Nuthe-Urstromtal

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search
Nutheurstromtal.jpg
English: Nuthe-Urstromtal is a municipality in the district Teltow-Fläming, Brandenburg, Germany. It consists of 23 villages (parts) and has with 338 km² the largest area of all german municipalities without town privileges.
Deutsch: Nuthe-Urstromtal ist eine Gemeinde im Brandenburger Landkreis Teltow-Fläming. Die dünnbesiedelte Gemeinde ohne eigentlichen Kern ist mit 338 km² die flächengrößte deutsche Gemeinde (ohne Stadtrecht) und besteht aus 23 Dörfern (Ortsteilen). Die Dörfer liegen im Bereich des Flusses Nuthe und im Baruther-Urstromtal.

Map, Coat of arms[edit]

Ahrensdorf[edit]

Dobbrikow[edit]

Dümde[edit]

Gottow[edit]

Gottsdorf[edit]

Kemnitz[edit]

English: The last historical Spiekerhus or Nuthe-Nieplitz-Haus in Kemnitz. It is a special timber framing of the Mark Brandenburg.
Deutsch: In Kemnitz ist das letzte für diese märkische Region typische sogenannte Nuthe-Nieplitz-Haus (früher auch Spiekerhus) erhalten und saniert. Es ist ein Mittelflurhaus aus Fachwerk, jedoch ergänzt um eine durchfahrbare Laube über die gesamte Breite der Erdgeschosszone des Giebels beziehungsweise um einen kleinen seitlichen Vorbau ebenfalls auf der Giebelseite. Dieser Vorbau wurde anfangs als Speicher genutzt.

Lynow[edit]

English: 1879 was born in Lynow Oskar Barnack, a German precision mechanic. Between 1913 and 1914 he was a head of development of the camera company Leitz in Wetzlar, Hessen, Germany. He was the driving force behind the making of the first mass-marketed 35mm camera and the Leica. The Barnack-Museum at his birthplace Lynow is to commemorate to the photo-pioneer.
Deutsch: In Lynow wurde 1879 Oskar Barnack geboren. Der Feinmechaniker entwickelte zwischen 1913 und 1914 als Entwicklungschef der Firma Leitz in Wetzlar die erste Kleinbildkamera. Die erste Leica (Leitz Camera) wurde 1924 in Serie gefertigt und kam 1925 auf den Markt. Das Barnack-Museum in seiner Geburtsstadt erinnert unter anderem mit einer Fotoausstellung an den Photopionier.

Nettgendorf[edit]

Scharfenbrück[edit]

Schönefeld[edit]

English: In this village was born in 1940 Rudi Dutschke, the most prominent spokesperson of the German student movement of the 1960s. (It’s not „Schönefeld" nearby Berlin with the airport Berlin-Schönefeld.)
Deutsch: Im Angerdorf Schönefeld wurde 1940 der Studentenführer Rudi Dutschke geboren. (Nicht zu verwechseln mit Schönefeld bei Berlin mit dem Flughafen Berlin-Schönefeld.)

Schöneweide[edit]

Stülpe[edit]

Church and village[edit]

Castle Stülpe[edit]

English: Palace Stülpe, built in 1754 by order of Adam Ernst von Rochow. Situated in the south of Flemmingwiesen.
Deutsch: Schloss Stülpe, 1754 gebaut im Auftrag von Adam Ernst von Rochow als Ersatz eines Vorgängerbaus, der wiederum eine einstmals bestehende Burg abgelöst hatte. Die märkische Uradelsfamilie Rochow gehörte im Mittelalter zu den einflussreichsten Familien insbesondere in der Zauche. Der Schlossgarten geht über in einen waldreichen Teil der Flemmingwiesen im Baruther Urstromtal. Einige Informationen bei Golmberg.