Gelegenheits-Gedichte (Eben)

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search


Author

Johann Georg Eben (1795–1838)

Template:Gelegenheits-Gedichte (Eben)


Title Gelegenheits-Gedichte
Subtitle

von Johann Georg Eben, Aktuar von Ravensburg

Publisher

im Verlage des Verfassers und in Commission in der Gradmann’schen Buchhandlung

Year of publication

Place of publication

Ravensburg

Language

German

Description

Siehe auch Inhaltsverzeichnis

Source

Scan eines Exemplars in Privatbesitz

Permission
(Reusing this file)
Public domain

This work is in the public domain in its country of origin and other countries and areas where the copyright term is the author's life plus 100 years or less.


This work is in the public domain in the United States because it was published (or registered with the U.S. Copyright Office) before January 1, 1923.

This file has been identified as being free of known restrictions under copyright law, including all related and neighboring rights.

Inhalt[edit]

Titel Seite Link
Vorrede III Link
Subscribenten-Verzeichniß IX Link
Inhalt XIX Link
Berichtigungen XXIV Link
Blume in den Urnenkranz für die verewigte Königin Katharina 1 Link
In das Stammbuch einer Freundin 3 Link
Auf den Tod des Herrn Christian Paul Kutter, Schönfärbers zu Ravensburg. Am 17. Februar 1819 4 Link
Herrn J. J. M. in das Stammbuch einer jungen Freundin [Emma und Eginhard] 6 Link
Text zur Chor-Musik in der evangelischen Kirche zu Ravensburg. Am Palmsonntage 1819. 7 Link
Am Todtenbette meines Freundes Johann Georg Breyer. Im 23ten Lebensjahre vollendete den 10. Mai 1819 8 Link
In das Stammbuch der Jungfrau R. B. am Todestage ihres Bruders 11 Link
Am Sarge der dreyjährigen Wilhelmine Kutter 13 Link
In das Gedenkbuch im Schlosse Waldburg. Am ersten Juni 1819 14 Link
Gesang und Prolog Seiner Wohlgeborn Herrn Oberamts-Richter Lieb gewidmet. Vorgetragen im Schauspielhause zu Ravensburg am 27. Juni 1819 15 Link
In das Stammbuch einer Schauspielerin 20 Link
Empfindungen für König Wilhelm von Würtemberg. Gesungen von den Real-Schülern zu Ravensburg am Schuljugend-Feste 1819 21 Link
An Herrn Stadt-Chirurg Schmidt bei dem Tode seines, am 19. August 1819 als zarte Blüthe verblichenen Sohnes, Christian Schmidt 23 Link
Spruch des Zeigers beim Freischießen zu Ravensburg 1819 25 Link
Lob der rothen Haare 27 Link
Opfer der ungeheucheltsten Ehrfurcht Seiner Majestät dem Könige Wilhelm von Würtemberg an Allerhöchstdessen acht und dreißigster Geburts-Feier den 27. September 1819 29 Link
In das Stammbuch meines Freundes des Herrn Revisors Obermüller 32 Link
Psalm zur Chor-Musik in der evangelischen Kirche zu Ravensburg am Constitutions-Feste den 24. Oktober 1819 (Als Baß-Arie gesungen von J. Merkel.) 34 Link
Zur Namens-Feier des Titl. Herr Schulinspektors und Professors Koch für dessen Zögling Joseph Danasl den 15. November 1819 36 Link
Zur Namens-Feier des Titl. Herrn Dekans und Stadtpfarrers Bekler. Gesungen am Vorabende des 26. Decembers 1819 von Magdalene Müller. 38 Link
Zum neuen Jahr 1820. Einem Vater gewidmet 40 Link
Weihe kindlicher Verehrung und Dankbarkeit. Dargebracht von Eduard Edinger aus Hamburg am 1. Januar 1820, seinem, Vaterstelle an ihm vertretenden Vetter, Johannes Edinger, Stricker-Meister, und seiner, ebenso mütterlich für ihn besorgten Base, Catharina Edinger, geb. Huber, zu Ravensburg 43 Link
Text zur Chor-Musik in der evangelischen Kirche zu Ravensburg. Am Neujahrstage 1820 45 Link
Auf die eheliche Verbindung des Herrn E. Schirnbrand mit Jungfrau Magdalena Albrecht am 25. Januar 1820 46 Link
Der Liebe Thränengabe um den Sarg des am 26. Februar 1820 im 19ten Lebensjahre beerdigten Herrn Carl Motz, einzigen Sohn des Herrn Oberamtmanns, Stadtschreibers Motz zu Ravensburg (Nach Klopstocks "Wie sie sanft ruh'n, alle die Seiten etc.) 49 Link
Text zur evangelischen Kirchen-Musik zu Ravensburg bei der, am 5. März 1820 vorgenommenen feierlichen Ordination des Herrn Diakons M. Johannes Dehlinger, Rector zu Ravensburg ([Musik von Placidus Maier, Weingarten]) 51 Link
Nachruf in das Grab des dreizehnjährigen Karl Kutter von seinen Mitschülern 55 Link
Unglücklicher Liebe Trost. An Laura (Aus Auftrag, über den Text, 1. Epistel Paul an die Corinther, Kap. 13, V. 8 u. 13.) 57 Link
Cantate zur evangelischen Kirchen-Musik zu Ravensburg am heil. Charfreitage 1820 ([Musik von Dietter]) 62 Link
Psalm zur Chor-Musik bei der Vermählung des Herrn Kaufmanns U. Heberle mit Jungfrau M. Kutter zu Ravensburg am 24. April 1820 64 Link
Freundschaftliche Segenswünsche zu der vorerwähnten ehelichen Verbindung 67 Link
Ihrer lieben Freundin Maria Magdalena Kutter an Ihrem hochzeitlichen Ehren-Tage, den 21. April 1820, von Louise Eben (Ein Schwank.) 71 Link
Zur Feier der höchst erfreulichen Vermählung Seiner Majestät des Königes Wilhelm von Württemberg, mit der durchlauchtigsten Prinzessin Pauline Therese Louise, jüngsten Prinzessin Tochter Seiner Hoheit des verewigten Herrn Herzogs Louis von Württemberg zu Kirchheim unter Tek (Seiner Majestät ehrfurchtsvoll übersandt.) 73 Link
Zur Feier der höchst erfreulichen Vermählung Ihrer Durchlaucht der Prinzessin Pauline Prinzessin Louise jüngsten Prinzessin Tochter Seiner Hoheit des verewigten Herrn Herzogs Louis von Württemberg zu Kirchheim unter Tek, mit seiner Majestät dem Könige: Wilhelm von Württemberg. (Ihrer Majestät der Königin ehrfurchtsvollst übersandt.) 79 Link
Um den Sarg der im 13. Lebens-Jahre verblichenen Babette Appenzauser von Ravensburg. Von einer Mit-Schülerin 84 Link
Meinem Freunde Herrn Musick-Direktor Matthäus Espenmüller, am Tage der Beerdigung seiner Gattin, Frau Elisabetha Espenmüller geborne Breyer. Am 17. May 1820 85 Link
An die Truchsesen von Waldburg. Am 25. Juny 1820 88 Link
In das Stammbuch meines Freundes – H. 89 Link
An Ebendenselben 89 Link
Text zur Chor-Musik bey der Vermählung des Herrn Diakons und Rectors M. Johannes Dehlinger mit Jungfrau Wilhelmine Friederike Motz. 90 Link
Auf die Amts-Jubelfeyer Sr. Hochwürden des Geistlichen Raths, Dekans und ersten evangelischen Stadtpfarrers zu Biberach, Herrn M. Johann Wilhelm Volz 93 Link
An. M. A. als Angebinde bey einem Hochzeit-Feste (Ein Schwank.) 96 Link
Gesänge zu der feierlichen ehelichen Verbindung der Jungfrau Susanne Louise Eben, mit Herrn Kaufmann Johann Wihlelm Luft zu Ravensburg. Am 18. September 1820 98 Link
Auf die Wieder-Vermählung des Herrn Musik-Direktors Matthäus Espenmüller, zu Ravensburg, mit Jungfrau Dorothea, geb. Gebhardt. Am 7. Nov. 1820 101 Link
Der Jungfrau Catharina Gebhardt von Ißny als Angebinde für ihre, mit Herrn Espenmüller verehlichte Schwester Dorothea Gebhardt. Den 7. Nov. 1820. 104 Link
An Jungfrau L. B. 106 Link
Um den Sarg der, im 72. Jahre ihres Lebens noch als Jungfrau gestorbenen Sabina Elisabetha Albrecht von ihrer Pflege-Tochter Elisabetha Knecht. Den 9. December 1820 108 Link
Nachruf an die unter beständigen körperlichen Leiden gelebten, und unter der Last derselbsen, im allgemeinen Rufe der Tugend vollendeten Jungfrau Elisabetha Wasserott am 26. December 1820 109 Link
An Jungfrau L. B….., am 1. Januar 1821 110 Link
Unschulds-Gefühl. Lied für die Evangelische Mädchen-Schule zu Ravensburg 111 Link
Text zur evangelischen Kirchen-Musik bey der Vermählung des Herrn Kaufmanns J. J. Dorn mit Jungfrau Wilhelmine Graf am 16. Januar 1821 113 Link
Text zur evangelischen Kirchen-Musik bey der Vermählung des Herrn Dr. Bund von Ehingen, nun Ober-Amts-Arzt zu Ellwangen, mit Jungfrau Sabine Bäumer, am 5. März 1821 116 Link
Auf die feyerliche Vermählung des Herrn Stadt-Schultheissen Franz von und zu Zwergern zu Ravensburg. Am 5. März 1821 118 Link
Um den Sarg des Herrn Baptist Arand, Edeln von Ackerfeld, Commandeurs des Ordens der Württembergischen Krone und quiesc. Württemb. Gesandten in der Schweiz. (Gest. den 4. Oktober 1821.) 122 Link
An L. B…. bey Ueberreichung eines Monat-Rosen-Stocks 123 Link
Um den Sarg der, am 19. Juny 1821 feyerlich beerdigten Frau Caroline Maag, geborne Hell; Gemahlin des Titl. Herrn Landvogtey- und Ober-Amts-Arzts Dr. Maag zu Ravensburg 127 Link
Dem ersten Elementar-Schüler am Schul-Jugend-Feste zu Ravensburg 1821 129 Link
Der ersten Elementar-Schülerin am Schul-Jugend-Feste zu Ravensburg 1821 130 Link
An Frau Schultheiß Essich in Bolheim, zu ihrer ein und achtzigsten Geburts-Feyer von ihren Enkeln 131 Link
Der Freundschaft Thränengabe am Sarge des Herrn Kaufmanns Johannes Rau. Den 14. November 1821 134 Link
Hymne auf die Geburt Jesu! – 1821 137 Link
Beym Jahres-Wechsel von 1821. auf 1822. 146 Link
Auf den Geburts-Tag eines Vaters 148 Link
An Herrn Präzeptor M. August Beigel von Roßfeld, am Tage seiner erfreulichen Vermählung mit Jungfrau Marie Spohn zu Ravensburg. Den 29. April 1822. Von seinen Schülern. 150 Link
In das Gedenkbuch in Waldburg. Den 28. May 1822 152 Link
In das Stammbuch der Jungfrau K. B…. Zu B. 153 Link
In das Stammbuch der Jungfrau J. A… von U. 155 Link
Grabschrift für Herrn Kaufmann Baptist Rial aus Gressoney, in Piemont. Beerdigt zu Friedrichshafen, den 7. May 1821 [handschriftlich korrigiert: 1822] 157 Link
Zeiger-Spruch beym Freyschießen zu Ravensburg 1822 158 Link
Inschriften und Gesänge am Landwirthschaftlichen Bezirks-Feste zu Ravensburg 160 Link
Gesang Vor der Preise-Vertheilung. (Mel. Froh ertönen unsre Lieder etc.) 161 Link
Gesant Nach der Preise-Vertheilung (Mel. „God save the King“ etc.) 163 Link
Text zur evangelischen Kirchen-Musik am Kirchwei-Feste 1822. 165 Link
Dem evangelischen Mädchen-Lehrer Herrn Christian Friedrich Bauer, am Tage seiner Verehelichung, von seinen Schülerinnen überreicht. Den 29. Oktober 1822 167 Link
Für ein dreyjähriges Kind; am Namens-Feste seiner Tauf-Pathin den 19. Nov. 1822 169 Link
Zur Feyer der erfreulichen Vermählung des Herrn Kaufmanns Wilhelm Gottfried Eben zu Weil im Dorf mit Jungfrau Auguste Müller von Lorch. Den 26. Novbr. 1822 170 Link
Schicksals-Wechsel in der Zeiten Lauf! Zum neuen Jahr 1823 176 Link
Einem sechsjährigen Knaben, für seine Verwandten. Zum Neuen Jahr 1823. 178 Link
Dem Jubel-Greise: Herrn J. E. Krais, Conrector zu Biberach, bey dessen Amts-Jubel-Feyer den 11. Januar 1823. Von seinen dankbaren ehemaligen Schülern Christoph Heinrich Lied, Oberam[t]s-Richter; Ludwig Kienlin in Ravensburg, Stadt-Rath [in Ravensburg], Joh. Georg Eben, Actuar (Verf.) [in Ravensburg] und Abraham Ostermayer, Ober-Zoll-Verwalter in Friedrichshafen 179 Link
Einer entfernten Freundin, am Tage ihrer Verehelichung den 24. Februar 1823 183 Link
Ode auf die Geburt des Kron-Prinzen Karl Friedrich Alexander Königlichen Hoheit. Den 6. März 1823. Seiner Majestät dem Könige allerunterthänigst eingesandt. 185 Link
Volks-Lied auf die Geburt des Kron-Prinzen Karl Friedrich Alexander Königlichen Hoheit Den 6. März 1823. Ihrer Majestät der Königin ehrfurchtsvollst eingesandt 188 Link
Für R. A. als Nachruf in das Grab ihres Freundes A. K. 192 Link
Der Freundschaft Opfer an dem frühen Grabe des im dreyundzwanzigsten Jahr verstorbenen Andreas Kiderlen, Von seinen Kameraden, Den 24. März 1823. 193 Link
Text zur evangelischen Kirchen-Musik am Erndte-Dank-Feste 1823. (Musik von E. F. Beck.) 195 Link
Text zur evangelischen Kirchen-Musik am heiligen Christ-Feste 1823. (Musik aus der italienischen Oper: „das Mädchen vom See,“ von Rossini. [La donna del Lago] Gesungen von Demoiselle Hug, K. W. Hofsängerin 197 Link
Der Jungfrau E. K. in das Stammbuch eines Freundes 199 Link
Grabschrift auf eine zärtlich geliebte Mutter [des Maurer- und Steinhauer-Meisters Jakob Moll] 200 Link
Zur Vermählungs-Feyer einer entfernten Freundin 201 Link
Opfer der Liebe und Verehrung von Ravensburgs Bewohnern, Sr. Wohlgeboren, ihrem neuernannten Herrn Ober-Amts-Richter: Friedrich Pfizer. Gesprochen al Prolog, Den 4. April 1824. [Das bei diesem Anlass von der dramatischen Gesellschaft zu Ravensburg gegebene Schauspiel war: Hugo Grotius] 206 Link
An J. M. Maurer und Steinhauer-Meister am Tage seiner ehelichen Verbindung ([Jakob Moll?]) 212 Link
Text zur evangelischen Kirchen-Musik bey der durch Titl. Herrn Dekan und geistlichen Rath Volz von Biberach, zu Ravensburg vorgenommenen Kirchen- und Schul-Visitation am 18. May 1824 214 Link
Zum Namens-Feste eines Wohlthäters 216 Link
Auf die erste Ankunft des Kron-Prinzen Karl Friderich Alexander, Königlichen Hoheit zu Ravensburg am 13. August 1824 217 Link
Der erste Schüler der evangelischen Elementar-Knaben-Schle, Elias Heberle an die erste Schülerin Christine Barbara Eibler am Schul-Jugend-Feste 1824. Bey der herkömmlichen Ueberreichung des Kränzchens. 219 Link
Die erste Schülerin der evangelischen Elementar-Mädchen-Schule Christine Barbara Eibler an den ersten Schüler Elias Heberle, am Schul-Jugend-Feste 1824. Bey der herkömmlichen Ueberreichung der Zitrone 221 Link
Dem ersten Schüler der katholischen Elementar-Knaben-Schule Johann Nepomuk Edel auf das Schul-Jugend-Fest 1824. (In eine, mit den Attributen des Schul-Fleißes gezierte Gedenk-Tafel geschrieben.) 223 Link
Lob des Herbst-Monats 1824 224 Link
„Ja, besser ist's.“ [Zur Hochzeit der M. K.] 227 Link
Auf das Geburts-Fest einer wahrhaft mütterlich besorgten Stief-Mutter 229 Link
Ode auf den Tod einer, im neunten Wochenbette, acht, noch unversorgten, Kindern, durch den Tod entrissenen Mutter 231 Link
Einem, des Augenlichtes beraubten, Groß-Vater zum neuen Jahre 1825. 234 Link
Zum Geburts-Feste eines vierundsiebenzigjährigen Greisen 235 Link
Zur Geburs-Feyer einer zärtlich liebenden Mutter von ihrer vierjährigen Tochter 237 Link
Chor-Gesang während des heiligen Abendmahls 239 Link