehrere tausend Einwohner. Warum stiften DIE nicht? Die zwei, drei Fotos von Kirche und Bahnhof - mehr nicht? Was ist mit den Urkunden und Zeit-Dokumenten des letzten Jahrhunderts? Was erlitten die örtlichen Leibeigenen? Wer waren ihre (adeligen?) Herren? Und wo genau? Wo sind deren Schätze? Und wo die der Kirchen? Welche Hexen wurden wann verbrannt, etwa genau hier vor diesem Haus? Wo sind die Fotos der Zeiten, als ausgebombte Großstadtbewohner barfuß und mit den Händen nach Rest-Kartoffeln gruben? Wo die Dokumente vom Einmarsch der Allierten? Gab es Zwangsarbeiter, Flüchtlingsströme? Wo sind die Fotos der ersten Automobile? Wann kamen die ersten Wander-Daguerreotypisten ins Dorf, gibt es noch Fotos von Feldarbeit mit Pferden?"

Also um es mit seinen Worten zu sagen, hier muss sich die Foundation langsam mal Gedanken machen inwieweit sie dieses massenhafte Anlegen von leeren Kategorien weiter zu lassen will inkl. des verschachtelten Systems. —Preceding unsigned comment added by 89.204.154.97 (talk • contribs)

Nachtrag: Ein gutes Beispiel für diesen Wahnsinn von leeren Kategorien sind die Artikel de:Verein für Leibesübungen von 1848 Hannover, de:Alfred von Seefeld und de:Ernst Victor Schmorl. Man klickt sich in Commons tot im Kreis und findet kein Bild, nur lauter redundante Kategorien. —Preceding unsigned comment added by 89.204.137.192 (talk • contribs)
Bin für das Löschen aller Kategorien, die nach - sagen wir - zwei Tagen noch leer sind. Auch Kategorien, die nur eine einzige Datei enthalten, halte ich für überflüssig und störend. --Rabanus Flavus (talk) 13:03, 18 March 2011 (UTC)
+1 zu Rabanus Flavus. Kategorien helfen beim Ordnen von Dateien, sie haben keinen Selbstzweck. Commons ist ein Medienspeicher und kein Kategorie-System in dem man zufällig (war missverständlich meinte „nebenbei“) Dateien ablegen kann. Wenn sich eine Mehrheit für eine solche Regel (mind. 2 Dateien in 2 Tagen) findet, bzw. das Löschen von leeren Kategorien ohnehin Usus ist, muss man das auch irgendwo hin schreiben. In Commons:Categories und Commons:Kategorien habe ich dazu nichts gefunden. MFG Jahobr (talk) 13:26, 18 March 2011 (UTC)
<quetsch> Es steht sehr deutlich in Commons:Projektrahmen/Seiten, Galerien und Kategorien im ersten §, aber ich habe auch erst suchen müssen. Es sollte ein Hinweis darauf in Commons:Kategorien gesetzt werden. Bohème (talk) 00:42, 19 March 2011 (UTC)
<quetsch2> Ich danke Dir für den Hinweis. Ich hatte das nicht gefunden. Das scheint aber leider auch nicht erwünscht zu sein... Der Vorschlag das in Commons:Kategorien zu erwähnen wird (weiter unten) abgebürstet. Offenbar wussten alle außer mir, dass es diese Policy auch offiziell schon gibt. MFG Jahobr (talk) 02:28, 19 March 2011 (UTC)
<quetsch3> Nö, das stand schon vor dem Gequetsche da. Bohème (talk) 05:09, 19 March 2011 (UTC)
Die Aussage "Commons ist ein Medienspeicher und kein Kategorie-System in dem man zufällig Dateien ablegen kann" ist ja direkt Quatsch. 99% der Dateien werden eben nicht zufällig abgelgt und bei demnächst 10 Millionen Dateien sind Kategorien unabdingbar - auch Kategorie mit nur einer Datei. Wer fordert Kategorie mit nur einer Datei zu löschen hat mutmasslich nicht genug Erfahrung mit welcher Konzeption die überwältigende Mehrheit der Kategorien systemisch verknüpft sind. Gruß aus der la.wiki 14:03, 18 March 2011 (UTC)

Wieso nicht den gesunden Menschenverstand einschalten anstatt wieder ein Regulatorium einführen, um anderen Benutzern gegenüber den Zeigefinger (legitimiert) erheben zu können? Klar ist eines: quasi maschinell erstellte Kategorien, die wochenlang ungenutzt rumgammeln sollten einfach gelöscht werden. Sollten sie doch wichtig gewesen sein und der Benutzer erst ein halbes Jahr danach zum Bilder hochladen kommt ist es auch kein Beinbruch: er erstelle sie nochmal. Werden aber offensichtlich gezielte Ordnungsaktionen durchgeführt, wie beispielsweise ich sie gerade bei den Category:Churches in Landkreis Lörrach derzeit eher sporadisch durchführe dann stört es doch nicht, dass es da auch die ein oder andere Kategorie gibt, wo vielleicht nur ein Datei enthalten ist. Dass so ein simples Thema gleich solche Emotionen hervorruft: unverständlich. --Wladyslaw (talk) 14:10, 18 March 2011 (UTC)

BK - Hallo. 1. Zunächst allgemein: Ohne Zweifel verfolgt der zur Sprache gebrachte Benutzer aus seiner Perspektive gute Absichten, die sein bemerkenswertes Engagement für das Projekt mittragen. Da es sich nicht um ein Einzelprojekt, sondern um ein Gemeinschaftsprojekt handelt, kann er natürlich nicht ungeachtet der Widerstände, die ihm entgegengebracht werden, agieren. Wenn er die Interessen zahlreicher Benutzer ignorieren sollte und keine überzeugenden Argumente für sein Handeln aufzeigen kann, wäre es sinnvoll, eine Grenze aufzuzeigen, indem gemeinschaftlich eine Löschung zahlreicher Kategorien beschlossen wird. 2. Dessen ungeachtet ist meiner Ansicht nach je im Einzelfall zu entschieden, ob von ihm bereits angelegte leere Kategorien gelöscht werden sollen oder nicht. Gelöscht werden sollten leere Kategorien stets, wenn sie aus den untersten Ebenen (z.B. Stadtkategorien) mit den oberen Ebenen (z.B. Länderkategorien) verbunden sind, da in diesem Fall die Interessen größerer Gruppen in Wikimedia Commons berührt werden. Demgegenüber haben sich meiner Erfahrung nach in den einzelnen Städten mehr oder weniger abweichende Vorstellungen bezüglich des Kategoriensystems entwickelt. So beispielsweise bezüglich der anzuwendenden Sprache für Kategorienbezeichnungen. Es gibt Städte, wo sich die pflegenden Personen kaum um Übersetzungen bemühen. Und dies, obwohl es sich häufig nicht um Eigennamen handelt und eine Übersetzung der Kategorienbezeichnung in die englische Sprache möglich wäre. Meinem Eindruck nach wird diese Vorgehensweise auf den untersten Ebenen allgemein eher toleriert, als auf den oberen Ebenen. 3. Gleiches gilt für leere Kategorien, die zwar in einer Stadt angelegt wurden, doch darüber hinaus auch mit dem Kategoriensystem anderer Städte verbunden sind. Auch hier gilt es, die Interessen von anderen pflegenden Personen in Rechnung zu stellen, solange es keine wirklich verbindlichen Regelungen und damit einhergehende genau festgelegte Sanktionen gibt. Deshalb halte ich auch die Löschung derartiger Kategorien für angebracht. 4. Die zahlreichen, bereits angelegten leeren Straßenkategorien könnten aus einer bestimmten Perspektive möglicherweise nützlich sein: Da sie nur mit der Kategorie „Streets in Hanover“ verbunden sind, könnten sie in dieser Hinsicht zunächst als unproblematisch gelten. Speziell für diese Kategorien spricht, dass sich leider sehr viele Uploader nicht um das Anlegen von nicht vorhandenen Kategorien bemühen, um ihre Bilder korrekt einzusortieren. Auf diese Weise werden fotografierte Straßen häufig in die beliebten Kategorien „Buildings in …“ abgeladen. Ich habe Städte gefunden, wo in diesen Kategorien bereits mehr als 500 Bilder einsortiert waren. Diejenigen, die nachher die Arbeit haben, diese Bilder in korrekt bezeichnete Kategorien zu verschieben, wären mithin froh, wenn es z.B. leere Straßenkategorien für die Uploader gibt (vorausgesetzt, dass sie diese Kategorien auch finden und Bilder dort einsortieren). In Abwägung würde ich allerdings dennoch nicht empfehlen, dem zuletzt genannten Aspekt allzu viel Gewicht beizumessen, da die große Anzahl der in Hannover angelegten Straßen dafür spricht, dass auch unbedeutende Straßen mit gelistet wurden. Diese leeren Kategorien erscheinen mir als überflüssig, da nicht damit gerecht werden kann, dass überhaupt je ein Bild in diesen Kategorien einsortiert wird. 5. Zusammengefasst: Die weitaus größte Anzahl der bereits angelegten Kategorien kann vermutlich gelöscht werden. Der Benutzer sollte es nicht persönlich nehmen. Ideale Zustände lassen sich nun einmal nicht mit Zwang herbeizaubern. Gutes währt manchmal lange. Gruß, --BlackIceNRW (talk) 15:02, 18 March 2011 (UTC)
Ich bin auch nicht scharf auf Regularien und ich halte auch viel davon Einzelfälle mit gesundem Menschenverstand zu handhaben. Aber im Moment hat ein Newbie keinerlei Chance herauszufinden wie das Kategorie-System zu handhaben ist. Er meint es dann (besonders) gut, und legt in stundenlanger Arbeit hunderte Kategorien an. Und dann kommt ein Admin und löscht seine Arbeit, weil ihm sein Menschenverstand sagt dass man die nicht braucht. Das ist kein guter Zustand, damit vergrault man motivierte Leute und vermittelt den Eindruck von Willkürentscheidungen. Meiner Meinung nach muss man allen (Neuen) die Chance geben zu erfahren, dass leere Kategorien gelöscht werden (könnten). Das sollte in Commons:Categories und Commons:Kategorien stehen. Anfängern das auf die harte Tour rausfinden zu lassen ist unfair und Zeitverschwendung für alle Beteiligten. MFG Jahobr (talk) 17:59, 18 March 2011 (UTC)
Gab es denn diesen Fall bereits, dass ein "Newbie" hunderte Kategorien angelegt hat? --High Contrast (talk) 20:02, 18 March 2011 (UTC)
Übrigens: Wenn man nach den gerade genannten Anleitungen handelt, kann man gar keine leeren Kategorien anlegen. (Datei kategorisieren, dann roten Link folgen) --Diwas (talk) 20:31, 18 March 2011 (UTC)
Liebe Menschen, ich habe erst soeben eine Nachricht über Eure bereits so umfangreiche Diskussion erhalten. Das hätte ich nicht gedacht. Allerdings hatte ich zuvor bereits zwei andere Mitteilungen erhalten, die ich lediglich als Unhöflichkeit verstanden habe. Wie ich während verschiedener Stammtische (Meetings) immer wieder höre, sinkt die Zahl regelmäßig aktiver „Nutzer“ (eigentlich: Stifter unentgeltlicher Arbeiten) mehr und mehr. Ich persönlich möchte das Gegenteil erreichen: „Wir“ - das sind vielleicht 6 - 7.000.000.000 Menschen, und „wir“ - sind die vielleicht einzige global agierende Plattform ohne kommerzielles Gottes-Gnadentum (wo also einige Wenige über den Zugang zu Wissen überhaupt und wenn ja dann über dessen Preis bestimmen). Ich persönlich weiß ganz genau, worauf ich hinarbeite: Sämtliche bereits angelegte Kategorien und noch viel mehr zu füllen - und zwar nicht nur mit einem zweidimensionalen Foto aus der Jetztzeit. Ich persönlich habe in den letzten 3 Jahren (mit nicht unbedingt der besten Technik, nicht unbedingt befriedigendem Ergebnis und nicht in jedem Fall vonnöten) rund 100.000 „aktuelle“ Fotos für meine zukünftige Einbringung in die Foundation erstellt. Aber selbst bis zum Hochladen ist das teilweise mit viel Arbeit verbunden (Nachbearbeitung mit Photoshop, Kategorisierung, Beschreibung etc.). Aber auf den Knopf drücken - Klick! - mit einer besseren Kamera als die meine, das können andere womöglich wesentlich besser als ich - und das geschieht ja auch millionenfach - jeden Tag. Das überwältigende Gros der Menschen hat aber noch nicht die Chancen der Foundation - z.B. bei Commons - als ihre eigenen erkannt. Wenn überhaupt, stiften sie ihre Fotos (Arbeit) kommerziellen Unternehmen (die in ihren AGB's sich alle Rechte vorbehalten...), bestenfalls bringen die Fotografen ihr fotographisches „Wissen“ auf ihrer persönlichen Webseite ein - und isolieren es damit, verstreut findbar fast wieder nur über eine große kommerzielle Suchmaschine mit ihren besonderen Absichten. Meines Wissens nach ist es nur „unsere“ Foundation, die eine nach oben offene Verdichtung und Vernetzung des Wissens für uns alle ermöglicht. Hier in Hannover werbe ich permanent für eine Beteiligung und Zurverfügungstellung insbesonder historischer Fotos und Scans originaler - Dokumente. Bei den drei heute morgen von mir geschriebenen Artikeln habe ich die im Artikel Angesprochenen bei der Abspeicherung des angelegten Commons-Links (und der zuvor bei Commons vorab erarbeiteten Categories) freundlich um eben diese - vor allem - historischen Dokumente gebeten (testweise „nur“ über den Reiter „Versionen/Autoren“ zu sehen (sprich: „Versionsgeschichte“). Mit diesen geleisteten Vorarbeiten möchte ich anderen sowohl den Einstieg erleichtern, ja indirekt sogar dazu ermuntern, als auch mir und uns allen die weiteren Arbeiten systematisch und rationell zu erleichtern. Morgen treffe ich mich nach langer Vorbereitungszeit mit einem Absolventen der Fachhochschule Hannover - FB Design und Medien. Er möchte uns eventuell rund 10.000 Fotos der letzten 10 Jahre zur Verfügung stellen - morgen werde ich ihm zeigen, wie das funktioniert. Die entsprechenden Kategorien habe ich zu einem großen Teil in wochenlanger Vollzeitarbeit bereits vorbereitet - noch unvollständig und eine dermaßen stumpfsinnige Tipperei des zunächst immer Gleichen „Category:Straßenname (Stadtname) - speichern“ - ( - ach herjee, vergessen!), daß mir erstmals die Finger wehgetan haben - und noch immer nicht 2/3 geschafft! Ich habe zwecks des morgigen Treffens per Briefwahl gewählt und werde morgen nicht zur WP-Mitgliederversammlung nach Berlin fahren. Seit Wochen will ich Herrn Waldemar Röhrbein aufsuchen, um ihm auf seinen Wunsch hin das Buch sämtlicher im 19. Jahrhundert gegründeten Vereine der Stadt auszuleihen - für die mir die - nichtkommerziellen - Veröffentlichungsrechte durch Ludwig Hoerner übertragen worden sind. Bei den drei heute von mir geschriebenen Artikeln wurde ich gebeten, bitte auch noch die deutschsprachigen Kategorien anzulegen. Dort aber fehlt es doch noch an fast allem. Die Verknüpfung einer Zeitleiste mit den Straßennamen, Biographien, Ereignissen, Baujahren, Architekturstilen und Zeit-Dokumenten sowie halb-automatisierten Werkelistungen (zunächst mal der Architekten, z.B. bei Category:Heinrich Gottlieb Louis Frühling) oder auch Mitgliedern (z.B. beim Category:Hannoverschen Künstlerverein ist aber bei Commons schon sehr viel weiter fortgeschritten als beispielsweise in der deutschsprachigen Wikipedia.
Seit 5 Monaten kommunizieren Rstephanus und ich über ein Treffen zwecks Zuverfügungstellung historischer Echt-Fotos aus dem 19. Jahrhundert (vielleicht klappts dieses Wochenende: In Vorbereitung auf meine Arbeit für die Foundation habe ich rund 2 Jahre rund 500.000 historische Ansichten durchgesehen - aber die von Rstephanus haben mich beinahe überwältigt - und werden der Foundation weitere überzeugte Mitglieder zuspielen. Seit 2 Jahren bin ich zu einem Forschungsauftrag beim Stadtarchiv Hannover angemeldet zwecks Klärung der Lebensdaten sämtlicher (mir) bekannten Fotografen aus oder in der Stadt des 19. und 20. Jahrhunderts - ich kann aus dem Stand heraus vielleicht rund 100 aufzählen - und damit der Urheberrechte zwecks gemeinfreier Veröffentlichung ihrer Werke. Aber sowohl bei Commons als auch bei Wikipedia ist ja noch fast gar nix. „Wir“ benötigen hilfsweise eine vorbereitete mobile Liste/Datenbank, um da hinein mit dem kürzest möglichen gemeinsamen Zeitaufwand die noch fehlenden Daten zügig ergänzen zu können. Das Historische Museum Am Hohen Ufer zählt mit rund 1.000.000 historischer Fotos von Hannover zu den großen Fotoarchiven Deutschlands - haben wir „hier“ wenigstens ein Foto dieses „unseres“ Kulturerbes gesehen? Allein diese Stadt hat aber vermutlich mehr als 100 riesige Foto- und Dokumentenarchive (von den Firmen- und Privatsammlungen gar nicht zu sprechen) - was machen wir falsch, daß wir nach 10 Jahren davon noch fast GAR NIX für uns alle haben? Wie kann es denn sein, daß ich mit meinen paar lächerlichen Scan-Stiftungen historischer Original-Dokumente an uns alle vermutlich schon der größte private Stifter solcher Scans der Originale bin - und zwar global gesehen. Da bin ich nicht stolz drauf - ich finde das eher beschämend, mindestens besorgniserregend. Bei meinem ersten persönlichen Besuch im Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege wurden „uns“ (freibleibend) aus dem Stand die Fotos und Dokumentenmappen aus den 1970er Jahren von rund 70.000 denkmalgeschützten Objekten angeboten - selbstverständlich unter Nennung der Urheberin. Wo bitte sind die in die Millionen gehenden Nibelungen-Schätze der Architektenkammern? Wo die unserer Universitäten? Ich habe letztes Jahr in Absprache mit der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek vermutlich rund 70 Artikel - teils extrem kurze - in der deutschsprachigen Wikipedia geschrieben, um vorbereitend für die Scans sämtlicher gemeinfreien und in Hannover erschienen/verlegten Zeitungen wenigstens mal eine kombinierte Listung/Beschreibung unter sämtlichen Namen vorzubereiten. Nachdem ich das Wort „Löschung - das is mir hier zu wenig!“ gelesen hatte, habe ich lieber nicht mehr hingeschaut. Dennoch habe ich - vorbereitend mit Abena und anderen - schon ausführlicher die Möglichkeiten zur Anschaffung einer circa 16.000,-- Euro-Vorrichtung durch die Foundation erörtert. Letztes Jahr habe ich vorbereitend schätzungsweise zwischen 100 und 500 umfangreichere Artikel von A-Z geschrieben. Allerdings sind die noch fehlenden rund 10.000 relevanten Artikel zu diesem einen Mittelpunkt auf unserem gemeinsamen Globus nicht etwa nur eine Mammutaufgabe - sondern die Arbeit für eine ganze Mastodonten-Herde. Die will ich ins Boot holen, persönlich abholen in ihrer Straße (Straßenname!), ansprechen unter ihrer eigenen Hausnummer - und am besten gerade auch die Fachleute (z.B. die Architekturhistoriker für die Klärung der hierfür extra angelegten Category:Eclectic architecture (Übersetzt: Architektur verschiedener, gemischter und/oder noch zu präzisierender Stilformen, ist im globalen Commons übrigens durchaus in vielen ambitionierten Städten zu finden). Nach einem Jahr Artikel-Produktionen bin ich zu der Überzeugung gekommen, rationalieren zu müssen: Eine Art Datenbank zu erstellen, die sich möglichst mit dem Wissen der gesamten Welt vernetzen kann. Ich kann dieses Netz im Mindesten 50 mal so schnell „„weben“ als durch das Schreiben der soo vielen fehlenden Artikel (Ich sag' immer: Ein ganzer Globus aus Schwarzen Löchern). Dieses Netz sollte - und kann - sich global so weit verdichten, daß es für die „nicht-Erwähnten“ bzw. „noch-nicht-Dargestellten“ Stein des Anstoßes, Herausforderung und Ansporn sein sollte, auch dabei zu sein. Es sollte schon fast eine Frage des guten Tons, eine Ehre sein, der Menschheit das jeweils fehlende eigene Puzzle-Teil bestmöglichst zu präsentieren. In spätestens 5 Jahren rechne ich mit einer Überall-Bildschirm-Projektionsmöglichkeit (also auf der Straße, beim Spazierengehen - etwas später erwarte ich virtuelle Projektionen im freien Raum anstatt auf planen Flächen) für jedermann in 3D - und einer Software zu automatisierenden Vektoren-Umrechnung unserer historischen 2D-Dokumente: Dr. Mechler vom Historischen Museum hat mir am Jahresende erzählt, daß ein Student diese 3D-Umrechnung eines einzigen historischen Straßenfotos in 4wöchiger Arbeit bereits zuwege gebracht hat. Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas hatte Sony bereits den ausrollbaren Bildschirm präsentiert, dünner als ein menschliches Haar - und beim Rein- und Rausziehen lief der Film weiter. Die Amerikaner conterten mit dem aus dem Knopfloch projezierbaren Bildschirm. Unseren Jüngsten wird mit der Spielekonsole bereits eine 3D-Kamera zum spielen mitgegeben. Und wir - das von führenden Wissenschaftshistorikern seit Jahren immer wieder benannte „größte Projekt der Menschheitsgeschichte“? Programmieren noch mit hieroglyphischer Tip-Tip-Tip-Software aus dem letzten Pleistozäum. Wie wärs denn mal mit 'ner Million für eine global verständliche, intuitive Plug-and-Play-Software? Wenn wir den Anschluß nicht verlieren wollen und der ungeheuren Verantwortung gerecht werden wollen, nachdem wir den deutschsprachigen Enzyklopädien die Existenzgrundlage entzogen haben, müssen wir Daten-Pools (eigentlich sogar ein echte globale Datenbank) vorbereiten und vorhalten für diese Zukunft. Wir können tatsächlich Vorbereitungen treffen für eine begehbare Simulation aus sämtlichen Bildern aller Zeiten, in Echtzeit abspielbar, durchscrollbar durch die Zeitleiste. Dafür müssen wir den großen Archiven aber eine überzeugende Vorleistung bringen, überzeugende Beweise für unsere Schaffenskraft und Kontinuität. Das braucht Zeit! Immerhin hat meine (unsere) Arbeit doch schon echte (kleine) Erfolge gezeitigt: So wurden zum Beispiel in die - nachweislich - am 4. Dezember „leer“ angelegte Category:Kochstraße (Hannover) rund 2,5 Monate entstandene Fotos einsortiert (durch Knase). Für die am 31. Januar „leer“ angelegte Villa Kaulbach wurde schon nach gut vier Wochen ein repräsentables Foto von AxelHH eingefügt (habe ich das einsortiert? - ich weiß es nicht mehr). Wenn ihr bei Category:Mitte (Hannover) schaut, findet sich sicher immer noch ein Wust zusammenhangloser Vorschaubildchen über ein aus mehreren Stadtteilen zusammengefaßter Bereich, der bald 10 mal so groß wie die ehemalige Altstadt von Hannover ist. Darüberhinaus sind etliche Fotos für die „leeren“ Commons-Kategorien lediglich in der deutschsprachigen Wikipedia hochgeladen - ich weiß noch immer nicht, wie die verschiebbar sind. Von mir aus sortiere ich das auch alles alleine um (Suchbegriffe eingeben, hoffentlich finden, sonst alles einzeln besichtigen) - aber dann gebt uns bitte auch die notwendige Zeit. Immerhin bauen wir hier ja nicht lediglich ein abzuschließendes Jahreswerk (Fertig - Tod), sondern ein Never-ending Wissens-Abenteuer, meiner Meinung nach ein Jahrtausendwerk, wenn wir „hier“ und „die da“ das erstmal wirklich für uns alle entdecken - open end - development - adventure of research and global knowledge. Aber bitte laßt den Samen doch auch mal die Zeit zum Keimen, bevor wieder so viel - vorbereitende - Arbeit in die Nichtexistenz untergepflügt wird. Hannover hat rund 3.500 Straßennamen; diese sind die ersten genaueren Einsortier-Pools zunächst für die denkmalgeschützten (rund 3.500 allein in Hannover - läßt sich aber wohl auf jeden Ort übertragen), dann die sehenswerten Objekte, Firmensitze etc. Aber es bleibt dabei: Nicht die aktuellen Fotos sind das Besondere, sondern die Millionen historischen - und der erläuternde AHA-Text. Jetzt wollte ich Euch aufgrund eines Einwandes als Beispiel die extra umprogrammierte Waterloostraße präsentieren, da hat sich über Nacht die Funktionabilität verändert: Wiese ging das gestern noch mit der automatischen Weiterleitung von der Hausnummer zum Hausnamen - und heute geht das nicht mehr automtisch? Ist diese Software wohl doch nur was für 'n Mini-Grüppchen Eingeweihte? Was gestern noch funktionierte, dafür wünsche ich mir heute Hilfestellung. Nicht so ganz nebenbei habe ich in einzelnen Straßen bereits zahlreiche denkmalgeschützte Objekte einsortiert und - mit einem für außenstehende kaum zu rechtfertigendem Aufwand - die entsprechenden Jahres-Daten zumeist erstmals überhaupt „durchprogrammiert“ (für ein einziges Baudatum mitunter bis zu 12 mal bis an die Weltspitze Durchtippsen und Durchbestätigen). Immerhin ist die Zeitleiste für Hannover und Niedersachsen („Built in Name in year“) dabei von fast null auf einigermaßen komplett vervollständigt worden. Aber wehe den Armen, die das für eine andere Stadt oder ein anderes Bundesland beginnen. Ich teste die Möglichkeiten dieser Software (und dieser Community) noch immer - und von den Ergebnissen teils auch noch keinesfalls überzeugt. Da kann/muß noch so vieles verbessert werden... open end. Ich kann die verschiedensten events-Daten noch nicht vernünftig einspeisen, Daten der Erstanlage eines Straßenzuges, Daten der Zerstörung oder Veränderungen etc. Für die Straßen gilt: Bitte laßt doch mal den Foto-Sommer passieren - und sei es nur testweise (jetzt ist doch gerade naßkaltes Hundewetter - Zeit zur Vorbereitung). Und zu guter Letzt: Sicherlich niemand möchte mit Unhöflichkeiten begrüßt werden - ob von Menschen hinter Pseudonym oder nicht zu eruierenden Klarnamen. Möglicherweise verleitet auch das Geduze zu einer gewissen Nachlässigkeit in den Kommunikationsformen. Ich bitte daher um Verständnis, wenn ich manche Anfrage nicht unbedingt sofort freudig beantworte - und wünsche mir und uns allen eine zufriedenstellende Zukunft. You are welcome!--Bernd Schwabe in Hannover (talk) 01:10, 19 March 2011 (UTC)
Entschuldigt bitte die vielen Rechtschreibfehler und den nicht durchgestylten Text - eben war fast noch der Computer abgestürzt. Gruß - --Bernd Schwabe in Hannover (talk) 01:35, 19 March 2011 (UTC)
Schon mal was vom Tool Commonist gehört? Commons:Hilfsprogramme/Commonist Gerade wenn man viele ähnliche Bilder hat verdamt hilfreich. Da kanst du gleich mehrer Bilder mit gleicher Beschreibung hochladen (Inkl. Kategorien (Mz)!), entraucht die Finger ungemein. --Bobo11 (talk) 03:13, 19 March 2011 (UTC)

Bester Bernd Schwabe, danke für Deine Meldung. Leider verfehlt sie weitgehend das Thema, so wie die angegebenen Kategorien leider grösstenteils das dahinter vermutete nicht enthalten. Ein Newbie, wie oben vermutet, bist Du ja nicht und solltest also auch mit den Commons Richtlinien vertraut sein.

  • Der Sinn von Seiten, Galerien und Kategorien ist es, die Ziele von Wikimedia Commons [Anm. die Bereitstellung von Medien] zu unterstützen. Jede Seite/Galerie/Kategorie, die diesen Zweck nicht erfüllt ist ausserhalb des Projektrahmens. Leere Galerien und Kategorien sind generell ausserhalb des Projektrahmens (...), ausser es besteht ein besonderer Grund sie zu behalten (z.B. ein sinnvoller Redirect).

steht in der Unterseite des Commons Projektrahmens für die Anlage von Seiten, Galerien und Kategorien.

  • Kategorien, die anstatt Dateien Texte enthalten, sind mit den Richtlinien des Projektrahmens ebenfalls unvereinbar. Für Texte eignen sich andere Projekte besser.
  • Die Flut von Überkategorisierungen, wie beispielsweise hier stiftet Verwirrung. (Siehe Commons Kategoriestruktur)

Bitte habe Verständnis dafür, dass Commons keine Spielwiese für eigene Wünsche ist - es darf angenommen werden, dass es Dir darum geht, das gesamte irgendwo zugängliche (oder auch nicht, oder auch in Zukunft nicht vorhandene) "Wissen" in Bild UND Wort über Hannover einzustellen. Für ein solches Vorhaben ist Commons nicht die richtige Adresse. Die geschätzten 900 Unterkategorien (von insgesamt 2.216) beispielsweise der Category:Streets in Hanover (es gibt noch andere im Bereich Hannover), die keine Mediendateien enthalten, und die nicht mehr überschaubare Menge von leeren Unter-Unter- und Unter-Unter-Unterkategorien, die auf Umwegen zu leeren Kategorien für jede Haustürschwelle führen, spiegeln innerhalb - und was schlimmer ist - auch dem ausserhalb der Commons Suchenden vor, man könne dort fündig werden, tatsächlich wird der Suchende, sicher unbeabsichtigt, aber immerhin doch geblufft.
Hannover braucht keine weiteren Kategorien bis geklärt worden ist, wie mit den vorhandenen zu verfahren ist. Die dankenswerterweise auf Deine Initiative bald zu erwartende Flut von Hunderttausenden von Dateien sollte, wie es für derartige Aktionen, beispielsweise diese üblich war und ist, in Sonderkategorien untergebracht und mit gemeinsamer Kraft und Kompetenz sauber einsortiert werden. Dies kann auch ein erfahrener User nicht im Alleingang bewältigen, noch wäre es einem aussenstehenden Stifter zumutbar. Bohème (talk) 05:09, 19 March 2011 (UTC)

Ohne mich das jetzt richtig einmischen zu wollen, so wie ich Bernds Arbeit beobachte, macht er nur Hannover und wie im persönlichen Gespräch vermittelt, möchte er noch viele Fotos machen und systematisch hochladen. Wie wäre es ihn einfach mal in diesem begrenzen Bereich arbeiten zu lassen und zu sehen wie lange die Kats noch leer sind, bzw. nur bei absoluten Sinn freien Kat einzuschreiten? Das mit dem Communist zeige ich ihn bei Gelegenheit. Tschüß -- Ra Boe watt?? 08:07, 21 March 2011 (UTC)
<questsch> Zeig ihm bitte, wie man richtig kategorisiert. Bohème (talk) 12:22, 22 March 2011 (UTC)
Wow, danke für den Hinweis auf Wiki loves monuments 2011 und die damit verbundene deutschlandweite Fotoaktion zum Tag des offenen Denkmals ab dem 11. September 2011. Vielleicht können wir die bereits vorgefertigten Straßennamen-Categorien hierfür mit einem Hinweis versehen auf die gewünschten Fotos. Wie könnten wir das bewerkstelligen, und sollten wir bei der Gelegenheit nicht gleich die noch fehlenden Straßennamen sowie Bedeutungsinhalte (Text-Hinweise) ergänzen, um "in einem Abwasch" bestmögliche Ergebnisse zu fördern?--Bernd Schwabe in Hannover (talk) 09:44, 21 March 2011 (UTC)
<questsch>Noch nicht so wirklich überzeugende Bilder sowie den Artikel zu Verein für Leibesübungen von 1848 Hannover habe ich Euch/uns/allen Menschen nachgeliefert. Doch ich bin in froher Hoffung und in Erwartung gar „königlicher Dokumente“. Es müssen „nur noch“ ein paar Termine abgestimmt und die Arbeit verrichtet werden, aber ich glaube, wir dürfen Außergewöhnliches erwarten. You are welcome ---Bernd Schwabe in Hannover (talk) 18:39, 28 March 2011 (UTC)

Noch einmal deutlich

Nein, das wollen wir nicht. Wir sammeln und stellen Medien zur Verfügung. Leere Kategorien, die keine Dateien, sondern Texte enthalten sind mit den Richtlinien der Commons nicht vereinbar und werden nach einer angemessenen Frist gelöscht. Texte gehören in die Wikipedia. Im Übrigen stellen Texte, die ohne Quellenangabe von dort oder aus Büchern übernommen werden, auch in Commons einen Verstoss gegen das Urheberrecht dar. Wenn Du Hilfe benötigst bei der Kategorisierung der Flut Deiner eigenen Dateien oder solcher, die ggf am Tag des Offenen Denkmals entstehen werden, sag bitte hier Bescheid. Die Frage, wie man für den Tag des Offenen Denkmals Fotografen anwerben kann, gehört weiter unten in einen neuen Absatz. Bilderwünsche für Hannover werden dort am Schnellsten wahrgenommen. Bohème (talk) 12:22, 22 March 2011 (UTC)

Englischer Begriff gesucht

Ich würde gerne in der Kategorie "Screw caps" (Schraubdeckel) eine Unterkategorie mit "Schraubdeckelgläsern" einführen, so jedenfalls der Begriff, unter dem mir das bislang umgangssprachlich bekannt war. In der deutschen Wikipedia wird das fachsprachlich als "Nockendrehverschluss", "Nockendeckel", "Nockendeckelglas" bezeichnet.

Ich suche einen passenden engischen Begriff für den Verschlusstyp als Kategoriebezeichnung in Commons.

Eine Freundin aus den USA bezeichnet z.B. entsprechende Joghurtgläser umgangssprachlich als "screw-top jar" und die Deckel als "screw-top lid". Ich selber kenne noch den Aufdruck auf den Deckeln "twist off cap". Das ist aber alles nicht sehr trennscharf.

"Nocken" (Was sind eigentlich Nocken außerhalb der Nockenwelle und der Grießnocken? Die deutsche Wikipedia ist hier ungewohnt wortkarg.) heißen auf Englisch "cams".

Am liebsten wäre mir ein in der Fachsprache der Verpackungsingenieure gänger, aber für Normalos noch verständlicher Begriff.

Hat jemand eine Idee? --Frank C. Müller (talk) 07:22, 23 March 2011 (UTC)

Mach doch ne Category:Screw-top jars. Das renommierte PONS-Wörterbuch gibt es entsprechend an [6]. Gruß, 10:39, 26 March 2011 (UTC)

Video zur leipziger Ballonfiesta

Hallo. Ich möchte ein Video zur leipziger Ballonfiesta von vor 2 Jahren hochladen. Da hierbei allerdings verschiedene Musikstücke mit aufgenommen wurden und es einen künstlerichen Wert hat(sofern man das so versteht), würde ich gerne vorher klären ob so etwas genehmigt ist?

--Blackerking (talk) 23:30, 24 March 2011 (UTC)

Hallo Blackerking, ich nehme an, dass es sich um aktuelle Musik handelt? Dann könnte das problematisch sein. Zumindest in Deutschland umfasst die Panoramafreiheit keine Tonaufnahmen. Insofern müsstest du diese Musik evtl. ausblenden, sofern es kein Beiwerk ist.
Zum Video selbst: wer hat es denn gefilmt und was ist darin zu sehen? Sind im Video Werke anderer Leute zu sehen? Z.B. Karnevalswagen mit Figuren/Skulpturen?
Generell: siehe Commons:Lizenzierung. Viele Grüße --Saibo (Δ) 23:43, 24 March 2011 (UTC)
Es sind Heißluft-Ballons zu sehen mit verschiedenen Firmenlogos. Diese starten ihr Feuer im rhythmischen "Einklang" zur Musik. Die Musik ist neben klassischer auch Songs von Michael Jackson und Ähnliche. --Blackerking (talk) 23:54, 24 March 2011 (UTC)
Also die Musik wirst du recht sicher herausnehmen müssen. Die Ballone sind wohl okay, wenn die Logos einfach gehalten sind. Wenn sie eher nicht im Bildmittelpunkt stehen bzw den Bildeindruck verändern (also Beiwerk sind), dann dürfen sie auch komplizierter/aufwendiger sein.
Bleibt nur noch: wer hat das Video gefilmt? Viele Grüße --Saibo (Δ) 01:52, 25 March 2011 (UTC)
Die Aufnahme ist natürlich von mir und meiner eigenen Kamera. Die Logos nur als Beiwerk zuzählen ist ein bissel schwierig. Schließlich haben Heißluft-Ballons die gesammte Farbe und größe nach dem Logo gerichtet. Hier ein paar Beispiele: Möbel Boss, Rittersport, Porta, Rewe, Stadtwerke Leipzig, Otto(Versandhaus).
Ich habe bei Imagebanana mal ein Beispielfoto hochgeladen: Link zu Bild --Blackerking (talk) 09:38, 25 March 2011 (UTC)
Okay, Beiwerk sind die hier wohl eher nicht. Die meisten Logos dürften wohl textlogo sein und sind somit unproblematisch. Einzig die Fotografie der Schokoladentafeln auf dem Rittersportballon ist wohl problematisch. Hinweis: Ich bin bezüglich Videos nicht gut informiert - wie wahrscheinlich keiner hier. ;) Wenn du eh das Video bearbeiten musst, um den Ton herauszunehmen, wenn er Musik enthält, dann kannst du ja vielleicht die Großaufnahmen vom Rittersportballon herausnehmen. Vielleicht weiß aber hier auch jemand besser über Videos Bescheid und kann sagen, dass das problemlos wäre. Viele Grüße --Saibo (Δ) 16:27, 25 March 2011 (UTC)
Ich denke wenn die Rechtsfrage nicht eindeutig geklärt ist, bleiben die Videos offline. Danke für die Hilfe. --Blackerking (talk) 21:28, 31 March 2011 (UTC)

File:Brandt_Markenzwieback_Portionspackung.JPG

Offensichtlich habe ich beim Hochladen einen Fehler gemacht, das Bild ein URV-Bapperl bekommen - mein erstes. :-(
Kann das geheilt werden? Falls ja, wie? Oder kann / darf / sollte jemand die Datei nach de.WP verschieben? --4028mdk09 (talk) 21:52, 3 March 2011 (UTC)

Das Foto bzw. die fotoähnliche darstellung hat auf jeden Fall Schöpfungshöhe, das Bild geht auch auf .de nicht. --Ralf Roletschek (talk) 21:55, 3 March 2011 (UTC)
wollt ich auch gerade schreiben, hab dann aber einen Bearbeitungskonflikt bekommen. --Isderion (talk) 21:56, 3 March 2011 (UTC)
Ups, dann bitte ich einen der hiesigen Commonsadmins um Schnellöschung. Danke für Eure rasche Info. --4028mdk09 (talk) 21:59, 3 March 2011 (UTC)
Seid ihr sicher, dass dieses "alte" Kindergesicht noch geschützt ist?
@4028mdk09, falls es dir darum ging, findest du es auch hier File:Hagen - Haus Stennert - Zwiebackmuseum 03 ies.jpg. --Túrelio (talk) 22:07, 3 March 2011 (UTC)
Ich fotografiere isolierte Gegenstände relativ selten - und kam dabei schlicht nicht auf die Idee, dass es hier ein Problem / eine Urheberrechtsverletzung geben könnte. Bevor es hier aber Ärger gibt, sollte man das Bild wirklich löschen. Sorry für die Umstände! --4028mdk09 (talk) 22:11, 3 March 2011 (UTC)
@Turelio: So alt ist das Gesicht nicht; Brandt hat das Logo öfter mal verändert, vgl. hier --Isderion (talk) 23:54, 3 March 2011 (UTC)

deleted (x) --Mbdortmund (talk) 05:49, 4 March 2011 (UTC)

This section was archived on a request by: 4028mdk09 (talk) 06:10, 4 March 2011 (UTC)

Bildverschiebung

File:Querschnitt Jesuitenkirche Mindelheim.jpg bitte verschieben auf File:Längsschnitt Jesuitenkirche Mindelheim.jpg. Dank und Grüße -- Memmingen (talk) 09:18, 6 March 2011 (UTC)

User:A.Savin wars. --4028mdk09 (talk) 09:56, 6 March 2011 (UTC)
This section was archived on a request by: --4028mdk09 (talk) 09:56, 6 March 2011 (UTC)

File:2011-03-05-nuernberg-9.jpg

Ich bitte um Schnellöschung wegen Einspruch einer der abgebildeten Personen. --Ralf Roletschek (talk) 19:51, 6 March 2011 (UTC)

This section was archived on a request by: --4028mdk09 (talk) 20:03, 6 March 2011 (UTC)

Bild löschen

File:Termen06032018 15.jpg Benutzer wünschte auf meiner Benutzerdisk in de.wiki die Löschung, da er das falsche hochgeladen hat. Dies zeigt ihn persönlich und ich glaube nicht, daß er das will :-) Ein Dank an den fleißigen Löscher -- Memmingen (talk) 14:17, 7 March 2011 (UTC)

This section was archived on a request by: тнояsтеn 16:30, 7 March 2011 (UTC)

en:File:Spyros Kiprianou Sports Centre Limassol.jpg

Gibt es lizenzrechtliche Gründe, die gegen einen Commons-Transfer dieses Fotos sprechen? Mit zypriotischem Recht kenne ich mich nicht aus. :-) --Leyo 17:49, 4 March 2011 (UTC)

COM:FOP#Cyprus wäre nicht ein Problem, wohl hier aber nicht anwendbar. --Leyo 09:13, 7 March 2011 (UTC)

Aufgrund der Diskussion unter Commons:Village pump#en:File:Spyros Kiprianou Sports Centre Limassol.jpg habe ich die Datei hierher transferiert. --Leyo 18:54, 9 March 2011 (UTC)

This section was archived on a request by: Leyo 18:54, 9 March 2011 (UTC)

File:Benninolde.jpg

Wenn sich bitte mal ein Admin diesen Fall anschauen möchte. Der entsprechende Artikel wurde gelöscht in der de wiki, siehe Benjamin Nolde (erl.) bzw. Benjamin Nolde. Deshalb sollte auch das Bild dazu gelöscht werden. Wäre da Speedy deletion drin? Würde sonst nur rummüllen und commons würde als billiger webspaceserver dienen. grüße von --Factumquintus (talk) 02:41, 1 March 2011 (UTC)

Hat bereits einen regulären LA. Das ist das übliche Vorgehen bei "out of scope"-Löschungen. --Isderion (talk) 19:25, 1 March 2011 (UTC)
Okay, thx, weiß ich bei vergleichbaren Fällen bescheid. grüße von --Factumquintus (talk) 21:17, 2 March 2011 (UTC)
This section was archived on a request by: тнояsтеn 13:03, 13 March 2011 (UTC)

Template:Motd/2011-03-07

Wegen möglichen Copyright-Problemen habe ich die zuvor eingetragene Datei ausgetauscht. Wie kann ich eigentlich feststellen, ob noch andere Sprachversionen der zugehörigen Beschreibung existieren um diese dann zu löschen? Gruß, --Pristurus (talk) 10:46, 6 March 2011 (UTC)

Du gehst auf die Vorlage Template:Motd/2011-03-07 und klickst links in der Werkzeugleiste auf "Unterseiten". Dort siehst du dann die anderen Sprachversionen: [7]. --тнояsтеn 11:23, 6 March 2011 (UTC)
Danke, habe das dann erledigt. Gruß, --Pristurus (talk) 12:03, 6 March 2011 (UTC)
This section was archived on a request by: тнояsтеn 13:04, 13 March 2011 (UTC)

(Zitat) Die Datenbank ist vorübergehend für Neueinträge und Änderungen gesperrt. Bitte versuche es später noch einmal.

Für alle möglichen Eventualitäten gibt es Site-Notices. Kann man denn nicht Wartungsarbeiten - die sind doch sicher geplant - vorher mal ankündigen? Oder gibt es hierfür eine Seite, die ich nur noch nicht kenne? Und was heißt übrigens "später"??? --4028mdk09 (talk) 22:10, 7 March 2011 (UTC)

Weiß nicht ob es Wartung oder einfach eine Panne war. Jedenfalls scheint es inzwischen wieder zu laufen. --Túrelio (talk) 22:20, 7 March 2011 (UTC)
bei mir geht es noch nicht; neu bilder hochladen oder neue Versionen :( --Woelle ffm (talk) 10:56, 8 March 2011 (UTC)
Bei mir geht es mittlerweile wieder - aber zwischendurch stürzt das Ganze immer wieder ab. Total nervig! --4028mdk09 (talk) 11:01, 8 March 2011 (UTC)

So weit ich das bisher gelesen habe, werden in Wikipedia Wartungsarbeiten immer bei laufendem Betrieb vorgenommen und das müßte ja wohl auch problemlos gehen, wenn man bedenkt, wie viele Server Wikipedia hat. Daher gehe ich davon aus daß solche Fehlfunktionen immer durch allgemeine Serverüberlastung zustande kommen. Und die läßt sich dauerhaft nur durch mehr Server kaufen beheben - was ja bekanntlich auch jedes Jahr geschieht. --Kersti (talk) 14:50, 8 March 2011 (UTC)

Irgendwas läuft hier aber gründlich schief: so habe ich in Category:Files by 4028mdk09 mittlerweile über 4.600 Dateien. Daß diese seit knapp einer Woche nicht mehr alphabetisch dargestellt werden, ist zu verschmerzen. Seit sein paar Stunden werden aber nur noch 201 (!) Dateien angezeigt. HILFE! --4028mdk09 (talk) 01:52, 9 March 2011 (UTC)
Cat ist zwischenzeitlich wieder vollständig und sogar alphabetisch. :-) --4028mdk09 (talk) 04:56, 10 March 2011 (UTC)
This section was archived on a request by: --4028mdk09 (talk) 06:00, 13 March 2011 (UTC)

Hochladen klappt seit Tagen nicht

Seit vier Tagen versuche ich, Bilder hochzuladen. Das Formular ist vollständig ausgefüllt, aber beim Hochladen kommt jeweils die Fehlermeldung "Dieses Programm kann die Webseite nicht anzeigen." Die möglichen vorgeschlagenen Ursachen treffen nicht zu, die Internetverbindung ist ansonsten völlig in Ordnung. Es handelt sich um jpg-Dateien mit jeweils ca. 2 MB. Von einem anderen Computer des Heimnetzwerks gab es dieselbe Meldung. Weiß jemand Rat? --Vanellus Foto (talk) 19:00, 15 March 2011 (UTC)

Probiere es mal über die "sichere Verbindung". Da konnte ich in den vergangenen Tagen Bilder hochladen, auch wenn es pro Bild manchmal länger dauerte (über eine Minute) und es immer mal wieder Fehlermeldungen gab, dass Dateiinformationen verloren gegangen sind. Viel Erfolg! --4028mdk09 (talk) 19:07, 15 March 2011 (UTC)
Danke, werde ich morgen mal probieren. --Vanellus Foto (talk) 21:42, 15 March 2011 (UTC)
Ich lade gerade 55 Bilder per Commonist hoch, es treten keine Probleme auf. --Ralf Roletschek (talk) 21:53, 15 March 2011 (UTC)
Ich habe heute über "Datei hochladen" Bilder eingestellt - ebenfalls keine Probleme. --4028mdk09 (talk) 21:58, 15 March 2011 (UTC)
Muss aber etwas dran sein, s. #Ständiger Fehler beim Uploaden, kommt immer wieder. -jkb- (talk) 22:41, 15 March 2011 (UTC)
Mit IE 8 hatte ich den Fehler, mit Firefox dann nicht mehr. --Vanellus Foto (talk) 06:59, 16 March 2011 (UTC)
This section was archived on a request by: --4028mdk09 (talk) 05:22, 17 March 2011 (UTC)

(beratungs)resistent

hallo allerseits! ich habe schon seit längerem ein gewisses problem mit einem benutzer. er legt kategorien für eine spezielle fahrzeugversion die vielleicht ein halbes jahr herstellt wurde, oder legt kategorien an, in der art als ob das fahrzeug eine klimaanlage hatte oder nicht. er kategorisiert einfach weitgehend identische fahrzeuge nach produktionszeit, aussehen, ausstattung und motor. mehrere benutzer haben ihm bereits erklärt, dass seine kategorien unbrauchbar sind und für noobs die sich oftmals mit der thematik nicht auskennen da nicht durchblicken können. gestern bin ich wieder auf einen irrwitzigen kategorienhaufen gestoßen und fing an, ordnung zu schaffen wie abermals vorher auch schon. ich hab die kategorien bei den bildern angepasst, sinnlose und leere kategorien geleert und von túrelio löschen lassen. keine stunde später kommt der benutzer und legt diese unlogichen und unbrauchbaren kategorien wieder an und fängt wieder die bildchen an einzusortieren. jede kommunikation mit dem benutzer ist sinnlos und zeitverschwendung. wenn man ihn darauf anspricht, dann antwortet er floppsig in der art von: "das steht aber hinten auf dem auto". dass ausstattungsversionen keine bezeichnungen für ein fahrzeug sind und dass der offizielle namen eines vehikels anders lautet hat er ebenso nicht gelernt. ich weiß nicht mehr weiter. es handelt sich um diesen resistenten benutzer. beste grüße, alofok* 09:07, 11 March 2011 (UTC)

Bei dem hilft nur ignorieren und revertieren. Diskussionen sind vollkommen zwecklos. --Ralf Roletschek (talk) 10:31, 11 March 2011 (UTC)
Gibt es hier keine VM? <g> --Wladyslaw (talk) 10:41, 11 March 2011 (UTC)
Nee, dem entspricht aber COM:AN. Kann mich momentan nicht selbst drum kümmern, da zuviel Arbeit in RL. --Túrelio (talk) 10:56, 11 March 2011 (UTC)
ich hab nun auch ein wenig mitgeholfen und den ganzen unfug von ihm wieder rückgängig gemacht. ich hoffe, dass dieses wolpertinger mit diesem unfug endlich aufhört. ich war schon kurz davor ihn zu petzen. alofok* 11:39, 11 March 2011 (UTC)
vergl. dazu [8] --Gerbil (talk) 13:45, 11 March 2011 (UTC)
Oh, trifft ja gut zu... und es geht wieder von vorne los. ;) alofok* 13:51, 11 March 2011 (UTC)
This section was archived on a request by: alofok* 22:21, 21 March 2011 (UTC)

Google

Seit wann ist Google für Commons und Wikipedia frei, oder gilt das nur für einen Teil der Aufnahmen? Simplicius (talk) 15:31, 30 March 2011 (UTC)

"Google" ist natürlich nicht frei. Von den Sat.bildern in diesem Picasa-Konto wird das aber auf Picasa, das ja Google gehört, behauptet. Wenn es nicht stimmt, wäre das superpeinlich für Google. Tatsächlich habe ich im Fukushima-Kontext vor ein paar Tagen ein anderes DigitalGlobe-Sat.Foto gesehen, für das eine OTRS-Genehmigung von DigitalGlobe vorlag. --Túrelio (talk) 15:52, 30 March 2011 (UTC)
Bild ist nicht frei. Im Picasa-Album heißt es: "Images from Google Earth. Media and others may use this imagery on the condition that they credit all imagery to Google and our data provider(s) as noted in the caption of each photo." Und beim Bild ([9]) steht: "© 2011 Google, GeoEye". Von der hier angegebenen CC-BY-3.0 weit und breit nichts zu sehen. --91.22.194.200 16:04, 30 March 2011 (UTC)
Hatte Schnelllöschantrag gestellt und weg isses. Das o.g. DigitalGlobe-Bild ist hier: File:Fukushima I by Digital Globe 2.jpg --91.22.194.200 16:16, 30 March 2011 (UTC)
This section was archived on a request by: 91.22.194.200 18:26, 30 March 2011 (UTC)