Category:Taufstein 1499 (Marienkirche Reutlingen)

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search
Deutsch: Der achteckige Taufstein im nationalen Kulturdenkmal Marienkirche Reutlingen wurde 1499 von Martin Schmidt im Stil der Spätgotik erschaffen. In der dreiteiligen Gliederung stehen zuoberst acht Apostel unter Baldachinen. Gegen den Uhrzeigersinn sind dies: Petrus, Paulus, Johannes, Andreas, Bartholomäus, Philippus, Jakobus der Jüngere und Jakobus der Ältere. In den acht Nischen sind die Taufe Christi und die sieben Sakramente dargestellt: die Taufe Christi, das Sakrament der Taufe, das Sakrament der Firmung, das Sakrament der Priesterweihe, das Sakrament der Ehe, das Sakrament der Buße, das Sakrament der Eucharastie am Altar und das Sakrament der letzten Ölung. Unterhalb der Nischen sind jeweils liegende Tierfiguren zwischen den Sockeln, auf denen die Apostel stehen, ausgeführt.

Literatur: Seite 51-54 sowie Abbildung 32-40 in: Die Marienkirche in Reutlingen, Bedeutung, Geschichte, Kunstwerke. Herausgegeben von Friedrich Keppler, Sonderausgabe im Gryphius-Verlag Reutlingen, 1946.

Media in category "Taufstein 1499 (Marienkirche Reutlingen)"

The following 6 files are in this category, out of 6 total.