Category:Hainhölzer Schuhe (Siegfried Neuenhausen)

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search
Deutsch: Die Kunst-Bänke aus bunten Terrakotta-Kacheln namens Hainhölzer Schuhe schufen mehr als 80 Einwohner aus Hainholz, einem Stadtteil im Norden von Hannover, 2010 bis 2011 unter Anleitung des Bildhauers und Professors Siegfried Neuenhausen. Die Bänke sind Teil eines größeren Beitrages „Skulpturen für Hainholz“, zu dem unter anderem die im gleichen Zeitraum entstandenen Skulpturen Figurinen (auch: Dame und König) gehören sowie die Sitzbänke mit dem Titel Hainhölzer Schuhe. Der Aufstellungsort des Skulpturen-Ensembles am Beginn der Schulenburger Landstraße wurde zuvor von der Stadt Hannover aufwendig umgestaltet. Der Beitrag der Hainhölzer Kulturgemeinschaft erhielt im Oktober 2011 - gemeinsam mit dem Hamburger Tanztheater-Projekt Hajusum in Bollyland - vom Fonds Soziokultur den Innovationspreis Soziokultur 2011. Durch die Bürger von Hainholz entstand der Begriff Figurinenplatz, den Siegfried Neuenhausen spätestens mit dem Abschluss der Hainhölzer Skulpturen-Trilogie übernommen hatte ...