Elektrokohle Lichtenberg

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search

Der VEB Elektrokohle Lichtenberg (EKL) war ein Industriebetrieb der DDR, der aus einem früheren Siemenswerk hervorgegangen ist. Der Hauptsitz war in der Herzbergstraße 128–139 in Berlin-Lichtenberg. Der Betrieb war der einzige Hersteller für Graphitprodukte in der DDR. Seit 1997 wird auf dem früheren Gelände nichts mehr produziert, es ist als Gewerbegebiet umgenutzt worden.

Bilder aus der Produktion oder der Vorwendenutzung[edit]

Gebäude und Details nach der Produktionseinstellung[edit]