User:Carmen Löw

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search
Carmen Löw.jpg

Ich bin Magistra der Klassischen Archäologie und geprüfte PR-Beraterin. Mein Spezialgebiet ist die strategischen PR in Archäologie und Denkmalschutz. Beim Kuratorium Pfahlbauten, das den österreichischen Teil des UNESCO-Welterbes "Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen" betreut, bin ich angestellt als PR-Beraterin.

Für Wikipedia habe ich u. a. in Zusammenarbeit mit den Hallstätter Montan- und Gräberfeldarchäologen Beiträge zum Thema Hallstatt in vor- und frühgeschichtlicher Zeit verfasst.

Studium[edit]

Studiert habe ich an der Universität Saarbrücken Klassische Archäologie mit den Nebenfächern Alte Geschichte und Ältere Deutsche Philologie. 2003 habe ich mein Studium als Magistra Artium abgeschlossen. Thema der Magisterarbeit war ein unteritalisches (griechisches) Grabgefäß des 4. Jh. v. Chr. in saarländischem Privatbesitz.

Archäologische Tätigkeit[edit]

2001 habe ich begonnen, an Grabungen des saarländischen Landesdenkmalamtes teilzunehmen. 2002 wurde ich dann im Alten Brühl in Völklingen (Saar) zum ersten Mal mit einer eigenständigen Grabungsleitung betraut. In den ersten Jahren habe ich vorrangig Mittelalter gegraben (Burgen unterschiedlicher Typen und Kirchen bzw. Friedhöfe). Meine theoretischen Kenntnisse der Mittelalterarchäologie habe ich in Bamberg am Institut für Archäologie, Bauforschung und Denkmalpflege der Otto-Friedrich-Universität ergänzt und dort auch eine Prüfung abgelegt. Durch den Fund einer Gruppe von "Wöchnerinnen"-Bestattungen bei einer meiner Grabungen in Völklingen / Saar habe ich mich für eine Weile vor allem mit diesem Thema befasst. Von 2004 bis 2011 habe ich an mehreren internationalen Forschungsprojekten teilgenommen (Vix, Bliesbruck-Reinheim, Bibracte), in denen ich sowohl als Grabungsleiterin als auch Assistentin tätig war. Im Rahmen dieser Forschungsprojekte konnte ich mich vor allem in die Späthallstattzeit und das Frühlatène, sowie in Provinzialrömisch einarbeiten.

Public Relations & Wissensvermittlung[edit]

Durch meine Tätigkeit im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim, wo ich als Museumsdidaktin angestellt war und mir ein Büro mit der Maketerin teilte, habe ich begonnen zu verstehen, warum Kommunikation und Wissensaustausch zwischen Archäologie und Öffentlichkeit meist nicht ideal funktionieren. Als ich Anfang 2010 aus privaten Gründen nach Österreich gezogen bin, habe ich begonnen, mich in dieser Richtung weiterzubilden. Ich habe mehrere Ausbildungen gemacht. Unter anderem bin ich Marketing- & Sales-Assistentin und Fundraiserin. Am wichtigsten war aber war sicher meine Ausbildung zur PR-Beraterin am WIFI Wien.