Corps Austria

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search

Das Wappen und der Zirkel des Corps Austria[edit]

Das Wappen zeigt oben rechts (heraldisch: links) das Stadtwappen von Prag und unten links (heraldisch: rechts) das Stadtwappen von Frankfurt am Main (allerdings mit nach rechts statt nach links gewendetem Kopf des Adlers). Der Herzschild zeigt den österreichischen Doppeladler in der von 1934-1938 geführten Fassung (allerdings ohne die Gloriole um die Adlerköpfe).
Die Farben im Farbschild sind schwarz-weiß-gelb. Das gelb ist ein sonnenblumengelb, ähnlich der Fahne des Hauses Habsburg.

Die Gründer des Corps Austria[edit]

Urkunden zur Geschichte des Corps Austria[edit]

Die Ehrenmitglieder des Corps Austria[edit]

Lieder des Corps Austria[edit]

Lieder von Austrianern für Austria[edit]

Festmarsch "Vivat Austria"[edit]

Zum Stiftungsfest 1871 komponierte der Austrianer Anton Siegl einen Festmarsch "Vivat Austria". Zum Stiftungsfest 1886 erschien der Marsch im Druck.

Prager Studentenlieder[edit]

Couleurkarten des Corps Austria[edit]

Einladungen und Berichte[edit]

Bilder von Veranstaltungen[edit]

Die Kuchelbader Schlacht am 28. Juni 1881[edit]

Badeni-Unruhen 1897, Vaclavbude, Grabenschlachten[edit]

Schipkapaß[edit]

Der Schipkapaß war ein am Stadtrand von Prag im Scharkatal gelegenes Studentenlokal. Karl Hans Strobl benannte nach ihm die erste Auflage seines Romans "Die Flamänder von Prag".

Fechtwesen[edit]

Mitglieder[edit]

(Mitglieder in alphabetischer Reihenfolge)

Sonstiges[edit]