Taunus- und Wetteraulinie

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search
  • de: Die Taunus- und Wetteraulinie (Strecke 4: Köpperner Tal - Wetterau - Marköbel) ist der vierte Teilabschnitt des Obergermanisch-Raetischen Limes. Der Streckenbezeichnung geht zurück auf die Reichs-Limeskommission, die zwischen 1892 und 1902 den Verlauf des Obergermanisch-Raetischen-Limes festgelegt und die Kastelle entlang der Grenze benannt hatte. WP.: Wachposten
  • en: The Taunus- und Wetteraulinie (Section 4: Köpperner Tal - Wetterau - Marköbel) is the 4th section of the Upper Germanic Limes. The name of this section was given by the Reichs-Limeskommission, which, between 1892 and 1902, defined the course and named the forts along the border. WP.: Wachposten , Watch tower.

Maps[edit]

Kastell Kapersburg[edit]

Kleinkastell Holzheimer Unterwald[edit]

WP. 4/47[edit]

WP. 4/48[edit]

WP. 4/48a[edit]

WP. 4/49[edit]

Kastell Arnsburg[edit]