Category:Isartor

Aus Wikimedia Commons, dem freien Medienarchiv
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Isartor 
Stadttor der historischen Altstadt von München
Isartor, Múnich, Alemania02.JPG
Medium hochladen
Wikipedia-logo-v2.svg  Wikipedia
Ist ein(e)Torturm
Benannt nach
Ort Münchner Altstadt, Altstadt-Lehel, München, Oberbayern, Bayern, Deutschland
Adresse
Physisch verbunden mit
Eigentümer
Bewohner/Nutzer
Schutzkategorie
Gründung, Erstellung bzw. Entstehung
  • 1337
Schlüsselereignis
Höhe
  • 40 m
offizielle Website
48° 08′ 06,36″ N, 11° 34′ 54,12″ O
Normdatei
Wikidata Q260660

BLfD-ID: D-1-62-000-6747
Infoboxdaten auf Wikidata bearbeiten
Isartor (it); Isartor (fr); Borgarhliðin í München (is); Изарские ворота (ru); Isartor (de); Cổng Isar (vi); Ізарская брама (be); 伊萨尔门 (zh); Isartor (sl); イーザル門 (ja); Isartor (sv); Isartor (pl); Isartor (nl); 伊萨尔门 (wuu); Isartor (en); Isartor (es); Isar-kapu (hu); Isartor (bar) bâtiment de Haute-Bavière, Allemagne (fr); tower (en); Stadttor der historischen Altstadt von München (de); müncheni városkapu (hu); toren in Duitsland (nl)
Landessymbol Freistaat Bayern.svg
Dies ist die Kategorie des bayerischen Baudenkmals mit der BLfD-Aktennummer
D-1-62-000-6747
Deutsch: Isartor, stattlicher querrechteckiger Tortum mit von Mauern umschlossenem Vorhof, achteckigen Flankentürmen und dreibogiger Stirnfront, von 1337, 1833–1835 durch Friedrich von Gärtner restauriert, nach Kriegsschäden 1946–1957 wiederhergestellt; Wandfresko von Bernhard Neher d. J., 1835; neue Turmuhren 2005.
English: Isartor, handsome rectangular Tortum with walled forecourt, octagonal flank towers and three-row front, restored from 1337, 1833-1835 by Friedrich von Gärtner, restored after war damage 1946-1957; Wall fresco by Bernhard Neher d. J.1835; new tower clocks 2005.

Unterkategorien

Es werden 5 von insgesamt 5 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt:
In Klammern die Anzahl der enthaltenen Kategorien (K), Seiten (S), Dateien (D)

Medien in der Kategorie „Isartor“

Folgende 97 Dateien sind in dieser Kategorie, von 97 insgesamt.