User talk:Julian Herzog

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search

Merry Christmas and happy new year[edit]

Merry Christmas and happy new year. (:

--Pine

Icons?[edit]

*** Above all, I wish you very good festivities end years! ***
When you will have the time can you create two icons please? one for Commons:Featured pictures/Plants#Order : Asparagales (exemples: 1 or 2) and one for Commons:Featured pictures/Plants#Order : Asterales (exemples: 3 or 4).
Take the time you want. Warm regards, --Christian Ferrer (talk) 12:49, 26 December 2015 (UTC)

Choices for the second one: Gazania rigens var. rigens vector icon.svg (a bit nicer, really bad license) or Starr 080117-2094 Gazania rigens var. rigens vector icon.svg (much better license, not quite as nice). — Julian H. 11:25, 27 December 2015 (UTC)
@Christian Ferrer: As for the first one, maybe try this one: Dactylorhiza × braunii (Halácsy) Borsos & Soó (1961) vector icon.svg. If it's too narrow and undistinctive to be recognizable, I can try a species with a less narrow silhouette. — Julian H. 12:57, 27 December 2015 (UTC)
Thank you, I fully agree with all that you said, at small size Dactylorhiza × braunii (Halácsy) Borsos & Soó (1961) vector icon.svg looks a bit like a pine tree, maybe this kind of flower will be more recognizable. Christian Ferrer (talk) 16:13, 27 December 2015 (UTC)
@Christian Ferrer: Voilà: Arundina graminifolia (5) 1200 vector icon.svg. — Julian H. 08:35, 28 December 2015 (UTC)

The traditional greeting[edit]

Silesian - Moravian Beskids in winter 2014.JPG Dear friend
Happy New Year and best wishes!! Christian Ferrer (talk) 22:22, 1 January 2016 (UTC)

QI Tunisia training[edit]

As part of the project Quality images training in Tunisia, the Wikimedia TN user group is looking for a Wikimedia commons User able to organize a training about Quality images, featured pictures, Valued images and Graphic Lab/Photography in Tunisia from February 18th to 22th, 2016. To participate please fill this form --Touzrimounir (talk) 20:22, 4 January 2016 (UTC)

FP Promotion[edit]

Munich airport winter panorama 2015.jpg
This image has been promoted to Featured picture!

The image File:Munich airport winter panorama 2015.jpg, that you nominated on Commons:Featured picture candidates/File:Munich airport winter panorama 2015.jpg has been promoted. Thank you for your contribution. If you would like to nominate another image, please do so.

Cscr-featured.svg

Christian Ferrer (talk) 05:28, 13 January 2016 (UTC)

Tamron SP 70-300 mm F4-5.6 Di VC USD[edit]

Hallo Julian, ich plane die Anschaffung eines 70-300mm Teleobjektivs. Ich war eigentlich drauf und dran, das Canon EF 70-300mm 1:4-5,6 L IS USM zu kaufen, bin jetzt aber auf das Tamron SP 70-300 mm F4-5.6 Di VC USD gestoßen, das auch ziemlich gut rezensiert wird (1, 2). Das Tamron kostet locker 1.000 Euro weniger, als das Canon, hat aber wohl gewisse Schwächen in Sachen CA und Randunschärfe. Jetzt hab ich mal auf Commons geschaut, wer das Tamron nutzt und bin im Wesentlichen auf Dich gestoßen. Ich hoffte, Du könntest mir vielleicht etwas über die Vor- und Nachteile des Tamron sagen. Würdest Du die Anschaffung (für eine Vollformat-Kamera) empfehlen? Was sind die Schwächen des Objektivs? Für eine Rückmeldung wäre ich Dir sehr dankbar. Der Vorteil des Tamron wäre natürlich, dass das Budget dann noch für ein zweites Objektiv reichen würde. Ich liebäugele schon länger mit dem Sigma 35mm (Art). Mit dem Teleobjektiv von Canon zusammen geht das natürlich nicht. Viele Grüße --Code (talk) 06:54, 8 March 2016 (UTC)

Hallo Code, tatsächlich ist mein Urteil zum Tamron etwas gemischt. Einerseits ist es tatsächlich zumindest leicht abgeblendet ein sehr scharfes Objektiv (der Unterschied zum L scheint auch nicht groß zu sein: C vs. T). Der Bildstabilisator funktioniert auch sehr gut, laut Testberichten beim Canon aber noch besser. Andererseits hat das Objektiv tatsächlich signifikante CAs, die meiner Erfahrung nach zudem noch etwas unvorhersehbar sind (vielleicht durch den Bildstabilisator) — jedenfalls hatte ich oft wenig Erfolg damit, das Problem mit einem Lightroom-Profil zu beheben. Ich habe allerdings nie versucht, selbst ein Profil zu erstellen. Da kommt noch dazu, dass das Objektiv bei mir im Verlauf von ca. 10.000 - 15.000 Aufnahmen langsam den Bildstabilisator eingebüßt hat. Zwar gibt es bei Tamron die 5-Jahres-Garantie, die diese Reparatur abdeckt, aber auch das lief nicht ganz problemlos und ich bin überzeugt, dass das Problem in einigen Jahren wieder auftreten wird. Das Objektiv ist gerade eben auf dem Weg zur Post, weil nach der Reparatur zwar der VR wieder funktioniert hat, dafür aber irgend eine Linse verrutscht sein muss, der Schärfe nach zu urteilen. Vielleicht rennst du aber weniger als ich mit dem Objektiv in der Hand auf Flugplätzen umher und der VR hält ein Leben lang, ich weiß es nicht.
Im Ergebnis ist meine Empfehlung folgende: Wenn du nur gelegentlich ein Telezoom brauchst, ist das ein sehr gutes Objektiv, schließlich sind bei den Brennweiten oft die Aufnahme- und Umgebungsbedingungen wichtiger für die Bildqualität als das Objektiv selbst. Und es ist inzwischen wirklich sehr günstig. Wenn du viel damit arbeiten willst, wirst du vermutlich mit dem (nehme ich an) deutlich solider gebauten und optisch definitiv etwas besseren Canon glücklicher werden.
Ich hoffe ich konnte dir damit etwas helfen, meine Erfahrungen sind natürlich nur ein Einzelfall. Für mich war die Entscheidung damals einfacher, weil Nikon kein 70-300 im oberen Preissegment anbietet (und ich damals ohnehin nicht so viel ausgegeben hätte). Grüße, — Julian H. 07:48, 8 March 2016 (UTC)
Danke, das hilft mir in der Tat sehr viel weiter. Mal sehen, ich lasse mir mit der Entscheidung noch ein paar Tage Zeit. Momentan taugt das Wetter eh noch nicht so recht. Grüße! --Code (talk) 08:11, 8 March 2016 (UTC)

@Code: Ich habe das hier gerade zufällig gesehen, und da ich das Tamron 70-300mmm auch mein Eigen nenne, hier kurz meine Einschützung:

  • Anfangs war ich wirklich begeistert von dem Ding und habe es auch schon an einige Andere weiterempfohlen. Die Schärfe ist wirklich viel besser als bei etlichen anderen Objektiven dieser Preisklasse.
  • An meiner 70D (also einer Crop-Kamera) ist das Objektiv sowohl preislich als auch gewichtsmäßig eine sinnvolle Lösung. Alles was Richtung L-Objektiv geht, ist locker doppelt so schwer und gerade, wenn man oft unterwegs ist, macht sich das schon bemerkbar.
  • Mit CAs habe ich kaum Problem gehabt - zumindest keine die man mit Lightroom und einem RAW nicht losgewerden könnte.
  • Rein mechanisch kann man das Objektiv aber nicht mit einem Canon L-Objektiv oder den Profimodellen von Tamron vergleichen. Das ist schon eine andere Klasse. Im 70-300mm ist vielmehr Plastik und Spiel drin und das merkt man nach ein/zwei Jahren auch. Bei meinem rutscht z.B. der Zoom mittlerweile, wenn ich die Kamera nach oben oder unten richte.

Kurzum: Gutes Objektiv, aber wenn Du eh schon 1500-2000€ in eine Vollformatkamera gesteckt hast, würde ich eher nicht an der Optik sparen, sondern zu einer Stabilitäts- und Gewichtsklasse greifen, die auf Augenhöhe mit der Kamera liegt. Wenn es nicht unbedingt 300mm sein müssen, kann ich das Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD empfehlen. Das ist nochmal 800€ billiger als das Canon-Pendant und optisch eigentlich ebenbürtig - wir haben das hier im Festivalsommer-Kit und ich kann bisher nicht klagen.

Wenn Du Dir das 70-300mm mal anschauen möchtest, solltest Du mal WMDE kontaktieren. Die die haben nämlich eines davon in Ihrem Technikpool. Lass es Dir doch einfach mal kommen und probier's aus. // Martin K. (talk) 15:02, 8 March 2016 (UTC)

@Martin Kraft: Super, vielen Dank, das mit dem Technikpool ist eine tolle Idee. Ich habe dort gleich mal nachgefragt. Offenbar gibt es dort ja beide Tamron-Objektive, also sowohl das 70-200, als auch das 70-300.

Der Punkt ist für mich der, dass ich den Tele-Bereich eigentlich nicht so sehr brauche. Mein Hauptinteresse ist die Architektur- und Landschaftsfotografie. Trotzdem braucht man halt hin und wieder auch ein Teleobjektiv. Ich könnte mir jetzt das relativ teure, aber auch sehr hochwertige Canon holen oder eben das sehr viel günstigere Tamron. Beim Tamron blieben mir dann immerhin noch ein paar Euro für eine anständige, lichtstarke Festbrennweite für Landschaft/Architektur/Astro, was durchaus seinen Charme hätte.

Ich werde mir jetzt mal die Tamrons leihen und schauen, ob ich damit zurechtkomme. Vielleicht wirds aber am Ende doch das teure Stück von Canon und ich muss die Anschaffung der lichtstarken Weitwinkel-Festbrennweite auf das nächste Jahr verschieben. Eine schwere Entscheidung. Auf jeden Fall vielen Dank nochmals für eure Hilfe! Viele Grüße, --Code (talk) 16:15, 8 March 2016 (UTC)
@Code:
  • Das 70-200mm von WMDE gehört eigentlich zu dem Festival-Sommer-Kit, der bei mir lagert, wenn er nicht gerade unterwegs ist. Wenn die bei WMDE nicht noch ein zweites angeschafft haben, müsstest Du Dich also hier in den Plan eintragen um da ran zu kommen.
  • Wennd er Preis ein Thema ist, solltest Du Dir immer auch die unabhängigen Hersteller ansehen. Mittlerweile gibt es nämlich bei den Standardbrennweiten meistens eine Alternative, die mit der L-Serie von Canon mithalten kann und deutich billiger ist.
  • Generell würde ich nicht nur nach der Brennweite gehen. Eine Offenblende 1/2.8 (wie beim Tamron 70-200mm) ist auch ein ziemlich gutes Argument im Telebereich.
  • Wenn Du ein Lichtstarkes Weitwinkel für Vollformat suchst, und nicht gerade 3500€ für das wirklich wahnsinnig gute Canon 11-24mm (WMAT hat so ein Teil) ausgeben willst, solltest Du Dir mal das Samyang 14mm F2.8 ansehen. Das ist zwar "nur" mechanisch (also kein AF und keine Blendenautomatik), bietet für den Preis aber wohl eine super Auflösung. Ich hab's selbst noch nie verwendet, aber Diliff hat mit dem Vorgänger ziemlich viele eindrucksvolle Aufnahmen gemacht.
Soweit // Martin K. (talk) 18:16, 8 March 2016 (UTC)
@Martin Kraft: Der Link zum Festivalsommer funktioniert nicht, aber so wichtig ist das auch nicht. Wenn das Objektiv nicht bei WMDE lagert, dann brauch es nicht für meinen Objektivtest extra nach Berlin geschafft werden (wobei ich hin und wieder in Wiesbaden bin, vielleicht ließe sich da ja was organisieren?). Die Samyang-Objektive hab ich auf dem Schirm, allerdings ist gerade das 14mm auch für seine erhebliche und schwer zu korrigierende Verzeichnung berüchtigt (aber Diliff würde sicherlich auch aus einer Kompaktkamera ein paar FPs rauskitzeln). Naja, irgendwas ist halt immer. Danke nochmal für die Beratung. --Code (talk) 19:21, 8 March 2016 (UTC)

Wiki Loves Earth 2016[edit]

WLE Austria Logo.svg

Hallo Julian Herzog,

Du erhältst diese Nachricht als Teilnehmer von Wiki Loves Earth 2014 oder 2015. Dieses Jahr wird sich Deutschland wieder am Fotowettbewerb Wiki Loves Earth beteiligen. Wir würden uns über weitere Bilder von Dir freuen. Der Zeitraum für das Hochladen der Naturbilder ist vom 1. bis 31. Mai 2016.

Für die Weitergabe an den internationalen Wettbewerb ist ab diesem Jahr eine Mindestauflösung von 2 Megapixeln erforderlich. Bitte gib an, in welchem Schutzgebiet oder an welchem Schutzobjekt (z.B. Naturdenkmal, Geotop) die Fotos gemacht wurden. Wenn Bilder gar nicht zugeordnet werden können, gelangen sie nicht in die Wertung. In die Bilder eingefügte Zusätze wie der Name des Fotografen, Datum, Beschreibung oder ein Rahmen sind unerwünscht.

Seit der letzten Runde sind unter anderem Listen aller FFH-Gebiete und EU-Vogelschutzgebiete in Deutschland erstellt worden, die nun ebenfalls auf Bilder warten.

Dieses Jahr wird eine Vorjury die Vorauswahl der Bilder nach den Wettbewerbsregeln übernehmen. Als Teilnehmer aus den Vorjahren kannst Du Dich daran beteiligen. Bei Interesse bitte unter WLE-Vorjury eintragen, ein Zugangscode kommt per E-Mail.

Viel Spaß und Erfolg wünscht im Namen des Organisationsteams,

--Blech (talk) 23:40, 27 April 2016 (UTC)