Commons:Press releases/100K/de

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search

Deutsch | English | español | français | 日本語 | Nederlands | polski | português | slovenščina | +/−

Bitte helft bei der Verteilung dieser Pressemitteilung mit: Deutsches Log

MedienbeispieleKontakt

100.000ste Datei in freie Mediendatenbank Wikimedia Commons hochgeladen[edit]

Freie Bilder, Töne und Filme können von jedem für jeden Zweck genutzt werden[edit]

St. Petersburg, Florida, Vereinigte Staaten
24. Mai 2005

Die Wikimedia Foundation gab heute bekannt, dass die 100.000ste Datei in ihre Onlinedatenbank freier Bilder, Töne und Filme – die Wikimedia Commons (http://commons.wikimedia.org/) – hochgeladen wurde. Die Dateien wurden von 5.259 angemeldeten Benutzern ausgewählt oder selbst erstellt. Diese Benutzer, die mehr als zwölf Sprachfamilien angehören, haben sich zu einer einzigartigen lebendigen Gemeinschaft zusammengefunden. Das junge Projekt erhielt am Montag zusätzliche Unterstützung und Anerkennung in Form einer lobenden Erwähnung bei den 2005 Prix Ars Electronica Awards.

Die am 7. September 2004 begonnene Wikimedia Commons ist ein einzigartiges freies und offenes Medienarchiv (es umfasst Bilder, Töne und Filme), das dieselbe "Wiki"-Technologie nutzt, welche die Wikipedia ermöglicht hat, eine gemeinschaftlich geschriebene Enzyklopädie, die die zweitbeliebteste Nachschlage-Website im Netz ist (Hitwise.com-Report, April 2005). Wikis sind Netzseiten, die jeder bearbeiten kann, was ein schnelles Wachstum und ein kontinuierliches gemeinschaftliches Gegenprüfen aller Beiträge ermöglicht. Alle in die Wikimedia Commons hochgeladenen Dateien sind gebührenfrei für jeden Zweck verfügbar. Die meisten Dateien verlangen die Nennung des Urhebers, einige sind unter Copyleftlizenzen erhältlich, was bedeutet, dass davon abgeleitete Werke ebenfalls zur freien Wiederverwendung verfügbar sein müssen. Wikipedia und die Wikimedia Commons werden beide von der gemeinnützigen Wikimedia Foundation in Florida, USA, betrieben.

Die 100.000ste Datei war eine vom französischen Wikipedia-Benutzer Stephane Tsacas erstellte Illustration. Er administriert das Computernetzwerk des Curie-Instituts, einem Forschungszentrum für Biologie und Physik in Paris. "Ich hatte neulich etwas in der französischen Wikipedia gesucht und entdeckte ein paar kleine Fehler in Artikeln aus meinem Fachgebiet: der Informatik", erklärte Tsacas. "Ich entschied mich dann, mich anzumelden und die Veränderungen selbst vorzunehmen."

Die von Stephane Tsacas hochgeladene Datei ist ein Diagramm der experimentellen Datenflusscomputerachitektur. Die Grafik wird im französischen Artikel http://fr.wikipedia.org/wiki/Architecture_Dataflow genutzt. Sobald eine Datei in Wikimedia Commons hochgeladen wurde, ist sie unmittelbar für alle Wikimedia-Projekte verfügbar, ohne dass sie in den lokalen Projekten hochgeladen werden müsste. Diese besondere Eigenschaft stärkt die Wikimedia-Gemeinde dabei, sich hin zu einem stärker multimedialen Ansatz zu bewegen.

"Die Wikimedia Commons ist von entscheidender Bedeutung für alle Wikimedia-Projekte und darüber hinaus ist sie von entscheidender Bedeutung für die gesamte freie Kulturbewegung", sagte Jimmy Wales, der Präsident der Wikimedia Foundation. Seit dem Anfang des Projekts im September 2004 haben sich Tausende Mitarbeiter zusammengefunden, um ihre multimedialen Werke einer größeren Gemeinschaft zugänglich zu machen. Als solche ist Wikimedia Commons eine der vielfältigsten Dateisammlungen, die man sich vorstellen kann. Sie beinhaltet viele unabhängige Sammlungen freier Inhalte:

  • 7.733 Aussprachedateien in verschiedenen Sprachen, namentlich Niederländisch (5.926), Deutsch (499), Farsi (464) und Italienisch (249). Diese von Autoren des Projekts erstellten Sprachaufnahmen werden hauptsächlich in Wiktionary, einem wikibasierten Duden und Synonymwörterbuch, genutzt.
  • Reproduktionen von über 10.000 gemeinfreien Gemälden vom Altertum bis in die Moderne, die vom Berliner Verlag Directmedia Publishing gespendet wurden. Dies beinhaltet die Werke von Künstlern wie Leonardo da Vinci, Vincent van Gogh, Pierre-Auguste Renoir, Hieronymus Bosch und vielen anderen; siehe http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:The_Yorck_Project.
  • Hunderte gemeinfreie Aufnahmen klassischer Musik von Komponisten wie Bach, Brahms, Beethoven, Mozart und Tschaikowsky; siehe http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Classical_music.
  • Ein wachsende Sammlung von Filmen und historischen Reden, Auszüge gemeinfreier Filme wie Charlie Chaplin's "The Bond" und wissenschaftliche Videos, wie Baketerienkulturen die in einer Petrischale aufgebracht werden oder das Space Shuttle Columbia beim Durchbrechen der Schallmauer; siehe http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Video.

Neben diesen Sammlungen ist es die Arbeit von Einzelpersonen, die die Wikimedia Commons ausmachen – wie die des Wikinews-Benutzers "Belizian", der Fotos während der Unruhen im kleinen zentralamerikanischen Staat Belize im Januar 2005 für Wikinews zum Thema (http://en.wikinews.org/wiki/Unrest_in_Belize) machte. Oder die Arbeit des Wikibooks-Autors Robert Engelhardt, der Fotos verschiedener Imkerwerkzeuge zu seinem wachsenden Nachschlagewerk über dieses Thema hinzufügte (http://en.wikibooks.org/wiki/Beekeeping). Von liebevoll gezeichneten U-Bahn-Karten zu Insektenfotos in Druckqualität, von physikalischen Diagrammen zu Fotos exotischer Orte: Die Mitglieder der Wikimedia Commons decken nahezu alle Gebiete menschlichen Interesses mit großer Detailtreue ab.

Wie die anderen Wikimedia-Projekte steht Wikimedia Commons jedem zur Bearbeitung, Bereicherung mit neuem Inhalt, zur Mithilfe bei der Kategorisierung bestehender Medien und zur Entfernung problematischen Materials offen. Angesichts des erwiesenen Erfolgs des Wikimodells dürfte es bald die größte Datenbank freier Medien im Netz werden.

Weitere Informationen[edit]

Für Fragen und Interviews kontaktieren Sie bitte:

Auf Englisch oder Deutsch:

Kurt Jansson, 1. Vorsitzender Wikimedia Deutschland e.V.:
Telefon: +49 (0)30 - 610 74 581
Email: info@wikimedia.de

Nur auf Englisch:

Jimmy Wales, Chair, Board of Trustees, Wikimedia Foundation
Telefon: (+1)-727-644-3565
Email: jwales@wikimedia.org

Angela Beesley, Executive Secretary, Board of Trustees, Wikimedia Foundation
Telefon: (+44)-208-816-7308
Email: angela@wikimedia.org

Auf Englisch oder Französisch:

Florence Devouard, Vice President, Board of Trustees, Wikimedia Foundation:
Email: anthere@wikimedia.org

Medienbeispiele[edit]

Bitte lesen sie Media help, falls sie Probleme beim Zugriff auf Audio- oder Videoinhalte haben.

Beispiele von Audiodateien:

Beispiele von Filmdateien: