Category:Vermählungsbrunnen

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search
Deutsch: Der Vermählungsbrunnen (benannt nach der dargestellten Vermählunggruppe Maria und Josef mit dem Hohepriester) am Hohen Markt im 1. Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt.
Ursprünglich wurde das Votivdenkmal im Jahr 1707 von Kaiser Josef I. nach einem Gelübde des Kaisers Leopold I. und nach Plänen von Johann Bernhard Fischer von Erlach anstelle eines Galgens und Prangers auf dem Hohen Markt errichtet. Der Tempel mit sechs Säulen wurde aus Holz gearbeitet.
Nachdem das hölzerne Votivdenkmal sehr desolat war, ließ im Jahr 1725 Kaiser Karl VI. es abtragen und als Ersatz einen barocken, 18,5m hohen Tempel auf vier korinthischen Säulen aus weißem Marmor nach einer Zeichnung von Joseph Emanuel Fischer von Erlach errichten. Die Grundsteinlegung fand am 14. August 1729 statt und die Weihe durch Kardinal Graf Kollonitsch am 14. April 1732. Die Architektur des Denkmals stammt vom Hofsteinmetz Elias Hügel. Die vier Engelfiguren auf den Sockelvorsprüngen und die drei Figuren der Vermählungsgruppe sind ein Werk von Antonio Corradini. Der mit ornamentalen und pflanzlichen Motiven verzierte Bronzebaldachin mit Strahlenkranzbekrönung wurde vom Glockengießer Johann Baptist Divall geschaffen und die beiden Rundbecken mit Springbrunnen wurden von Lorenzo Mattielli gestaltet.
Denkmalschutz-AT.svg Austria Bundesadler.svg This category shows the protected monument with the number 20922 in Austria. (More images, commons, de) Upload more media to this category
Vienna CoA

This is a category about public art indexed in a public art catalogue of Vienna (Austria) under the number: 48382 (commons, de) .

Upload more media to this category

Pages in category "Vermählungsbrunnen"

This category contains only the following page.

Media in category "Vermählungsbrunnen"

The following 50 files are in this category, out of 50 total.