Myriametersteine am Rhein

Aus Wikimedia Commons, dem freien Medienarchiv
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stein Nr. 2 (II)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Niffer (Frankreich)

  Rechtsrheinisch: in Bad Bellingen (Ortsteil Rheinweiler)

 

Stein Nr. 4 (IV)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Blodelsheim (Frankreich)

  Rechtsrheinisch: in Neuenburg am Rhein (Stadtteil Grißheim)

 

Stein Nr. 5 (V)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Geiswasser (Frankreich)

  Rechtsrheinisch: in Hartheim

 

Stein Nr. 7 (VII)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Sasbach am Kaiserstuhl (Jechtingen)

 

Stein Nr. 8 (VIII)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Artolsheim (Frankreich)

 

Stein Nr. 9 (IX)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Rhinau (Frankreich)

  Rechtsrheinisch: in Rheinau, gemeindefreies Gebiet

 

Stein Nr. 10 (X)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Schwanau (Ortsteil Nonnenweier)

 

Stein Nr. 12 (XII)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Straßburg (Frankreich)

  Rechtsrheinisch: in Kehl (Ortsteil Goldscheuer)

 

Stein Nr. 13 (XIII)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Kehl (Rheinhafen)

 

Stein Nr. 14 (XIV)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Rheinau

 

Stein Nr. 15 (XV)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Lichtenau

 

Stein Nr. 16 (XVI)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Rheinmünster (Söllingen)

 

Stein Nr. 17 (XVII)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Beinheim (Frankreich)

  Rechtsrheinisch: in Rastatt (Stadtteil Wintersdorf)

 

Stein Nr. 18 (XVIII)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Mothern (Frankreich)

 

Stein Nr. 19 (XIX)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Verbandsgemeinde Hagenbach

  Rechtsrheinisch: in Karlsruhe (Stadtteil Daxlanden)

 

Stein Nr. 20 (XX)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Karlsruhe

 

Stein Nr. 21 (XXI)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Verbandsgemeinde Rülzheim (Hördt)

  Rechtsrheinisch: in Linkenheim-Hochstetten

 

Stein Nr. 22 (XXII)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Germersheim

  Rechtsrheinisch: in Philippsburg (Rheinsheim)

 

Stein Nr. 23 (XXIII)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Speyer

  Rechtsrheinisch: in Altlußheim

 

Stein Nr. 24 (XXIV)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Otterstadt

  Rechtsrheinisch: in Ketsch

 

Stein Nr. 25 (XXV)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Altrip

 

Stein Nr. 26 (XXVI)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Mannheim (Handelshafen)

 

Stein Nr. 27 (XXVII)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Bobenheim-Roxheim

  Rechtsrheinisch: in Mannheim-Sandhofen

 

Stein Nr. 28 (XXVIII)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Biblis-Nordheim

 

Stein Nr. 29 (XXIX)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Worms-Ibersheim

  Rechtsrheinisch: in Groß-Rohrheim

 

Stein Nr. 30 (XXX)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Eich (Rheinhessen)

  Rechtsrheinisch: in Biebesheim am Rhein

 

Stein Nr. 31 (XXXI)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Riedstadt (Stadtteil Leeheim)

 

Stein Nr. 32 (XXXII)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Verbandsgemeinde Bodenheim (Nackenheim)

  Rechtsrheinisch: in Trebur

  

Stein Nr. 34 (XXXIV)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Budenheim

 

Stein Nr. 35 (XXXV)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Ingelheim am Rhein (Frei-Weinheim)

  Rechtsrheinisch: in Oestrich-Winkel

 

Stein Nr. 36 (XXXVI)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Rüdesheim

 

Stein Nr. 37 (XXXVII)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Lorch

 

Stein Nr. 40 (XL)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Boppard (Ortsbezirk Bad Salzig)

 

Stein Nr. 41 (XLI)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Verbandsgemeinde Rhens (Spay)

  Rechtsrheinisch: in Braubach

 

Stein Nr. 42 (XLII)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Koblenz (Stadtteil Stolzenfels)

 

Stein Nr. 43 (XLIII)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Koblenz (Stadtteil Kesselheim)

  Rechtsrheinisch: in Verbandsgemeinde Vallendar (Niederwerth)

 

Stein Nr. 45 (XLV)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Andernach

 

Stein Nr. 47 (XLVII)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Unkel

  Nach Restaurierung im April 2014

  Vor Restaurierung

 

Stein Nr. 48 (XLVIII)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Bonn (Stadtbezirk Bad Godesberg)

  Rechtsrheinisch: in Königswinter (Stadtteil Niederdollendorf)

 

Stein Nr. 49 (XLIX)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Bonn (Ortsteil Graurheindorf)

  Rechtsrheinisch: in Bonn (Ortsteil Geislar))

 

Stein Nr. 50 (L)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Niederkassel (Stadtteil Lülsdorf)

 

Stein Nr. 51 (LI)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Köln (Stadtteil Weiß)

 

Stein Nr. 54 (LIV)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Monheim am Rhein

 

Stein Nr. 55 (LV)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Dormagen (Stadtteil Zons)

  Rechtsrheinisch: in Monheim am Rhein (Stadtteil Baumberg)

 

Stein Nr. 56 (LVI)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Neuss (Stadtteil Uedesheim)

  Rechtsrheinisch: in Düsseldorf (Stadtteil Himmelgeist)

 

Stein Nr. 58 (LVIII)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Düsseldorf (Stadtteil Lörick)

 

Stein Nr. 59 (LIX)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Meerbusch (Stadtteil Nierst)

  Rechtsrheinisch: in Düsseldorf (Stadtteil Wittlaer)

 

Stein Nr. 60 (LX)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Duisburg (Mündelheim)

 

Stein Nr. 61 (LXI)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Duisburg (Ortsteil Homberg)

 

Stein Nr. 62 (LXII)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Duisburg (Ortsteil Baerl)

 

Stein Nr. 64 (LXIV)[Bearbeiten]

  Linksrheinisch: in Wesel (Stadtteil Büderich)

  Rechtsrheinisch: in Voerde (Niederrhein)(Ortsteil Ork)

  

Stein Nr. 65 (LXV)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Wesel (Stadtteil Bislich)

 

Stein Nr. 66 (LXVI)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Wesel (Stadtteil Bislich)

 

Stein Nr. 67 (LXVII)[Bearbeiten]

  Rechtsrheinisch: in Rees