Category:Campona (castellum)

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to navigation Jump to search
Deutsch: Das Kastell Campona war ein römisches Reiterlager, dessen Besatzung für Sicherungs- und Überwachungsaufgaben am pannonischen Donaulimes (Limes Pannonicus) zuständig war. Der Strom bildete hier in weiten Abschnitten die römische Reichsgrenze. Das Bodendenkmal liegt im heutigen Nagytétény (deutsch Großteting), einer ehemals selbständigen Gemeinde am südwestlichen Stadtrand der ungarischen Hauptstadt Budapest (22. Bezirk). Das Fundmaterial aus dem Kastell zeugt von einer nachmilitärischen Nutzung durch die Zivilbevölkerung im 5. Jahrhundert. Einen breiten Raum im Fundbestand nimmt auch das relativ reiche Vorkommen an Inschriften, insbesondere von Grabsteinen und Altären, ein.
Magyar: Római tábor maradványai. Műemléki azonosító: 1307 (törzsszám: 15837). 2-4. sz. - Budapest XXII., Szent Flórián tér, Zsák utca, MÁV vasútvonal között
Object location47° 23′ 26.89″ N, 18° 59′ 08.28″ E Kartographer map based on OpenStreetMap.View all coordinates using: OpenStreetMap - Google Earth - Proximityramainfo
Castra Campona 
Roman fort
Instance of castrum
LocationHungary
Authority control
Wikidata

47° 24′ 00″ N, 19° 00′ 00″ E

Blue pencil.svg
Campona (it); Kastell Campona (de); Castra Campona (en); Campona (hu); Castra Campona (nl) Roman fort (en) Campona, Kastell Nagytétény (de)