Commons:Forum

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to navigation Jump to search

Shortcut: COM:FORUM

Diese Projektseite in anderen Sprachen:
Diskussion (Verzeichnis)
Gnome User Speech.svg
Wichtige Diskussionsseiten

Forum
Willkommen im Forum

Die Seite Forum soll als Diskussionsforum von Wikimedia Commons über Vorhaben, technische Fragen und Richtlinien dienen.

Alte Diskussionen finden sich im Archiv. Diskussionen, zu denen seit 14 Tagen keine Beiträge mehr verfasst wurden oder die seit 3 Tagen mittels {{Section resolved|1=~~~~}} als erledigt markiert sind, werden automatisch archiviert.

Bitte beachten:
  1. Falls du fragen möchtest, warum nicht-freies/kommerzielles Material bei Wikimedia Commons nicht erlaubt ist, müssen wir immer und ohne Ausnahme darauf verweisen, dass bei uns nur freier Inhalt erlaubt ist. Das ist eine in diesem Projekt unveränderliche Grundregel.
  2. Deine Frage könnte bei den häufig gestellten Fragen bereits beantwortet sein.
  3. Die Antworten, die du hier erhältst, sind keine Rechtsberatung und der Antwortende kann nicht verantwortlich gemacht werden. Bei rechtlichen Fragen können wir versuchen zu helfen, aber unsere Antworten können professionelle Hilfe nicht ersetzen.
Wobei dir hier nicht geholfen wird:
  1. Bitte stelle hier keine Löschanträge. Um für eine Seite oder Datei einen Löschantrag zu stellen, nutze am besten einfach den Löschung-Vorschlagen Knopf, den Du auf der Seite, die gelöscht werden soll, in Deiner Werkzeugleiste findest.
  2. Für Diskussionen über Grafiken/Fotos/Karten/Videos/Töne besuche die Seite Graphics village pump.
  3. Für Verbesserungsanfragen von Grafiken (oder Grafikneuerstellungsanfragen), Fotos, Karten, Videos oder Tönen wende dich an die Grafik-, Foto-, Karten- oder Video- und Tonwerkstatt im Commons:Graphic Lab.
  4. Für Bilderwünsche besuche die Commons:Bilderwünsche
  5. Für Übersetzungswünsche besuche die Commons:Übersetzungswünsche
Centralized discussion
See also: Village pump/Proposals • Archive

Template: View • Discuss  • Edit • Watch

Ba349_Prototyp_Senkrechtstart_1944.png[edit]

Dieser Abschnitt enthält einen Baustein, der die automatische Archivierung für sehr lange Zeit verhindert. — Speravir – 18:02, 10 April 2018 (UTC)

Meines Erachtens kann dieses Foto von 1944 gemäss «70 oder weniger Jahren nach dem Tod des Urhebers» noch nicht belegt frei sein! Andere Meinungen? --Хрюша ?? 10:46, 8 March 2018 (UTC)

Völlig richtig. Aber da von den Amis alles aus der Nazizeit als Beutegut angesehen wird, ist die Datei auf Commons wohl ungefährdet. --Ralf Roleček 17:24, 9 March 2018 (UTC)
Quellennennung ist übrigens ebenfalls dünn. Aber das kümmert hier niemanden. Hier befasst man sich ja lieber mit letztrangigen Formalismen als mit Fragen, die am Nerv des Projektes sind … leider! --Хрюша ?? 15:37, 10 March 2018 (UTC)
Statt nur zu meckern könntest Du nach Ralfs Hinweis selbst einen Löschantrag stellen oder erst einmal bei demjenigen, der das Bild hochgeladen hat, nachfragen. Das ist ausweislich seiner Nutzerseite rein zufällig jemand, der der deutsche Sprache mächtig ist. — Speravir – 00:13, 11 March 2018 (UTC)
Meckern verboten? Nein! --Хрюша ?? 01:34, 11 March 2018 (UTC)
Nee, aber es nervt (obwohl jedem hier Aktiven wohl irgendwas nicht gefällt). Wie gesagt, ein Anpingen des Nutzers wäre auch dir möglich gewesen. — Speravir – 17:12, 11 March 2018 (UTC)
Chriusha, du kannst das nicht wissen, aber ich habe E-Mail deaktiviert. Ich bekam jedoch eine Mitteilung über Deine E-Mail, in der noch der Beginn zu lesen war (das endet mit „anstatt einen Löschantrag zu stellen“). Meine Bemerkung dazu: Ich habe sehr wohl etwas getan, nämlich den Hochlader angepingt. Ob er darauf reagiert, werden wir sehen müssen. Lass uns darauf warten. — Speravir – 19:05, 12 March 2018 (UTC)
Mist, Ping an dich verk@ckt, also nochmal: Chriusha. — Speravir – 19:07, 12 March 2018 (UTC)
@Speravir: Deine E-Mail Adresse ist unter Werkzeuge aktiv, also erzähl keinen Stuss! Da du aber meinst, nicht öffentliche Mails hier reinbringen zu müssen, hier der ganze Text:
Hallo Speravir,
zu «meckern im Forum»: du machst dann genau dasselbe wie ich, anstatt einen Löschantrag zu stellen, machst du mich an! Wo ist da der Unterschied?
Du hast evtl. auch Ralfs Hauptsatz gelesen und nicht nur das «Völlig richtig.»?
Und vielleicht hast du auch meine Benutzerseite angeschaut nicht nur die des Uploaders. Dann müsste dir aufgefallen sein, dass ich meine Aktivitäten auf Commons eingestellt habe, was aber nicht heisst, dass ich nicht ab und zu den Finger in offene Wunden lege.
Lass gut sein: ich habe nicht um Belehrungen von Besserwissern gebeten sondern um Meinungen zu einer Datei. Mach also selbst etwas oder halte die Finger still in diesem Abschnitt!

Was das Anschreiben des Uploaders bringen soll, ist mir übrigens schleierhaft. Entweder gibt es reale Gründe die Datei zu löschen oder man ist der Meinung sie ist bei Commons in Ordnung! --Хрюша ?? 10:51, 13 March 2018 (UTC)
Je nach Quelle kann es aber auch sein, dass das Bild doch legal auf Commons ist. Dann könnte man auch in Betracht ziehen, dem Uploader die Möglichkeit einzuräumen, das selbst zu reparieren, wenn es jemand wie er ist, der hier auf Commons einigemaßen häufig aktiv ist.
Aber Deine Beschimpfungen lässt Du bitte bleiben. Du darfst mir schon glauben, dass ich von dir keine E-Mail bekommen habe, sondern nur eine Nachricht, dass Du mir eine geschickt hast, und dass das an meine Einstellungen liegt, für die du nichts kannst. Ich habe das oben aber zu sehr verkürzt: E-Mail ist nicht völlig deaktiviert, sondern nur für Weniges freigegeben.
— Speravir – 00:42, 14 March 2018 (UTC)
Chriusha, ich muss mich entschuldigen, denn unterdessen ist bei mir doch eine E-Mail angekommen. Also habe ich die Einstellungen missinterpretiert und irgendeine Verzögerung bei meinem Mailprovider hat dann dieses Missverständnis noch befördert. — Speravir – 21:23, 14 March 2018 (UTC)
So, jetzt ist ein Löschantrag gestellt, sooo schwer ist das eigentlich nicht: Commons:Deletion requests/File:Ba349 Prototyp Senkrechtstart 1944.png. — Speravir – 19:13, 18 March 2018 (UTC)
@Speravir: Thanks for the note. I added the source. --Michael 10:38, 19 March 2018 (UTC)

Zitat Speravir von der Disk des Uploaders: «[…] Ich meine, solange der Fotograf unbekannt bleibt, kann das Bild bleiben, weil mehr als 70 Jahre nach Veröffentlichung vergangen sind […]»
Wo steht denn so etwas? Die genannte Quelle ist von 2015. Nach dem zurückgezogenen Löschantrag bleibt diese Diskussion offen. Vielleicht äussert sich ja noch jemand der die Situation beurteilen kann und will. --Хрюша ?? 06:31, 21 March 2018 (UTC)

Und jetzt steckt da auf einmal der Lizenzbaustein drin, in welchem steht «Das gilt in der EU und solchen Ländern, in denen das Urheberrecht 70 Jahre nach anonymer Veröffentlichung erlischt.» obwohl noch niemand belegt hat, wann das Bild erstmals veröffentlicht wurde. Man biegt sich wieder einmal etwas zurecht! --Хрюша ?? 20:58, 25 March 2018 (UTC)

Ich habe mal einen LA auf die Fotos von Heinrich Hoffmann gestellt, die wurden alle behalten. Der ist 1957 gestorben. [1] Ist wahrscheinlich hier auch sinnlos. --Ralf Roleček 22:03, 25 March 2018 (UTC)
@Chriusha: „Man“ biegt sich nicht wieder einmal etwas zurecht, „man“ sieht das nur anders als Du, was zugegebenermaßen unsicher ist. Die vom Uploader angegebene Quelle ist (sehr wahrscheinlich) nicht die erste Veröffentlichung. Wenn Du einmal eine Bildsuche durchführen würdest, solltest Du die diversen Verwendungen sehen, leider meist mit der typischen Krankheit, dass keine Quellen genannt wurden. Die Ironie von der Geschicht’ ist wohl, dass Ralf mit seiner ersten Äußerung ziemlich richtig lag: Ich fand eine Quellenangabe auf thirdreichruins.com. Die dort zu lesenden Archiv-ID der U.S. National Archives sind aber nicht online abrufbar (oder ich habe nicht verstanden, wie man in archives.gov eine Suche durchzuführen hat). Die Quelle, woher der Betreiber die Bilder hat, scheint ein, äähm, interessantes Geschäftsmodell zu haben (digitalhistoryarchive.com). Ralf, wenn Du mal wieder in Russland bist, kannst Du auch einmal probieren, ein Exemplar dieses Buches aufzutreiben: Наука, Образование : Технические науки : История самолётов 1919 – 1945 : Д Соболев (rulibs.com) – bzw. herausfinden, wann die Erstausgabe davon war; dort ist es Abb. 4.67, vgl. in Реактивные самолеты: leider bricht das online verfügbare Quellenverzeichnis (Список источников) bei Nr. 4.62 ab. — Speravir – 22:42, 8 April 2018 (UTC)
Danke für den Büchertip! Das macht wirklich einen sehr fundierten Eindruck, sehr sachlich geschrieben. Vom gleichen Autor: Deutsche Luftfahrtforscher in der Sowjetunion von 1945 bis 1953. Der hat ne Menge geschrieben: [2] --Ralf Roleček 23:14, 8 April 2018 (UTC)
Aha, damit hätten wir 1997 als Erstveröffentlichung des Buches: Книга «История самолетов. 1919 - 1945» Д. А. Соболев. Wäre also ebenso viel zu kurz für Gemeinfreiheit. — Speravir – 02:18, 9 April 2018 (UTC)
@Speravir: […] Wenn Du einmal eine Bildsuche durchführen würdest […] Lass doch einfach das Polemisieren – längst gemacht! Bringt einfach eine belegte Veröffentlichung die alt genug ist, damit das Bild als frei durchgeht. Ansonsten tut das was den Commons-Regeln entspricht … oder einfach was ihr wollt. --Хрюша ?? 07:50, 9 April 2018 (UTC)
Ich habe mir drei russische Bücher bestellt:
Es wird sicher lange dauern, bis ich die in den Händen habe aber da läßt sich ganz bestimmt vieles rausholen. --Ralf Roleček 16:34, 9 April 2018 (UTC)
Chriusha: Wieso muss ich einen Beleg bringen? Wer hier unterschwellig polemisiert, bist Du. Noch einmal: Stelle selbst einen Löschantrag. Vielleicht sollte man hier auch warten, bis Ralf die Bücher in der Hand hält und eventuell eine bessere Quellenangabe vorfindet. — Speravir – 17:12, 9 April 2018 (UTC)
Ralf, was meinst Du: Sollen wir für diesen Thread die Archivierung verhindern oder besser warten, bis Du etwas Konkretes sagen kannst? Auch wenn diese Antwort vielleicht lauten müsste, dass nichts aus zu diesem Bild aus den büchern herauszubekommen ist. Nach 14 Tagen ohne Antwort würde sonst die Autoarchivierung erfolgen. — Speravir – 17:12, 9 April 2018 (UTC)
Es frißt ja kein Stroh, wenn der Thread offen bleibt. WM-AT spricht mit WM-RU, um die Bücher zu besorgen. Das kann natürlich etwas dauern. Aber die sind ja nicht nur für die hiesige Frage gedacht. --Ralf Roleček 17:33, 9 April 2018 (UTC)
OK, Text und Baustein am Anfang eingefügt. Mir war schon klar, dass Du die Bücher nicht nur wegen einer möglichen Quellennennung bestellt hast. — Speravir – 18:02, 10 April 2018 (UTC)
Ich habe jetzt zwei der drei Bücher bekommen. Ich werde mal nachsehen. Eigentlich müßten wir ja deutsches Recht heranziehen, denn das Bild wurde in Deutschland fotografiert und der Fotograf war mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Deutscher.
Das Buch über die TU-95 ist der Hammer. Der Besitz der Informationen, die da drinstehen, wäre zu Zeiten vor 1990 Grund für eine Verurteilung wegen Spionage gewesen. Wenn ich anfange, davon was in den Artikel zu schreiben, riskiere ich ne VM wegen Spinnerei ;-)
Ich bezahle die Bücher privat, da ich an einem Buch über die TU-95 schreibe. Ein ausdrücklicher Dank an dieser Stelle an Amina Al-Madhi von WM-AT, sie hat da wirklich Großes vollbracht, das Buch ist nicht so ohne Weiteres zu bekommen, auch nicht in Rußland. --Ralf Roleček 21:08, 2 July 2018 (UTC)
Hat jemand mal dieses Buch zu Rate gezogen? Wenn es einigermaßen seriös ist, sollte es eine Quellenangabe für das Titelbild enthalten. De728631 (talk) 15:27, 11 July 2018 (UTC)

File:Magnus Hestenes.jpg[edit]

Ist die CC-Lizenz plausibel? Die Quelle gibt dazu nichts her. --тнояsтеn 18:02, 16 April 2018 (UTC)

OK, doch noch was gefunden: "The Mathematisches Forschungsinstitut Oberwolfach gGmbH (MFO) owns the copyright to most of the images used on this website. Those images labelled with "Copyright: MFO" can be used on the terms of the Creative Commons License Attribution-Share Alike 2.0 Germany." (https://opc.mfo.de/)
Wäre das nichts für einen Baustein, gibt noch etliche Bilder, teilweise sogar mit OTRS: [3]. --тнояsтеn 18:09, 16 April 2018 (UTC)
Oder Category:Pictures from Oberwolfach Photo Collection. Ja, ich denke, dafür wäre ein spezieller Baustein gut. — Speravir – 21:54, 16 April 2018 (UTC)

Seit März kein Feedback zu Mail an permissions-de@wikipedia.org/Bilder gelöscht![edit]

Kopie aus der deWP von hier

Liebe Community, wir haben für einen unserer Kunden zwei Wikipedia-Beiträge erstellt. Unser Kunde wollte die Beiträge mit Fotos ergänzen, die wir hochgeladen haben. Parallel dazu hat unser Kunde eine Mail an permissions-de@wikipedia.org gesendet, um die Fotos unter eine freie Lizenz zu stellen. Bis heute kam keine Rückmeldung, inzwischen wurden die Fotos gelöscht. Vorgangsnummer war 1726-9cd65d392bfa894d. Wie kann ich etwas über den aktuellen Status herausfinden? Wie können die Fotos verfügbar gemacht werden? Bitte um eure Hilfe! --MelzerPRGroup (Diskussion) 10:57, 21. Jun. 2018 (CEST)

Gehe ich recht in der Annahme, dass es sich um die Bilder aus der ursprünglichen ANR-Version des Artikels Linsinger Maschinenbau handelt: File:LINSINGER 1959.jpg, File:LINSINGER 2009.jpg und File:Knüppel-Kreissägeanlage KSA 2200 DPD.jpg Grüße vom Sänger ♫ (Reden) 11:05, 21. Jun. 2018 (CEST)
So ist es! Zusätzlich noch die Datei File:LINSINGER_-_LOGO.jpg. --MelzerPRGroup (Diskussion)

Ich denke, das ist hier besser aufgehoben. Grüße vom Sänger ♫ (talk) 14:27, 26 June 2018 (UTC)

Jcb who deleted the files and who has OTRS access may be willing to have a look. --Leyo 09:25, 29 June 2018 (UTC)
Please be aware that undisclosed paid editing of Wikipedia is plainly forbidden in the ToS. Undeleting these files would assist a violation of the ToS. Jcb (talk) 09:41, 29 June 2018 (UTC)
At least on :de there is a valid disclosure: de:Benutzer:MelzerPRGroup. --Túrelio (talk) 10:37, 29 June 2018 (UTC)
Yes, it's everything but undisclosed. And as they are only editing on deWP] and the Wikipedia picture depository Commons here, this disclosure is completely sufficient. So what is the problem, Jcb? Grüße vom Sänger ♫ (talk) 20:38, 29 June 2018 (UTC)
Well, when I checked that page it only contained a message that the identity of the user was verified. Not a single mention about being paid for their contributions by a third party. I don't think this qualifies as a clear disclosure of their paid editting. Jcb (talk) 21:55, 29 June 2018 (UTC)
@Jcb: The Terms Of Use said, that the user can (one of three ways) „a statement on the talk page accompanying any paid contributions“ to fulfil this. As of January 2nd, 2018 this was done by the user. So all needed was done in front before the picture was deleted in march. --Quedel (talk) 17:33, 8 July 2018 (UTC)
Ok, I see. Jcb (talk) 21:12, 8 July 2018 (UTC)
@Jcb: What does this mean? Are you going to restore the files? --Leyo 09:47, 10 July 2018 (UTC)
If permission has been sent to OTRS, then one day an OTRS agent will take care of the ticket. If the permission is valid, the OTRS agent will get the file undeleted. Jcb (talk) 14:35, 10 July 2018 (UTC)

Upload Wizzard[edit]

Part of screen of Upload Wizzard

Da ist eine Argumentation drin, die aufgrund der Berner Übereinkunft einfach nicht stimmt:

Wikimedia Commons is located in the USA, stimmt
so the work must bei out from copyright in that country. stimmt nicht

Gruß -- Woodie Wood (talk) 00:21, 3 July 2018 (UTC)

Das stimmt aber insofern, als die USA den Schutzfristenvergleich nicht anwenden, und erheblich längere nationale Schutzfristen haben, als z. B. die EU-Länder. Dazu kommt dann noch der Uruguay Round Agreements Act. Ein nach 70 Jahren gemeinfreies Werk aus der EU kann also u. U. noch 50 Jahre länger in den USA geschützt sein. Daher kommt die Forderung bei Commons, dass die Werke auch in den USA out of copyright sein müssen. De728631 (talk) 23:54, 4 July 2018 (UTC)

Alexander Gerst aka Astro-Alex[edit]

Alexander Gerst veröffentlich über seinen Flickr-Account wieder Fotos, die er aus der Raumstation macht. In Flickr benutzt er dabei die Lizenz „CC-BY-NC-SA/2.0“, was einer Nutzung bei Commons widerspricht. Jedoch setzt er im Beschreibungstext zusätzlich eine andere Lizenz „Credits: ESA, A. Gerst, CC-BY-SA/3.0/IGO.“ (Beispiel hier) Frage: Können seine Bilder nach Commons geladen werden? --Migebert (talk) 12:38, 4 July 2018 (UTC)

Ja das geht, aber nicht mit dem Upload Wizard, sondern nur manuell. Als Lizenzbaustein nimmst du dann {{Cc-by-sa-3.0-igo|attribution=ESA, A. Gerst, CC BY-SA 3.0 IGO}}{{Flickrreview}}. Beispiel: File:Australia from space (28277176257).jpg. De728631 (talk) 23:44, 4 July 2018 (UTC)
P. S.: {{Cc-by-sa-3.0-igo|attribution=ESA, A. Gerst, CC BY-SA 3.0 IGO}}{{LicenseReview}} ist wohl einfacher, da der Flickreview-Bot nur die "offizielle" FLickr-Lizenz nachprüft, und dann natürlich meckert. De728631 (talk) 23:58, 4 July 2018 (UTC)
Was ist "IGO"? --Ralf Roleček 05:23, 5 July 2018 (UTC)
Die ESA ist eine IGO: de:Zwischenstaatliche Organisation. --тнояsтеn 06:02, 5 July 2018 (UTC)
Im Kontext von Creative Commons: Intergovernmental Organizations. Raymond 06:39, 5 July 2018 (UTC)
In Commons:Lizenzvorlagen fehlt es, hat das einen Grund? --Ralf Roleček 23:01, 5 July 2018 (UTC)
Das geht dann aber auch mit dem Uploadwizard. Auf der Auswahlseite für die Lizenz "nicht meine eigene Arbeit" auswählen, dann "andere Lizenz", dann gibt es ein Eingabefeld für Lizenzbausteine, dort dann die oben genannten Templates eintragen. --C.Suthorn (talk) 06:21, 5 July 2018 (UTC)

Ich danke Euch für die Hinweise. Das heißt also: Wenn im Beschreibungstext eine andere Lizenz als die voreingestellte deklariert wird, darf diese auch für Commons verwendet werden. --Migebert (talk) 08:02, 5 July 2018 (UTC)

Ja, genau. Zu solchen Extralizenzen von ESA gab es auch schon mal eine Diskussion am "Dorfbrunnen" (ESA-ROSETTA-NAVCAM). De728631 (talk) 16:08, 5 July 2018 (UTC)
IGO bedeutet auch eine rechtlich andere Situation. Da eine solche Organisation von mehreren Staaten getragen wird, werden juristische Probleme nicht von den jeweiligen einzelnen beteiligten Staaten (mit unterschiedlicher Rechtslage) sondern auf anderer Ebene verhandelt. Es könnte sonst sehr kompliziert werden.--Giftzwerg 88 (talk) 19:44, 8 July 2018 (UTC)

Parameter in Kategorien[edit]

Was sollen solche Änderungen bewirken? In der kategorie wird eine willkürliche Reihenfolge hergestellt, die niemandem nutzt. --Ralf Roleček 23:00, 5 July 2018 (UTC) Sowas ist doch doppelt gemoppelt?

So richtig clever ist das Aufnahmedatum und der Name des Fotografen in der Dateibezeichnung auch nicht, und da für beides Platz in der Dateibeschreibung ist, ist das auch doppelt gemoppelt. In einem Dateinamen erwarte zumindest ich unmittelbar Angaben über Ört und Objekt. Von einem Landeanflug sehe ich auch nichts, da passt schonmal die Stelling nicht dazu. Deine Bildbeschreibungen sind übrigens meistens lieblos und nichtssagend hingeworfen. Die allermeisten Betrachter wissen nicht, wie, wo und wann die Bilder entstanden sind und was Du vor der Flinte hattest. Das mitzuteilen, ist Aufgabe von dem, der auf den Auslöser gedrückt hat. Nur, weil die Funktion »Dateibeschreibung kopieren« beim Hochladeassistent voreingestellt ist, muss man das noch lange nicht kritiklos übernehmen.
Solche Sortierbegriffe gibt es immermal, ich halte sie bei Kategorien aber für wichtiger. Spielmätze, die das auch bei Dateien machen, stören an sich nicht weiter. Sie finden so oder so in kurzer Zeit das nächste Gebiet zum Austoben. –Falk2 (talk) 23:58, 5 July 2018 (UTC)
Die Dateinamen habe ich schon lange vor Wikipedia mit Datum am Anfang so gehandhabt, um sie im Archiv wiederzufinden. Und genau das ist die Aufgabe eines Dateinamens, er ist kein Ersatz für die Beschreibung. Dateinamen sind etwas Technisches.
Die Kategorien auf Commons sind chaotisch genug, mit solchen Maßnahmen wird es noch chaotischer. Es gibt rein gar nichts, was das verbessert. --Ralf Roleček 09:49, 6 July 2018 (UTC)
Wenn jemand seine Dateien so benennt, dass sie in den Kategorien immer ganz vorne stehen, kann das leicht als Spam gesehen werden. Insbesondere, wenn er damit die Bilder anderer Fotografen verdrängt, die bei der Benennung nicht nur an sich selbst, sondern an die Verständlichkeit für den Benutzer gedacht haben. Die Behauptung, Dateinamen seien hier nur etwas Technisches und gingen niemanden etwas an, ist geradzu dummdreist. Ein einfacher Blick in jede Kategorie zeigt, dass die Dateinamen hier hilfsweise auch als Beschreibung dienen. Deine Zurücksetzungen der eingefügten Sortierkriterien kann man ebenfalls so deuten, dass es dir darum geht, deine Bilder in den Kategorien vorne zu sehen. Denn mit dem Wiederfinden in deinem eigenen Archiv hat das ja nun mal gar nichts zu tun. Das Beharren darauf, dass Kategorien sowieso Scheiße sind und man deshalb sowieso machen kann was man will, fällt für mich ganz grob in die Nähe von Vandalismus. --Sitacuisses (talk) 11:49, 6 July 2018 (UTC)
Zum Wiederfinden der eigenen Dateien gibt es die simple Lösung, zusätzlich und versteckt persönliche Kategorien anzulegen. Das ist besonders hilfreich, wenn Bilder zum selben Thema zu unterschiedlichen Zeiten entstanden sind. –Falk2 (talk) 11:58, 6 July 2018 (UTC)
Die Fotografen, die ich kenne, benutzen das Datumssystem. Liegt wohl nicht zufällig daran, daß das von Adobe so seit 20 Jahren empfohlen wird. Und ich setze den Kategorienmurks auch zurück, wenn da jemand "|00000" reinschreiben würde. Mir ist es schnuppe, an welcher Stelle meine Fotos erscheinen. Bisher konnte mir niemand sagen, was der Unfug bringen soll, deshalb ist eben DAS Vandalismus und ich werde es zurücksetzen. Wenn es einen Sinn hätte, würde ich das freilich anders sehen, hat es aber offensichtlich nicht. --Ralf Roleček 12:17, 6 July 2018 (UTC)
Ich nutze das Datumssystem nicht. Und du kennst mich. Ich brauche es auch nicht, sondern ich versuche, sprechende Dateinamen zu nehmen und diese in der Bildbeschreibung zu verfeinern. Und nur weil du keinen Sinn in "|00000" siehst, muss das ja nichts bedeuten. Es hat sich jemand etwas dabei gedacht. Deinen Revert, Ralf, könnte man als Vandalismus sehen.... Denk mal bitte über den Tellerrand hinaus. Danke. Raymond 12:38, 6 July 2018 (UTC)
Deshalb bin ich hier und frage danach, habe aber keine Antwort bekommen sondern Angriffe wegen meiner Dateinamen. Zumindest bei CC-Lizenzen sind sie Bestandteil der Attributierung und dürften nur vom Urheber verändert werden.
Meine Frage oben war Was sollen solche Änderungen bewirken?. Offenbar hat das keinen Sinn. Und Unsinn kann man zurücksetzen. --Ralf Roleček 12:49, 6 July 2018 (UTC)
Natürlich hat das Sinn. Sortierung nach Airline bzw. Flugzeug-ID. Nachdem aus deiner Bildbeschreibung schon nicht hervorgeht, was da auf dem Foto zu sehen ist. Ich persönlich muss nicht jeden Sinn verstehen, aber es ist eben kein Vandalismus und kein Unsinn. Du zerstörst mit deinem Revert die Arbeit von anderen, die versuchen, in Kategorien eine Ordnung zu bekommen. Raymond 13:04, 6 July 2018 (UTC)
Ohne den konkreten Fall zu betrachten - aber gut gemeint ist halt das Gegenteil von gut gemacht. In den Fällen, die mir bisher untergekommen sind, wird sowas nur halbherzig durchgezogen, ist irgendwann aufgegeben worden oder infolge von konkurrierenden Meinungen auseinandergelaufen. Im Ergebnis ist dann die Sortierung der Dateien innerhalb einer Kategorie völlig willkürlich. Dann lieber eine nachvollziehbare Sortierung nach Dateiname (oder Uploader, Hochladedatum, Aufnahmedatum...). --Magnus (talk) 13:10, 6 July 2018 (UTC)
Ich mag mich in euren lebhaften Austausch ja nur ungern einmischen ... Ich nutze das Datumssystem auch - in meinen lokalen Verzeichnissen. Das macht die Arbeit in Adobe LR recht einfach. Aber meine Dateinamen/Titel vergebe ich trotzdem anders und ohne führendes Datum. Nichtsdestotrotz: Diese komischen Sortierschlüssel sind mitunter mehr als seltsam und oft extrem pflegeintensiv und unergründlich. So richtig toll finde ich diese Schlüssel daher nicht. Nur in wenigen Fällen ist es sinnvoll, beispielsweise "Einstein, Albert" und somit bei "E" und nicht bei "A". --XRay talk 13:09, 6 July 2018 (UTC)
Wenn man es denn wenigstens erkennen würde, was da warum wie sortiert wurde. Ist aber nicht, alles vollkommen willkürlich. Wenn bei den Fliegern die jeweilige kennung beim Bild erscheinen würde, dann wäre das sicher sinnvoll. Passiert aber nicht. --Ralf Roleček 15:02, 6 July 2018 (UTC)
Tja, Ralf, was soll ich dazu sagen? Irgendwann entdeckte ich auch mal so eigenartige Kriterien. Der Urheber teilte mir dann das Schema mit. Da wärst du im Traum nicht drauf gekommen: Bilder des Objekt älteren Datums nach Jahren, jüngere nach Blickwinkel - in einer Kategorie. Noch Fragen? Ich glaube, dass viele dieser eifrigen Mitstreiter gar nicht wissen, was sie anrichten. Das war das Thema mit "gut gemeint". --XRay talk 19:36, 6 July 2018 (UTC)
Das Thema Dateinamen wird im gefühlten 6-Wochen-Abstand immer wieder von vorn durchgekaut. Kann man denn nicht endlich mal konkrete Empfehlungen erarbeiten (ja, erarbeiten, nicht allein willkürlich festlegen!), wie man die denn nun gerne hätte?
Auch wenn das oben ein Nutzer unverschämterweise als "dummdreist" bezeichnet - auch für mich sind Dateinamen hauptsächlich ein technisches Hilfsmittel. Die Beschreibung der Fotos findet sich bei mir - offenbar völlig überraschend - jeweils im Feld "Beschreibung" sowie im Feld "Bildtitel". Aber das scheint wohl zu naheliegend zu sein, da manche die Beschreibung unbedingt im Dateinamen erwarten.
Ich habe die ganze Zeit auch nicht das Datum vorangestellt - jetzt habe ich gerade damit angefangen, nachdem ich mehrfach angepflaumt wurde, dass man sonst meine Bilder nicht findet und/oder die Sortierung in den Kategorien nicht passt. Nun ist es auch wieder nicht richtig, und sogar "Spam". Wie man es macht, macht man es verkehrt.
Wenn man, egal wie man nun vorgeht, immer von irgendeiner Seite dumm angemacht wird - und dann wie hier auch noch von "Kollegen", die eher dadurch auffallen, fremde Fotos zu verunstalten statt eigene beizutragen - muss es nicht verwundern, wenn man irgendwann auf stur schaltet und die Augen auf Durchzug stellt. Dann erarbeitet wie geschrieben doch eine projektweite Empfehlung für Dateinamen, nach der man sich dann richten kann. --Stepro (talk) 23:55, 6 July 2018 (UTC)
Auch wenn ich dich enttäuschen muss: Nein, ich bin eher gegen festgelegte Dateinamen. Interessant wäre aber tatsächlich ein unabhängiger Titel. Ich würde sagen, dass Ganze sollte man vertagen, bis die strukturierten Daten an's Tageslicht kommen. --XRay talk 09:51, 7 July 2018 (UTC)
[BK] Also, ganz unter uns: Ralfs Dateibenamsungen finde ich in sehr vielen Fällen ebenfalls eher suboptimal, zwischen Datum und Autorenkürzel dürfte da in sehr vielen Fällen gerne etwas mehr stehen, als (häufig) nur der Aufnahmeort, und das dann (häufig) für gänzlich unterschiedliche Sujets. Das muß latürnich kein ganzer Roman sein. Natürlich sind Dateinamen erst einmal ein rein technisches Hilfsmittel, Dateien in einem Filesystem voneinander unterscheiden zu können. Wenn unsere Nachnutzer eine Bildbeschreibungsseite aufrufen, sehen die aber als erstes und sehr groß und prominent oben drüber den Dateinamen. Da ist es einfach nützlich und benutzerfreundlich, wenn da außer "2010-08-22 $Name_der_Stadt #Bildnummer $Autorenkürzel.jpg" evtl. etwas wie "Turm Dingsbumskirche" oder "Airbus Axxx auf Flughafen BlaFoo" oder "Baudenkmal Wilhelmstraße 666" o.ä. beigefügt würde. Es wird nicht von ungefähr auf commons empfohlen, "sprechende" Dateinamen zu verwenden. Völlig unklar ist für mich diese Adobe-Empfehlung mit dem Aufnahmedatum bzw. weshalb man das Verfahren auf commons übertragen sollte. Das Aufnahmedatum im Beschreibungskasten unten sollte doch ausreichen? Ich finde meine Bilder jedenfalls auch ohne diese redundante Angabe wieder. Die Bildnummer im Dateinamen ist da von ganz anderer Qualität, denn die wiederholt sich auf der heimischen Festplatte ggf. nur alle 10.000 Aufnahmen und ist dadurch zwar nicht eineindeutig, aber die "Treffer" bei einer Suche danach (um z.B. die zugehörige Raw-Datei wiederzufinden) sind recht überschaubar. Namenskürzel u.ä. können ebenfalls sehr nützlich sein, wenn man seine eigenen Bilder (online) in einem Wust anderer finden möchte. Ralf aber zu unterstellen, mit dem Datum vorneweg seine Bilder in den Vordergrund zu schieben, halte ich für böswillig. Er benutzt halt, wie manche andere, dieses (für mich alberne) Adobe-System. So what. Defaultsort-Einträge wiederum sind idR sinnvoll, insbesonder in sehr großen Kategorien. Wenn das jemand bei meinen Bildern macht, ist das für mich eher ein Anreiz, das bei (offensichtlichen) Fehlern zu verbessern oder aber das bei verwandten Bildern, bei denen das vergessen wurde, selbst nachzutragen. Von daher halte ich Ralfs Revert, ohne daß ich mir den Fall im Detail jetzt angeschaut habe, für kontraproduktiv und ich würde Ralf bitten, seinen Revert zu überdenken und selber rückgängig zu machen. Evtl. habe ich ja Glück gehabt, aber wenn ein Kategorienschubser so etwas bei meinen Bildern eingepflegt hat, war das eigentlich immer sinnvoll und ich habe, wie gesagt, das oft als Anregung empfunden. So ein defaultsort hat schließlich keinerlei Auswirkungen auf das Datei_auf_dem_heimischen_Rechner_wiederfinden-Problem. Bei zerstörerischen Dateiumbenennungen bin ich freilich ebenso empfindlich wie Ralf. Nichts gegen Ergänzungen oder Fehlerkorrekturen, aber die vom Hochlader vorgegebene Systematik (meinetwegen auch mit Datum vornewech) muß grundsätzlich erhalten bleiben. Alles andere ist mehr als unfreundlich denjenigen gegenüber, die hier die Inhalte beisteuern. --Smial (talk) 10:10, 7 July 2018 (UTC)
Danke Smial, du hast meine oben in Kurzform ausgeführten Gedanken nochmal ausführlich in einen Worten/Gedanken dargelegt. Raymond 10:46, 7 July 2018 (UTC)
Ich habe das doch nicht gefragt, um zu stänkern. Ich kann nur keinen Sinn erkennen. Wenn wir Bilder in der Category:Beispielstraße haben, dann könnte man nach Hausnummer sortieren, nach Fassadenfarbe, nach Baujahr, nach Denkmalnummer... Einzig Fassadenfarbe würde man erkennen, alles andere erkennt man nicht. Was soll das denn bringen? Ein |QI oder |FP würde ich ja noch verstehen, es wäre sehr sinnvoll, die besten Bilder zu erst zu sehen. Das Gadget dafür nutze ich oft. --Ralf Roleček 17:43, 8 July 2018 (UTC)
Warum hast du nicht verraten, dass Ardfern seine Erklärung dir gegenüber bereits abgegeben hat? Da könnte man doch drauf aufbauen? Man könnte es so verstehen, dass die Anlage weiterer Unterkategorien nach dem für die Sortierung angewandten Prinzip vorbereitet und vereinfacht oder auch ersetzt wird. Derjenige, der sich im großen Maßstab darum kümmert, versteht das Prinzip, wenn es in einem ganzen Fachbereich konsequent durchgesetzt wird, wird es zum Standard. Noch besser wäre es allerdings, das Sortierprinzip in der Kategoriebeschreibung zu erklären. --Sitacuisses (talk) 04:59, 9 July 2018 (UTC)
Er hat da irgendwas auf englisch erzählt, was ich auch mit Google-Translate nicht verstehe. Deshalb frage ich ja hier. Und niemand konnte mir bisher erklären, welchen Sinn das haben soll. --Ralf Roleček 21:55, 9 July 2018 (UTC)
Und wir sollen jetzt für dich seine Gedanken deuten. Besser wäre es, ihn einzubinden. Ich übersetze mal seine Einlassung: "Dies ist die übliche Art, Flugzeugdateien so zu präsentieren, dass in Category:Airbus A320 of Interjet at Mexico City International Airport Dateien einer bestimmten Flugzeugregistrierungsnummer zusammen gruppiert werden, und in Category:2010 at Mexico City International Airport Dateien von Interjet-Flugzeugen beisammen stehen. Dein Revert bedeutet, dass in beiden Fällen deine Dateien nach Datum 15-07-15 gelistet werden. Dies wäre nicht konsistent zu allen anderen Flugzeugdateien/-kategorien." --Sitacuisses (talk) 22:29, 9 July 2018 (UTC)
Dass ausgerechnet der Stepro auf das Wort "dummdreist" anspringt und gleich voll in den Beleidigungsmodus übergeht, überrascht mich jetzt gar nicht. Da kann ich mich gerade noch einmal zu der Bezeichnung bekennen und das wiederholen: Wer in Kenntnis unseres Kategorieseiten-Interfaces, in dem die Dateinamen nun einmal als einzige Beschreibungen unter den Bildern stehen, behauptet, dass ein Dateiname wie "DSC4256" genau so gut ist wie "Rathaus Kuhhausen DSC4256", der verkennt die Realität. Es ist unverschämt und rücksichtslos gegenüber denjenigen, die die Arbeit auf sich nehmen, den Augiasstall hier auszumisten, den Fotografen anrichten, die keinen Bock haben sich mit der Funktionsweise von Kategorien zu befassen.
Ähnlich einzuschätzen ist die Forderung, "endlich" mal konkrete Empfehlungen zu erarbeiten. Die Empfehlungen gibt es lange unter Commons:File naming bzw. Commons:Dateibenennung, erarbeitet werden sie auf der zugehörigen Disk. Es ist deutlich festgehalten, dass beschreibende Dateinamen gewünscht sind. Wer das ignoriert, der muss halt mit den deutlichen Unmutsbekundungen seiner Kollegen leben. --Sitacuisses (talk) 04:59, 9 July 2018 (UTC)
Also so langsam platzt mir hier der Kragen! Dass jemand, der mit Beleidigungen wie "dummdreist" um sich wirft, ernsthaft anderen vorwirft, "in den Beleidigungsmodus überzugehen", ist ja wohl kaum noch zu überbieten. Merkst Du eigentlich überhaupt noch irgendetwas?
Zu den Dateibenennungen: Ich zitiere aus der von Dir genannten Seite: "When the year, date or version may be of importance, it is good to include it in the file name.". Offenbar hälst Du laut Deinem Eidt von heute die Zeitangabe für relevant. Gleichzeitig nennst Du das empfohlene Vorgehen "dummdreist". Wie soll man das bitte noch ernst nehmen?
Und dann wird genau heute auch noch meine Beobachtungsliste mit hunderten Edits von Dir an meinen Dateien geflutet, die völligen Murks produzieren. Das hier ist schlicht und einfach falsch! Eine Pressevorstellung ist etwas anderes, als eine Pressekonferenz! Die fand nämlich im Nebenraum statt. Aber Hauptsache, Du gehst denjenigen, die hier produktiv beitragen, auf den Geist, nennst das auch noch saufrech "den Augiasstall hier auszumisten, den Fotografen anrichten", und richtest dabei nur kompletten Unfug an! Meiner Meinung nach gehören Nutzer wie Du hier gesperrt. Kein Wunder, dass viele produktive Fotografen resignieren! --Stepro (talk) 19:14, 9 July 2018 (UTC)
Ja, dein platzender Kragen ist unübersehbar und ein großes Problem in einem Gemeinschaftsprojekt. Daran solltest du unbedingt arbeiten und auf sperrwürdige Kurzschlussreaktionen verzichten. An deinen Dateinamen habe ich gar nichts ausgesetzt, sondern an der von Ralf anderswo vorgebrachten Aussage "Dateinamen sind vollkommen schnuppe. Selbst DSC0815.jpg wäre kein Problem. Nur meinen manche, in ihrer Regulierungswut, Vorschriften machen zu müssen." Aber deine Kategorie hast du in der falschen Sprache angelegt, und ohne Jahr ist der Name nicht eindeutig, denn es gab schon viele Fußballweltmeisterschaften und wird noch mehr geben. Mangels einer von dir nicht gelieferten Kategoriebeschreibung habe ich die in verschiedenen Presseerzeugnissen zu dem Ereignis genannte Bezeichnung "Pressekonferenz", bzw. in der Kategoriesprache Englisch, "press conference" gewählt. Da dies alles im Rahmen der Pressekonferenz passierte, ist die Bezeichnung auch nicht falsch. Wenn du eine bessere Bezeichnung hast, kannst du die natürlich nennen. Alles auf deine falsch bezeichnete Kategorie zurückzuverschieben entspricht keinen vernünftigen Umgangsformen. --Sitacuisses (talk) 20:16, 9 July 2018 (UTC)
Kommt mal wieder runter und beruhigt euch. Bitte bleibt sachlich. Danke. --XRay talk 12:52, 10 July 2018 (UTC)

Name wurde unerlaubt verwendet (siehe Nachricht)[edit]

Hallo liebes Admin-Team,

es geht um jenes Foto von einem User: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Nicolai_Borger_im_Jahre_2014_bei_der_Premiere_seines_Spielfilms_%22Drei_Finnen%22,_Babylon_Kino,_Berlin.jpg?uselang=de

Ich werde dort als Urheber für das hochgeladene Bild benannt aber bin es nicht. Die Person, um die sich der Artikel dreht, selbst hat das Bild hochgeladen. Er selber hat an sich den Artikel über sich geschrieben. Wir waren jedoch persönlich miteinander bekannt, weswegen er vermutlich dachte, dass er meinen Namen verwenden kann.

Ich möchte nicht, dass mein Name dort steht. Hab dies mehrmals versucht zu ändern - da man als nicht eingeloggter User Änderungen vornehmen kann, ersetzte ich meinen Namen durch den User-Namen seines Accounts J.J. Rath, nur leider wurde dies immer wieder auf meinen Namen geändert. Der User (und gleichzeitig, der um den sich dieser Artiekel dreht) ist nicht bereit, meinen Namen zu entfernen. Müsste er dann das Foto an sich auch entfernen oder? Auch dazu wäre er nicht bereit. Ich hab dies bereits versucht zu klären.

Jedenfalls steht mein Name dort wider Willens, was zu Folge hat, dass wenn ich meinen Namen in die Google-Bildersuche eingebe, ich sein Bild als Suchergebnis erhalte. Bitte veranlassen Sie die Löschung.

Gern kann ich Ihnen als Beweis eine Kopie meines Ausweises zukommen lassen.

Wie auch immer: ich bitte um Korrektur/Entfernung meines Namens oder wenn es nicht anders des Bildes.

Ich freue mich über positive Nachricht. —Preceding unsigned comment was added by 77.180.17.43 (talk) 08:12, 7 July 2018 (UTC)

Da unklar zu sein scheint, wer das Foto gemacht hat, muss es ohne Freigabe-Erklärung des Urhebers an das Support-Team sowieso gelöscht werden; Perhelion hat bereits einen entsprechenden Baustein eingefügt, so dass das Foto wohl nach 7 Tagen gelöscht werden wird, wenn in der Zwischenzeit keine Freigabe eingeht. Gestumblindi (talk) 16:54, 7 July 2018 (UTC)


Huhu, 8 Tage später konnte also (habs nicht anders erwartet) kein Nachweis erbracht werden. Kann ich nun sicher davon ausgehen, dass mein Name nicht mehr dort stehen wird? Oder wird nun das ganze Bild runtergenommen? @perhelion Achso ich kann im Zweifel Nachweise über das Gegenteil erbringen: nämlich dass ich ggü der Person, um die sich der Artikel dreht, gefordert hatte dort nicht stehen zu wollen. Bin auf Feedback gespannt. —Preceding unsigned comment was added by 85.179.161.220 (talk) 09:56, 15 July 2018 (UTC)

Das Bild wurde gelöscht. Gestumblindi (talk) 00:33, 18 July 2018 (UTC)
Ich finde, diese Diskussion ist erledigt und kann archiviert werden. Bist du anderer Meinung, so scheue dich nicht, diesen Baustein durch deinen Diskussionsbeitrag zu ersetzen. Gestumblindi (talk) 00:33, 18 July 2018 (UTC)

Proposal to start a desysop request[edit]

A proposal to start a desysop request against Yann is going on at Commons:Administrators'_noticeboard#Proposal_for_desysop. This is well advertised at English Wikipedia; but not in Commons or other sister projects. Since the canvassing policy is not clear, this is now advertised in our Village Pumps to gather a neutral sample of votes as much as possible. Feel free to advertise in any other language wikis too. Jee 09:00, 10 July 2018 (UTC)

Übersetzung: Ein Vorschlag zur Einreichung eines De-Admin-Antrags für Yann wird gerade auf Commons:Administrators'_noticeboard#Proposal_for_desysop diskutiert. Dies ist auf der Englischen WP bereits deutlich angekündigt worden, aber noch nicht auf Commons oder anderen Schwesterprojekten. Da die Richtlinien bezüglich Stimmenfang hier nicht eindeutig sind, wird der Vorgang nun auch in den Commons Village Pumps/Foren bekanntgegeben, um eine größtmögliche Neutralität der Stimmen zu gewährleisten. De728631 (talk) 10:01, 10 July 2018 (UTC)
Ich kann es nicht gut genug beurteilen, weil ich es kaum verstehe. Yann ist mir eigentlich als eher umgänglich und neutral aufgefallen, der Antragsteller eher nicht. Was ich mit meinen Brocken Englisch verstehe ist, daß er jemanden gesperrt hat, das als Fehler eingesehen hat und sich entschuldigt? War das auf .en oder Commons? --Ralf Roleček 20:12, 10 July 2018 (UTC)
Das war hier auf Commons. Ohne zu sehr ins Detail zu gehen: Yann hat einen Benutzer A, der hier bisher nur einen einzigen Beitrag hatte, irrtümlich gesperrt, nachdem A auf der Disk-Seite von B, den Yann zuvor ebenfalls geblockt hatte, einen kritischen Kommentar hinterlassen hatte. Der Grund war, dass Yann dort eine Sockenpuppe am Werk vermutet hatte. Danach hat er dann B komplett geblockt (inklusive Disk und Email) und die Disk dort einfach gelöscht als "nicht im Projektumfang". Das ganze ist dann von ENWP hierher zurückgeschwappt, nachdem A wieder "befreit" wurde in sich dort in Bs Namen offiziell beschwert hatte. Yann hat sich zwar mehrfach entschuldigt, aber vielen Leuten kam das nicht ernst genug rüber und angeblich war es nicht der erste Zwischenfall dieser Art. Die De-Admin-Sache kam dann ins Rollen, nachdem Fae von Yann den Grund für die Sperrungen wissen wollte und dafür von Yann als Troll abgetan wurde. Zusätzlichen Zündstoff hat allerdings eine "Einladung" eines beteiligten Teilnehmers auf ENWP gebracht, alle die sich um Commons Gedanken machen, sollten doch bitte von dort hierher kommen und zahlreich mitreden. De728631 (talk) 20:58, 10 July 2018 (UTC)
Ralf, wobei wir nun in der Folge vor einer Situation stehen, dass sich zahlreiche Beiträger aus der englischsprachigen Wikipedia (die sich ansonsten nicht regelmäßig oder fast gar nicht auf Commons beteiligen) hier an einem Meinungsbild beteiligen, ob ein Deadministrierungsverfahren gegen Yann eingeleitet werden soll. Aus meiner Sicht ist das ein äußerst fragliches Verhalten, was noch dadurch erschwert wird, dass diese Personen hier sehr lautstark und ohne jegliches Problembewusstsein auftreten. Beste Grüße --Frank Schulenburg (talk) 20:11, 11 July 2018 (UTC)
Ich tue mich schwer, dort ein Votum abzugeben, weil ich die Diskussion nicht verstehe. Dann wäre ich ja nicht besser als die herbeigerufenen Stimmen. --Ralf Roleček 08:36, 12 July 2018 (UTC)

Spam?[edit]

Ich bin dabei, recht neue Bilder vom Eisenbahnbau im Norden von Leipzig hochzuladen. Zwei davon werden von einem ominösen Spamfilter abgewiesen:

J33_070_Streckengleise_Abzw_Thekla_West–Bf_Thekla.jpg [W0SezgpAAEoAAFVC@c0AAACQ] Exception caught: Key contains invalid characters: commonswiki:blacklist:spam:pass:c54cf441c572f456a8cfcdd3fece110331b8d594:File%3AJ33_070_Streckengleise_Abzw_Thekla_West–Bf_Thekla.jpg

Weiß jemand, was der Unsinn soll und wem welcher Teil des Dateinamens nicht passt? –Falk2 (talk) 12:00, 10 July 2018 (UTC)

Ich meine, das hat was mit dem doppelten Vorkommen von "Thekla" zu tun, also nicht dem konkreten Text, sondern nur der Doppelung. --Magnus (talk) 12:02, 10 July 2018 (UTC)
Das wäre für den Verursacher ein Armmutszeugnis, denn sowas kommt bei der Eisenbahn nunmal vor. Ich habe aber gerade gemerkt, dass irgendein Trottel Streckenstriche geblockt hat. Ohne diese geht es, doch sowas ist nicht akzeptabel. –Falk2 (talk) 12:06, 10 July 2018 (UTC)
Kommando zurück. Es scheint gerade ein Problem mit der Wiki-Software zu geben: https://gerrit.wikimedia.org/r/#/c/mediawiki/extensions/SpamBlacklist/+/444856/ --Magnus (talk) 12:08, 10 July 2018 (UTC)
Das war ein Problem mit Sonderzeichen, die ja auch in Dateinamen immer wieder Probleme bereiten. --Ralf Roleček 12:55, 10 July 2018 (UTC)
Der Streckenstrich ist doch aber kein Sonderzeichen. ASCII sollte eigentlich endgültig Geschichte sein. Erstmal sollte es wieder funktionieren und die fraglichen Bilder ließen sich über einen Umbenennungsauftrag eingleisen. Eine liberalere Umbenennungsprxis wäre trotzdem wünschenswert, denn gerne bemühe ich für sowas andere nicht. –Falk2 (talk) 14:58, 10 July 2018 (UTC)
Das Problem hatte nichts mit Sonderzeichen in Dateinamen zu tun. MediaWiki ist voll UTF8-kompatibel. Es sind keine Umbenennungen notwendig. Raymond 15:32, 10 July 2018 (UTC)
Der Dateiname ist der Seitentitel und das war doch laut FzW der Grund? --Ralf Roleček 16:16, 10 July 2018 (UTC)
Nein, das waren alles nur Spekulationen. Es ist vergessen worden, diesen Patch, der etwas mit dem Servercache zu tun hat, vor der Änderung der Serverkonfiguration des Servercaches, einzuspielen. Raymond 16:33, 10 July 2018 (UTC)
Ok, sorry. ich wollte keine Fehlinfos verbreiten. --Ralf Roleček 16:36, 10 July 2018 (UTC)
Danke. Wichtig ist doch, dass statt Streckenstrichen der echte Spam rausgehalten wird. –Falk2 (talk) 18:13, 10 July 2018 (UTC)

Global preferences are available[edit]

19:19, 10 July 2018 (UTC)

Soll heißen: die Einstellungen für das Benutzerkonto haben jetzt eine Funktion für "globale Einstellungen". Damit können das Aussehen der Weboberfläche, die Sprache und einige andere Einstellungen für alle Wikimedia-Konten mit dem selben Benutzernamen zentral verwaltet werden. Also einheitlich für Commons, DE-Wiki, EN-Wiki, Wikiquote usw. De728631 (talk) 15:17, 11 July 2018 (UTC)

File:Brighton - Esplanade down King's Road - View NE I.jpg[edit]

Geht sowas? Das ist doch ein Foto von einem fremden Foto? --C.Suthorn (talk) 11:12, 11 July 2018 (UTC)

@C.Suthorn: Nee, sowas geht nicht. Ich habe Löschantrag wegen URV gestellt. Raymond 13:06, 11 July 2018 (UTC)
Und wurde soeben gelöscht. Raymond 13:52, 11 July 2018 (UTC)

Category:Sheikh Zayed Mosque[edit]

In der Kategorie erscheinen immer wieder Fotos. Es gibt keine Panoramafreiheit in den Arabischen Emiraten, somit müssen wir eigentlich alle Fotos löschen, die Architektur zeigen. In den Unterkategorien haben sich schon wieder etliche Bilder angesammelt. Ich möchte nicht als Löschtroll gelten, gibt es keine "elegante" Methode, solche Bilder rauszuhalten? --Ralf Roleček 19:01, 11 July 2018 (UTC)

Eigentlich gehört in die Kategorie oben ein {{NoUploads}} hinein. Momentan enthält sie aber 131 Dateien, das gibt ein Blutbad. --Túrelio (talk) 20:45, 11 July 2018 (UTC)
Müssen wir vorauseilend gehorsam sein? In Argentinien soll es auch keine Panoramafreiheit geben. Will jemand wegen der Fotos einen finanziellen Schaden geltend machen? Das halte ich kaum für wahrscheinlich, deswegen würde ich gar nichts machen. Millionen Menschen werden nie die Gelegenheit haben, das Seelensilo im Original zu sehen. Deshalb gibt es Commons doch! –Falk2 (talk) 21:34, 11 July 2018 (UTC)
Ja, müssen wir. Im Gegensatz zu diesem klaren Fall werden Fotos gelöscht, wo wirklich nahezu null Risiko besteht (z. B. Getränkeflaschen, Innenaufnahmen von Stadien, Fotos des EU-Parlaments in Straßburg, ...).
Und nein: Nicht deshalb gibt es Commons! Commons gibt es eigentlich für wirklich freie Fotos, nicht für solche, die klar unfrei sind (z. B. aufgrund Uhrheberrechte). Wobei ein beachtlicher Anteil der Fotos auf Commons trotzdem nicht frei verwendbar ist, z. B. fast alle, auf denen lebende Personen zu sehen sind. --Stepro (talk) 21:42, 11 July 2018 (UTC)
Nun ist sowas doch ein Fall einer »opferloen Straftat« und diese sind aus gutem Grund in vielen Ländern abgeschafft. Wenn ich Dein Haus fotografiere, dann wird das Deine Wohnqualität nicht beeinträchtigen und ich kann im Bild nicht wohnen. Irgendwie erinnert mich das an die Indianer, die zumindest angeblich mal der Meinung waren, dass ein Fotograf ihnen die Seele rauben würde. Vorauseilender Gehorsam muss nunmal nicht sein. Der hat schon genug Schaden gemacht, nicht nur in den tausend Jahren ab 1933. –Falk2 (talk) 21:53, 11 July 2018 (UTC)
Vielleicht hilft hier ja die Perspektive des Nachnutzers: wenn ich ein Bild von Commons weiterverwende, dann gehe ich davon aus, dass ich nicht in Schwierigkeiten gerate (auch ohne, dass ich mich mit der speziellen Rechtssituation in den Arabischen Emiraten oder anderswo auskenne). Insofern bin ich dafür, die Kategorie nach Löschung zu sperren und damit eine Neuanlage zu verhindern. --Frank Schulenburg (talk) 22:32, 11 July 2018 (UTC)
Wenn Du Urheberrechtsverletzungen als "opferlose Straftat" ansiehst, bleibt Dir das unbenommen. Abgeschafft ist das allerdings in keinem mir bekannten Rechtssystem. Irgendwie bist Du dann aber in den Wiki-Projekten evtl. nicht so gut aufgehoben, da die Beachtung der Urheberrechte hier überall zu den Grundprinzipien gehört. --Stepro (talk) 00:33, 12 July 2018 (UTC)
Weder eine Löschung noch eine Sperre dieser Kategorie werden verhindern können, dass neue Bilder dieses Bauwerks hochgeladen werden. --A.Savin 03:18, 12 July 2018 (UTC)
A.Savin, guter Einwurf. Gibt es Beispiele, wie dieses Problem in anderen Fällen gelöst wurde? --Frank Schulenburg (talk) 03:22, 12 July 2018 (UTC)
Nein. Theoretisch könnte zwar ein Missbrauchsfilter eingerichtet werden. Allerdings wäre er unwirksam, wenn ohne Kategorien hochgeladen wird, und zudem würde er dann ggf. auch urheberrechtlich unbedenkliche Bilder (de minimis, technische Details usw.) verhindern. --A.Savin 03:33, 12 July 2018 (UTC)
Die Ratiopharm-Zwillinge: "Bei der EU gibt's doch was dafür: Den Uploadfilter." --C.Suthorn (talk) 04:55, 12 July 2018 (UTC)

Consultation on the creation of a separate user group for editing sitewide CSS/JS[edit]

Kurze Frage[edit]

Ich habe vor etwas mehr als 2 Wochen ein Foto zu Wikimedia Commons hochgeladen (Blick auf Churfirsten.jpg). Nach wie vor erscheint es dort jedoch nicht. Kann mir jemand sagen woran das liegt? --Sockentrockner (talk) 08:06, 13 July 2018 (UTC)

@Sockentrockner: sieht gut aus → File:Blick auf Churfirsten.jpg. --Te750iv (talk) 08:16, 13 July 2018 (UTC)
Was bedeutet dort eigentlich "Cross-wiki upload from commons.wikimedia.org"? --Ralf Roleček 08:27, 13 July 2018 (UTC)
Sieht aus, als hätte Sockentrockner eine Seite angelegt und dabei das Bild hochgeladen. Die Seite ist dann wohl gelöscht worden. --Magnus (talk) 08:58, 13 July 2018 (UTC)

Bin neu auf Wikipedia und kenne dementsprechend das genaue Vorgehen nicht. Hab mich überhaupt nur wegen meines Fotos hier angemeldet, da ich es einfach toll fand und daher der Öffentlichkeit zur Verfügung stellen wollte. Auf https://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Walenstadt sind diverse Bilder zu Walenstadt gesammelt. Mein Gedanke war, mein Foto einfach dieser Sammlung hinzuzufügen. --Sockentrockner (talk) 09:17, 13 July 2018 (UTC)

@Sockentrockner: erledigt [4], Bild ist jetzt in Category:Walenstadt. --Te750iv (talk) 09:39, 13 July 2018 (UTC)
@Te750iv Vielen Dank! --Sockentrockner (talk) 09:55, 13 July 2018 (UTC)
Hallo Sockentrockner, beim Hochladen von Bildern solltest du immer eine Kategorie hinzufügen, dann werden die Bilder auch gefunden. Weiterhin gutes Gelingen! --ManfredK (talk) 10:51, 13 July 2018 (UTC)
Ich nehme an, dass Sockentrockner (hübscher Name übrigens) auf der Kategorie-Seite "hochladen" angeklickt hat (und deswegen angenommen hat, die Seite käme automatisch auf diese Seite) und dann den Hochladeassistenten abgewählt (der eine Kategorie nachgefragt hätte und einen anderen Bearbeitungskommentar gesetzt). Ich denke, die Infos im Uploadsystem sind da verbesserungsfähig. --C.Suthorn (talk) 12:01, 13 July 2018 (UTC)
Das vermisse ich schon seit längerem, wenn man in einer category ist, einen Button: "Weitere Fotos in dieser Kategorie hochladen". --ManfredK (talk) 22:18, 13 July 2018 (UTC)

Lizenzfrage[edit]

Wenn ein user sein Bild so unverständlich lizensiert hat, kann ich meine bearbeitete Version dann neu unter CC BY-SA 4.0 veröffentlichen? Gruss --Nightflyer (talk) 20:44, 13 July 2018 (UTC)

Nein, es ist doch klar als CC-BY-SA 3.0 lizenziert. --Ralf Roleček 21:11, 13 July 2018 (UTC)

user beharrt auf SLA[edit]

Da meint jemand [5], daß eine Datei unbedingt schnellgelöscht werden muß. Wie geht man da vor? Die Umwandlung in einen regulären LA akzeptiert er nicht. Mal ganz abgesehen davon, daß das Bild gemeinfrei ist. --Ralf Roleček 21:13, 13 July 2018 (UTC)

Ich hab ihm eine Nachricht hinterlassen und ihn auf die LD verwiesen. Wahrscheinlich hat er nur nicht mitbekommen, dass Umwandlungen in reguläre LAs jetzt erlaubt sind. De728631 (talk) 21:30, 13 July 2018 (UTC)
Wahrscheinlich will die recht neue Sockenpuppe auch einfach nur trollen. Wundert mich eh, dass der Nutzer auf en-WP noch ungesperrt ist. --Stepro (talk) 23:45, 13 July 2018 (UTC)
Kleine Anmerkung: Das war per Commons:Deletion policy#Speedy deletion "schon immer" erlaubt, {{copyvio}} war eigentlich nicht korrekt (im Gegensatz zu {{speedy}}). Sebari – aka Srittau (talk) 00:01, 14 July 2018 (UTC)
Ein Grund mehr, die ganzen Templates mal aufzuräumen. De728631 (talk) 15:32, 14 July 2018 (UTC)
Es ist erschreckend, wie erfolgreich dieser Löschtroll ist. --Ralf Roleček 16:11, 14 July 2018 (UTC)
Ich denke allerdings auch, dass ihn jemand stoppen sollte. Sowohl Trollverhalten als auch Sockenpuppigkeit sind evidend. --Stepro (talk) 16:58, 14 July 2018 (UTC)
Das Dumme dabei ist, dass er offenbar meistens sogar recht hat. Stepro, denkst du bei diesen Puppenspielen an jemand besonderen? De728631 (talk) 19:20, 14 July 2018 (UTC)
In Sockenerkennung bin ich bekanntermaßen schlecht, ich dachte an eine Racheaktion von Russavia. --Ralf Roleček 21:24, 14 July 2018 (UTC)
Hallo De728631, nein, ich bin da auch nicht gerade gut im Erkennen. Die Edits des Nutzers sind aber vom ersten Moment an sehr destruktiv. Bitte verstehe mich nicht falsch: Ich bin sehr dafür, die Regeln einzuhalten, und URVen zu markieren und zu löschen. Mache ich ja selbst auch. Allerdings verfolge ich dabei nicht bestimmte Nutzer, und versuche das auch möglichst konstruktiv zu tun - und nicht nach dem Mißerfolg von 2 Bausteinen dann als 3. den SLA einzusetzen, nur weil ich irgendwem irgendwas beweisen will. Und ja: Er hat zum Teil recht, zu einem nicht unerheblichen Teil aber auch nicht.
Kurz gesagt: Wie in der Politik bin ich auch hier gegen Extreme. Weder das gewähren von URVen als "opferlose Straftat", wie ein paar Abschnitte weiter oben gefordert, noch das Schnelllöschen wegen evtl. zu behebender Kleinigkeiten oder schlimmstmögliche Auslegung finde ich akzeptabel.
Und wenn das Ganze dann auch noch als offensichtliche Sockenpuppe passiert (dass das nie und nimmer ein unbedarfter neuer Nutzer ist dürfte ja klar sein), sehe ich das eben als Projektstörung an. --Stepro (talk) 22:27, 14 July 2018 (UTC)
Du hast recht, bei dem Benutzer ist eine Menge Vorkenntnis vorhanden, und ein "single purpose account", also ein aufs Melden von URVs spezialisiertes Konto ist nicht ganz unverdächtig. Der "vorauseilende Gehorsam" ist allerdings im vorbeugenden Prinzip von Commons festgeschrieben. Das mag man destruktiv finden oder auch nicht, aber ich habe bisher kaum Einträge gefunden, bei denen BevinKacon nicht "erhebliche Zweifel" an der Urheberschaft aufgedeckt hatte. Die Art und Weise, wie er das durchzieht, ist allerdings übertrieben und störend (siehe Ralfs Bildschirmfoto). Túrelio hat offenbar auch schon mit dem Kollegen zu tun gehabt, daher würde mich mal seine Meinung zum weiteren Vorgehen interessieren. De728631 (talk) 14:28, 15 July 2018 (UTC)

Tendenziöse Änderungen an Karten[edit]

Kann sich das mal bitte jemand von den Admins anschauen, Benutzer E-960 hat in den letzten Stunden bei Karten zur deutschen Sprache die deutschen Minderheiten entfernt (siehe bsw. File:Verbreitungsgebiet der deutschen Sprache.PNG) und das obwohl es beispielsweise in Polen, Rumänien, Ungarn, etc. anerkannte deutsche Minderheiten gibt und in Polen in der Woiwodschaft Oppeln und der Woiwodschaft Schlesien sogar deutsch in vielen Gemeinden Zweitsprache ist. Ich denke solche tendenziösen und xenophoben Änderungen sollten bei Commons nicht akzeptiert und geduldet werden. --Jonny84 (talk) 19:31, 14 July 2018 (UTC)

Auch technisch sind die Änderungen unbrauchbar, so dass die Schrift kaum mehr lesbar ist. Schon zuvor wurde fälschlicherweise die Vorschauversion bearbeitet. Allfällige Anpassungen sollten ausgehend von der Version von NordNordWest gemacht werden. --Leyo 00:26, 15 July 2018 (UTC)
Ich habe erstmal eine Bearbeitung zurückgesetzt mit dem Verweis auf die Lesbarkeit und mangelnde Quellenlage. Allerdings gab es auch schon an den Originalversionen Kritik: File talk:Sprachvarietäten Deutsch.png. De728631 (talk) 14:13, 15 July 2018 (UTC)
Prinzipiell können diese Änderungen zurückgesetzt werden mit dem Hinweis, dass eine abweichende Version ggf. unter einem neuen Namen hochgeladen werden kann. Commons mischt sich nicht in inhaltliche Dispute ein. Sebari – aka Srittau (talk) 14:15, 15 July 2018 (UTC)
In diesem Fall geht es wohl um mehr als um inhaltliche Fragen.. Eher um Vandalismus, der User hat mutwillig alle deutschsprachigen Minderheiten aus den Karten entfernt und zwar aus xenophobischen Gründen und leugnete damit praktisch die Existenz von über 100.000 Deutschsprachigen in der Woiwodschaft Oppeln .. Und jetzt argumentiert er damit, dass die Deutschen ja Warschau zerstören wollten...(Das zeigt doch deutlich, dass der User nicht in der Lage ist kooperativ an Commons zu arbeiten) Absurd und albern... --Jonny84 (talk) 09:12, 16 July 2018 (UTC)
Ich habe den Benutzer mal für einen Tag wegen seines Uploadwars gesperrt.
Bitte auch File talk:Verbreitungsgebiet der deutschen Sprache.PNG#Technically inappropriate updating after 2010 beachten. --Leyo 13:34, 16 July 2018 (UTC)
Vielen Dank fürs Sperren, ich wollte gerade diesen Revertwar melden. De728631 (talk) 14:40, 16 July 2018 (UTC)
Ich habe die Seite erstmal für eine Woche für Neu-Uploads gesperrt und auf den Stand von vor dem Edit War zurückgesetzt. Sebari – aka Srittau (talk) 16:19, 16 July 2018 (UTC)
Neue Karten auf valider Basis wären eine echte Bereicherung. Die Postmann-Michael-Dateien sind doch mitunter fragwürdig. Ich erinnere mich, dass das schon das eine oder andere Mal angesprochen wurde, aber bislang ist es immer im Sande verlaufen. NNW 19:10, 16 July 2018 (UTC)
Unabhängig von der Quellenlage, was die Gebiete mit anerkannten Minderheitssprachen pipapo betrifft, halte ich es schon für recht zweifelhaft, ganz Polen ausschließlich mit deutschen Ortsnamen auszustatten. --Smial (talk) 19:22, 16 July 2018 (UTC)
Nur mal so: Die deutsche Minderheit in Oppeln (und selbst in Masuren) wurde hier überhaupt nicht entfernt. Dafür allerdings behauptete Minderheiten in Toruń, Bydgoszcz und Łódź (?). So ganz falsch scheint die Kritik des Edit-Warriors nicht zu sein.--j.budissin+/- 19:49, 16 July 2018 (UTC)
1) Die Deutschen Minderheiten in Oppeln und Masuren wurden überhaupt nicht entfernt? Wohl auf beiden Augen blind? ;) Siehe Version vom 14. Juli...[6]... Das ist Polen ein einziger leerer Fleck.. Und hier File:German standard varieties.png und hier File:Sprachvarietäten Deutsch.png sogar noch in den aktuellen Versionen und was der User nicht noch alles bearbeitet hat. Dass Herr Budissin mal wieder nichts Falsches sieht, wundert mich persönlich ja jetzt nicht ;) Mal von den ganzen entfernten Ortsnamen abgesehen.. Frankfurt Oder ist bei der Gelegenheit auch gleich abhanden gekommen. 2) Und zu Bromberg, Thorn und Lodsch einfach mal in die Diskussionsseite der Datei Verbreitungsgebiet der deutschen Sprache.PNG schauen.. Ich halte es zwar selbst für etwas übertrieben ausgerechnet Kolberg und Zgorzelec so hervorzuheben, aber in allen eingezeichneten Orten gibt es laut Volkszählung von 2002 tatsächlich deutschsprachige Einwohner. Auszug: Lodz (822) - 2258 in Lodzkie und Bydgoszcz + Torun (1394 + 670) - 5284 in Kujawsko-Pomorskie. Vor der Aussiedlung dürfte ihr Anteil signifikanter gewesen sein.. --Jonny84 (talk) 01:34, 17 July 2018 (UTC)
Und selbst wenn diese Karten fehlerhaft wären, dann ist es trotzdem eine ziemliche Unverschämtheit die Arbeit anderer Benutzer als “deutsche nationalistische Propaganda” zu bezeichnen und das in so einer inflationären Weise... --Jonny84 (talk) 01:51, 17 July 2018 (UTC)
Wirklich toll wäre es ja mal, die Energie, die in die Kritik anderer gesteckt wird, diesmal für die Recherche nach guten, aktuellen Vorlagen zu verwenden. Hat bislang nicht geklappt und ich ahne, dass das auch diesmal nichts wird, aber ich lasse mich gerne überraschen. NNW 07:23, 17 July 2018 (UTC)
Davon abgesehen wäre es auch angebracht, sachlich zu bleiben, Jonny84. Danke für den Hinweis auf der Diskussionsseite. Ich hatte tatsächlich nur den hinteren Teil des Edit-Wars beachtet, und da waren die anerkannten Minderheiten in Polen enthalten. Die Art und Weise ist natürlich unverschämt, das habe ich auch nicht in Abrede gestellt. Ansonsten schließe ich mich NNW an. Gut ist die Karte jedenfalls noch nie gewesen. --j.budissin+/- 09:40, 17 July 2018 (UTC)
Wenn man sich die erste Version von 2006 anguckt, dann fällt auf, dass das Gebiet um Oppeln, in dem es tatsächlich noch eine deutsche Minderheit gibt, mit einem viel zu kleinen Gebiet eingetragen war. Der korrekte Umfang des Minderheitengebietes wurde erst 2010 ergänzt.
Als Quelle gibt Postmann Michael an: Angaben der deutschen Vertriebenenverbänden und deren "Heimatkarteien"
Die Heimatkarteien waren Instrumente der Vertriebenenverbänden, um eine Dokumentation über den Verbleib der Vertriebenen zu haben. Zweck war es, Menschen, die sich verloren hatten, wieder zusammenzuführen. Sowie die Vertriebenen untereinander zu vernetzen. Den genauen Aufbau der Heimatkarteien kenne ich nicht. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass auch Personen, von denen man wusste, dass sie in Polen verblieben waren, in den Heimatkarteien verzeichnet waren. Allerdings ziehe ich ganz stark in Zweifel, wie man aus diesen Heimatkarteien Informationen ziehen kann, die eine kartographische Darstellung der Verbreitung des Deutschen in den ehemaligen Ostgebieten ermöglichen.
Im Endeffekt ist das doch Original Research, den Postmann Michael da getrieben hat. Original Research, der vollkommen undokumentiert und nicht nachprüfbar ist. Und die einzige Angabe zur Quelle der Daten ist "Heimatkarteien".
Meines Erachtens ist das Erstellen von Karten aus den Heimatkarteien unmöglich. Wer das bestreitet, möge darlegen, welche Daten da in welcher Form ausgewertet werden können, um eine Karte zu erstellen, die auch für die Gegenwart noch Aussagekraft hat.
Die für die Gegenwart korrekte Datenquelle sind die polnischen Zensusdaten. Die liegen uns ja vor.
Zu beachten ist dabei ein Aspekt: Es wurden nach dem Zweiten Weltkrieg alle Deutschen aus Polen vertrieben. Ausnahme war nur das Gebiet um Oppeln und in viel kleinerem Ausmaß das Gebiet von Masuren. Diese Gebiete waren zum Zeitpunkt der Vertreibung Gebiete, die traditionell polnisch besiedelt waren, aber durch die deutsche Germanisierungspolitik auch eine große deutsche Bevölkerungsgruppe aufwiesen. Menschen, die sowohl deutsch wie auch polnisch sprechen konnten, konnten für Polen optieren und somit der Vertreibung entgehen. In den Gebieten dagegen, die fast ausschließlich von Deutschen besiedelt waren, wurde auch die gesamte Bevölkerung vertrieben. Städte wie Kolberg, Danzig oder Stettin (in der Karte blau markiert) hatten nach der Vertreibung definitiv keine deutsche Bevölkerung mehr. Wenn der polnische Zensus für solche Städte deutsche Einwohner verzeichnet, dann sind es wie von E-960 korrekt dargelegt, vor allem Expats. Die darf man natürlich nicht zählen, wenn man eine "Verbreitungskarte der deutschen Sprache" zeichnen will. Sonst müssten die Balearen auch auf die Karte drauf. Und auf der Karte "Verbreitungsgebiet der polnischen Sprache" wäre ganz Deutschland als polnisches Sprachgebiet eingezeichnet. Das ist ganz sicher nicht Sinn einer solchen Karte.
Es kommen daher in Polen nur die Gebiete für die Karte in Frage, die eine angestammte deutschsprachige Bevölkerungsgruppe haben: Schlesien um Oppeln und Masuren. Wobei das Gebiet in Masuren winzig ist und ich Zweifel habe, ob man dort überhaupt Menschen findet, die im Alltag tatsächlich deutsch sprechen. Aber das will ich hier nicht abschließend beurteilen. Alles andere muss raus.
Mit den anderen Ländern (Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien) habe ich mich nie beschäftigt, aber ich vermute, dass die Situation ähnlich wie im Bereich Polen ist: was Postmann Michael gezeichnet hat, dürfte weitgehend Fantasie sein.
Es ist bei diesen Karten jedenfalls nicht damit getan, den Edit War zu beenden und dann die Karte in ihrer bisherigen Form weiter zu verwenden. Die Karte lässt sich eigentlich nur dann retten, wenn sie anhand belegter Daten neu gezeichnet wird. --Slomox (talk) 15:25, 17 July 2018 (UTC)
Klingt plausibel, ist aber letztlich ist das aus Commons-Sicht egal. Das beste Vorgehen wäre das Neu-Erstellen einer Karte unter einem anderen Namen und das Überzeugen der Schwesterprojekte diese neue Karte zu verwenden. Aber solange die Karte in Verwendung ist, hält sich Commons aus dem inhaltlichen Disput heraus. Sebari – aka Srittau (talk) 15:37, 17 July 2018 (UTC)
“Städte wie Kolberg, Danzig oder Stettin (in der Karte blau markiert) hatten nach der Vertreibung definitiv keine deutsche Bevölkerung mehr. Wenn der polnische Zensus für solche Städte deutsche Einwohner verzeichnet, dann sind es wie von E-960 korrekt dargelegt, vor allem Expats.” Das ist, milde ausgedrückt, sehr viel "Eigeninterpretation"... Die Zahlen beziehen sich ausschließlich auf Personen mit polnischer Staatsangehörigkeit.. Die haben Eingewanderte in der Regel nicht.. Ferner beschränkt sich die deutsche Bevölkerung im Zensus auf das klassische Siedlungsgebiet der Deutschen, spricht also auch nicht gerade für später Eingewanderte.. Zweitens gibt es auch in Polen viele die vom Land in die Städte gezogen sind für ein Studium oder einen Arbeitsplatz.. 3) Kann man anhand der Vielzahl an Vereinen der Deutschen Minderheiten sehr gut ablesen, dass mitnichten "keine deutsche Bevölkerung" mehr vorhanden war. Das hat vielleicht die polnische kommunistische Regierung gerne behauptet... Genauso wie das mit dem Optieren eine Legende ist... Spannend wie hartnäckig so manche Legenden aus der PRL sind.. --Jonny84 (talk) 16:45, 17 July 2018 (UTC)
Nur zur Erinnerung, die Familienzusammenführungen bzw. Aussiedlungen fanden in den 1970er Jahren während der Amtszeit von Willy Brandt statt.. Also 30 Jahre nach den Vertreibungen gab es noch immer zehntausende bis hunderttausende Deutschstämmige oder Personen die sich selbst als deutsch ansahen oder deutsche Verwandtschaft hatten. Wo kamen die alle her, wenn es nach den Vertreibungen definitiv keine deutsche Bevölkerung mehr gab? --Jonny84 (talk) 17:14, 17 July 2018 (UTC)
Magst du mir ein paar Links zukommen lassen, die die durchgängige Präsenz der deutschsprachigen Gemeinden in Städten wie Danzig, Stettin un Kolberg dokumentieren? Links zu den Vereinen würden mich auch interessieren.
Ich bin durchaus einsichtig, wenn man das entsprechend dokumentieren kann. Wichtig ist aber, dass man überhaupt dokumentiert, woher Informationen kommen, denn das ist bei der jetzigen Karte eben gerade nicht der Fall. --Slomox (talk) 17:21, 17 July 2018 (UTC)
Hier die Vereine aus dem Raum des Deutschen Konsulats in Danzig: [7] --Jonny84 (talk) 19:26, 17 July 2018 (UTC)
Vielen Dank für den Link. --Slomox (talk) 07:49, 18 July 2018 (UTC)

Diese ganze Diskussion wurde auch auf dem Administrator's noticeboard gemeldet. Dort scheint der Uploader der "korrigierten" Version seine Bereitschaft zu äußern, die Änderungen zu diskutieren. Auch hier wurde ja Kritik an der Karte geäußert. Ich schlage vor die inhaltliche Diskussion auf der Diskussionsseite der Datei (möglichst auf Englisch) fortzuführen. Sebari – aka Srittau (talk) 18:08, 17 July 2018 (UTC)

Gerade erst heute hat er einen Löschantrag für die Datei gestellt (kaum dass seine Sperre vorbei war). Also Diskussionsbereitschaft sieht für mich anders aus... Mal davon abgesehen, dass die Quellenlage gegen ihn spricht (über 2000 Deutschsprachige im Raum Lodsch, über 5000 im Raum Bromberg/Thorn, er behauptet trotzdem dort gäbe es keine). Der wird hier jetzt so lange an den Dateien rumbasteln, bis es in seine Manipulationen passt... Meiner Meinung nach hilft da nur eine längerfristige Sperre.. --Jonny84 (talk) 19:26, 17 July 2018 (UTC)
Ich würde es gerne nachvollziehen können und bitte auch in diesem Fall wieder um die Quelle (für die Zahlen). 5000 Deutschsprachige um Bromberg/Thorn z.B. Dankeschön! --j.budissin+/- 23:01, 17 July 2018 (UTC)
Wurde doch alles schon genannt.. Die Zahlen stammen alle vom Zensus 2002 aus dem selben Dokument. --Jonny84 (talk) 00:26, 18 July 2018 (UTC)
Hier sind die Zahlen vom Zensus 2011 zu finden, um mal konkret zu verlinken. Dort sind Zahlen auf Ebene der Woiwodschaften zu finden (S. 270/271). Für die komplette Woiwodschaft Kujawien-Pommern (die ja sowohl Thorn wie auch Bromberg plus 17.500 km² Umland umfasst) sind das 2507 Personen. Bei einer Bevölkerung von 2.097.635. Das sind 0,12 %.
Jonny84, eine ganz konkrete Frage: in der Karte File:Verbreitungsgebiet der deutschen Sprache.PNG sind Bromberg, Thorn und eine Region um die beiden Städte die grob geschätzt mehrere 1000 km² umfasst, blau eingefärbt. Hältst du dieses blaue Gebiet auf der Karte für in dieser Form gerechtfertigt? --Slomox (talk) 07:49, 18 July 2018 (UTC)
Ob in dem Gebiet 100, 1.000, 10.000 oder 100.000 Menschen Deutsch sprechen, ist letztlich irrelevant. Entscheidend laut Kartenlegende ist, ob in der markierten Fläche Deutsch als "anerkannte Minderheitensprache" gilt. Dafür wäre neben dem Zensus eine weitere Quelle nötig und womöglich auch eine Definition, was denn eine "anerkannte Minderheitensprache" sein soll, die ja von Staat zu Staat durchaus unterschiedlich ausfallen könnte. Je öfter ich diese Karte betrachte, desto unwohler wird mir dabei. --Smial (talk) 10:41, 18 July 2018 (UTC)
Der Passus über "anerkannte Minderheitensprache" wurde aber erst nachträglich in die Bildbeschreibung eingefügt. Wenn zu dem Punkt Zweifel angeführt werden, müsste die Bildbeschreibung angepasst werden und nicht die Karte. --Slomox (talk) 12:36, 18 July 2018 (UTC)
@ Slomox. Da die Karte und das Hellblau nur von “Deutschsprachigen Minderheiten” spricht, halte ich es in dieser Form für gerechtfertigt, das Wort Minderheiten suggeriert ja nicht, dass dort viele Deutschsprachige sind (ganz im Gegenteil), es suggeriert auch sonst nichts anderes. Es reicht ja, dass dort überhaupt eine Minderheit existiert.. Was mir aber an der Karte selbst nicht gefällt, ist der Umstand, dass in Gegenden in denen (heute) beispielsweise weit mehr oder eben genauso viele Deutschsprachige leben beispielsweise gar nicht eingezeichnet sind. --Jonny84 (talk) 13:04, 18 July 2018 (UTC)
Und zu den Zahlen vom Zensus 2011: Das sind aber nicht die Zahlen zur Sprache (den Punkt halte ich in diesem Fall für wesentlich passender), sondern zur Nationalität/Ethnischen Zugehörigkeit. Das sind zwei getrennte Punkte.. Das waren 2002 übrigens noch 636 Personen, das heißt die Zahlen haben sich vervierfacht... --Jonny84 (talk) 13:35, 18 July 2018 (UTC)

Hochladeassistent[edit]

Der Hochladeassistent ist möglicherweise verbesserungsfähig. Seit 2 Tagen schon versuche ich eine TIF-Datei mit einer Größe von >1 GB hochzuladen. Bei meiner derzeit langsamen Verbindung setzt er 5 Stunden Hochladezeit an. Nach der Hälfte oder kurz vor Fertigstellung kam jeweils eine Fehlermeldung, und ich musste den Upload wieder neu starten. Hier scheint sich der Hochladeassistent aber nicht zu merken, was oder wie viel bereits hochgeladen ist, sondern fängt bei Null an. Ich bin zwar kein Programmierer, schätze aber, dass das nicht Stand der Technik ist. Das ist sehr frustrierend.--Ratzer (talk) 08:02, 15 July 2018 (UTC)

Meines Wissens nach liegt die Grenze bei 100 MB. Vielleicht wäre auch für Nachnutzer ein anderes Format ratsam. Geht das bei der Datei? --XRay talk 10:26, 15 July 2018 (UTC)
Darum geht es nicht. Es geht darum, dass der Hochladeassistent beim erneuten Start der bereits hochgeladene Teil weggeworfen wird, und wenn es 900 von insgesamt 1000 Megabyte sind, und der Assistent bei Null beginnt. Unabhängig davon liegt die Dateigrößengrenze des Hochladeassistenten bei 4 Gigabyte. Ohne Assistent beträgt sie 100 MB. Die 1-GB-TIF-Datei soll zu Archivierungszwecken hochgeladen werden, und die daraus erzeugte JPG-Datei (in der höchsten Qualitätsstufe von 100 Prozent immer noch 243 MB groß) zur Einbindung in Artikeln und zum Erzeugen von Ausschnitten mit Lossless Cropping.--Ratzer (talk) 11:25, 15 July 2018 (UTC)
Ich habe so was bisher für ein Problem des Browsers gehalten. (Upload von zig MB bei 56k-Drosselung) Der Firefox brach nach etwa einer Viertelstunde gnadenlos ab und startete von vorn, Chrome blieb einfach hängen, Opera ging meist. --Den man tau (talk) 12:24, 15 July 2018 (UTC)
@Ratzer: Der U-Assistent fängt in der Tat immer wieder bei Null an. Dein Upload ist aber nicht verloren, sondern liegt im Special:UploadStash. Dort kannst Du den Upload fortsetzen, dann lädst Du aber nur die Datei hoch und musst dann Lizenz, Info, Kategorien mit einem weiteren Edit nachtragen, sonst kommen die Bots und meckern Dich an. --C.Suthorn (talk) 16:05, 15 July 2018 (UTC)
Danke, @C.Suthorn:, klingt interessant, kannte ich noch nicht. Aber: Welchen meiner unvollständigen Uploads ich auch immer anklicke, es kommt die Fehlermeldung:
Internal Server Error
Es kann keine Datei angeboten werden, die größer als 1048576 Bytes ist.--Ratzer (talk) 18:34, 15 July 2018 (UTC)
@Ratzer: Ich habe große Dateien mit User:Rillke/bigChunkedUpload.js hochgeladen. --C.Suthorn (talk) 21:40, 15 July 2018 (UTC)

user Djt7572[edit]

user Djt7572 hat einige Fotos von Tänzerinnen des Ausdruckstanzes eingestellt. Diese hat er mit cc-By als eigene Fotos deklariert. Die Entstehungsdaten variieren zwischen 1946 und 2016. Bei einem Foto ist mir das aufgefallen, und ich habe einen Überprüfungsauftrag eingestellt, in welchem ich auch versucht habe, auf weitere Fotos von user Djt7572 aufmerksam zu machen. Der eine Auftrag ist nun abgearbeitet (gelöscht), ebenso ein zweiter. Die anderen von user Djt7572 eingestellten Fotos stehen noch drin, davon vier aus meiner Sicht zweifelhafte. Gibt es so etwas wie einen Sammelprüfungsauftrag? Wie geht das jetzt weiter?
nota bene: zwei der von user Djt7572 eingestellten Fotos habe ich "gerettet", da ich den Personenartikel des Fotografen angelegt habe, dessen Fotos wegen PD-old-70 gemeinfrei sind. --Goesseln (talk) 21:58, 15 July 2018 (UTC)

@Goesseln: Gibt es, kann man mit Help:VisualFileChange.js auch recht komfortabel durchführen. Scheint aber leider nur auf englisch verfügbar zu sein. --El Grafo (talk) 08:18, 18 July 2018 (UTC)

mp4 to webm[edit]

hallo, nachdem ich mehrere converts angestoßen habe, werden die gewöhnlich zurückgesetzt. Sollte ich das Anklicken des convert sein lassen (wird es automatisch erledigt?) oder ist der x-malige Anstoß zwecks Erfolg erforderlich? --Hedwig Storch (talk) 19:15, 17 July 2018 (UTC)

Dieser Konverter auf den Toollabs wird (wurde) von einem Freiwilligen programmiert. Das Tool weist beim Start auf das Zusaamenführen von Accounts hin. Da es schon sehr lange nur noch SUL-Accounts gibt, ist das für mich ein Hinweis darauf, dass das Tool länger nicht mehr aktiv gepflegt wird. Es könnte sich also als schwierig erweisen, herauszufinden, was schief läuft (hat das Tool Schluckauf, ist Deine Datei zu groß oder irgendwie ungewöhnlich, ...). Ich würde daher auf das Tool verzichten und lokal den Konverter ffmpeg installieren und verwenden. Das ist ein leistungsfähiges, aber auch kompliziert zu bedienendes Tool. Es gibt aber für praktisch jeden Anwendungsfall ein Rezept im Web. Vorteile wäre auch, dass Du nicht die sehr große mp4-Datei hochlädst, sondern die kleine webm-Datei, dass Du steuern kannst, wie die Qualität (Datenreduktion) sein soll, ob Audio dabei ist, und Du kannst Dir die konvertierte Datei ansehen und prüfen, bevor Du sie hochlädst. --C.Suthorn (talk) 05:01, 18 July 2018 (UTC)
@Hedwig. Grundsätzlich funktioniert das Tool noch. Habe es vorletzte Woche selber noch genutzt. Folgender Tipp: Nach dem erfolgreichen Hochladen in der Convert-Tool klickst du 1 x auf convert. Danach passiert augenscheinlich gar nichts. Ein mehrfaches Klicken auf convert wird vermutlich den Prozess immer wieder neustarten. Stattdessen solltest du die Seite einfach neuladen mittels F5. Dann wird dir angezeigt, wie weit der Konvertierungsprozess in % abgeschlossen ist. Das Neuladen der Seite kannst du beliebig oft wiederholen. Es kann vorkommen, dass du zwischendurch zum Erneuten Authorisieren aufgefordert wirst. Mache das. Irgendwann, zwischen einer Tasse Kaffee und mehreren Kannen Kaffee (oder Tee) ist der Konvertierungsprozess abgeschlossen. Danach kannst du auf "Upload" klicken. C.Suthorns Vorschlag, ffmpeg zu nutzen, ist sicherlich eine Überlegung wert. Mir persönlich leider zu kompliziert. Zudem ich in der Regel meine Videos vorher schneide und dann direkt als WebM ausgeben lassen, die ich direkt nach Commons hochladen kann. Raymond 08:26, 18 July 2018 (UTC)
Vielen Dank für Eure ausführlichen, umgehenden Antworten. Zur Zeit sind noch neun MP4 files (Größe 5-7 MB) in der Warteliste von Commons Video Convert. Ich bevorzuge einfache Konverter. Es muß ja nicht das Zielformat .webm sein. Was sagt Ihr zu .mp4 to .ogv mit MiroConverter.exe, wie ich es vor Jahren (mit anderen Videoformaten anstatt .mp4) praktizierte? Grüße --Hedwig Storch (talk) 08:57, 18 July 2018 (UTC)
Den MiroConverter kenne ich nicht. .ogv als solches ist technisch OK, WebM gilt jedoch als moderner. Commons-intern wird jedes .ogv auf WebM umgewandelt. Raymond 09:03, 18 July 2018 (UTC)
.webm (Containerformat) kann intern vp8 oder vp9 verwenden. Meiner Erfahrung nach liefert vp9 kleine und gute Dateien, die ogv und vp8 überlegen sind. ffmpeg macht standardmäßig vp9 (bei webm), das online-Tool dürfte ebenfalls intern ffmpeg verwenden, wenn es älter ist, aber möglicherweise vp8. ffmpeg ist schwierig zu bedienen, aber wie bereits geschrieben, gibt es fertige Kommandozeilen für praktisch jede denkbare Anwendung im Web zu finden, und du siehst auf den Frame genau, wie weit die Konvertierung fortgeschritten ist (also wie lange es wohl noch dauern wird, oder wo es ggf hängt). --C.Suthorn (talk) 10:34, 18 July 2018 (UTC)
Nur als Einwurf: Hier wird bald auf VP9 umgestellt. Raymond 10:52, 18 July 2018 (UTC)
Das ist sehr schön. Eine qualitative Verbesserung erfahren dadurch aber nur Dateien, die bereits mit vp9 oder opus hochgeladen wurden. Erfolgte der Upload mit vp8 oder ogg, dann kann eine Neukodierung zwar die Datei verkleinern (die an den Betrachter ausgeliefert wird), aber an der Videoqualität ändert sich dann leider nichts mehr. --C.Suthorn (talk) 11:08, 18 July 2018 (UTC)
Vielen Dank, ich habe soeben die Liste in Commons Video Convert komplett gelöscht. Da das Tool seit gestern nachmittag total unbrauchbar ist, habe ich mich von ihm verabschiedet. Es gibt ja genug mp4 to webm Konverter. Man muß nur den Richtigen finden. Grüße --Hedwig Storch (talk) 12:28, 18 July 2018 (UTC)

Autoprotected, weil auf Hauptseite von de:WP[edit]

Moin! Soweit ich weiß, sind Dateien, die in Commons:Auto-protected files/wikipedia/de enthalten sind, vor Neuversion-Upload geschützt. Wieso konnte trotzdem bei Thirteencolonies politics cropped.jpg ein korrigierte Version hochgeladen werden? Auch bei anderen Bildern in dieser Kat wird der Link für das Hochladen einer neuen Version angeboten. Hat sich das geändert? Ich sehe ein ziemliches Missbrauchspotenzial. NNW 10:24, 18 July 2018 (UTC)

DACH Anfrage[edit]

Auf PD-GermanGov gibt es eine Anfrage dieses Template auf die DeWiki DACH-Version de:Vorlage:Bild-PD-Amtliches Werk anzugleichen. Allerdings wird (von De728631) eingewandt, dass hier DACH eben nicht gleich ist, also im Prinzip die DeWiki-Version auch nicht richtig!? -- User: Perhelion 13:31, 18 July 2018 (UTC)