Category:Matisi

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to: navigation, search
Deutsch: Die Matisi-Grotten (chinesisch: 马蹄寺石窟群; Pinyin: Mǎ​tísì Shí​kūqún) sind buddhistische Höhlentempel am Westufer des Mati-Flusses (马蹄河 Mǎ​tíhé) auf dem Verwaltungsgebiet der Gemeinde Mati der Tibeter (马蹄藏族乡 Mǎ​tí Zàng​zúxiāng) im Autonomen Kreis Sunan der Yugur (肃南裕固族自治县 Sùnán Yùgùzú zìzhìxiàn), der zur bezirksfreien Stadt Zhangye (张掖) in der chinesischen Provinz Gansu gehört. Er ist nach dem Mati-Kloster (马蹄寺 Mǎ​tísì) benannt, was wörtlich "Pferdehuf-Kloster" bedeutet. Einer chinesischen Legende nach hielt hier der Gott Erlang (二郎神 Èr​láng​ Shén​) an, damit sein Pferd rasten konnte; die tibetische Überlieferung dagegen führt den Pferdehuf (tibetisch: rta rjes), der als Abdruck in einem Fels gesehen wird, auf das Reitpferd des berühmten Heldenkönigs Gesar (tibetisch: གླིང་གེ་སར་སྒྲུང) zurück.
English: Matisi caves (chinese : 马蹄寺石窟群, hanyu pinyin : Mǎ​tísì Shí​kūqún, Hoof Horse Temple), is a bouddhist temple near the Mati river (马蹄河 Mǎ​tíhé), in the Sunan Yugur Autonomous County (see german description for more details).
Français : Les grottes Matisi (chinois : 马蹄寺石窟群, hanyu pinyin : Mǎ​tísì Shí​kūqún, temple du sabot de cheval) est un temple bouddhiste, situé au bord de la rivière Mati (马蹄河 Mǎ​tíhé), sur le Xian autonome yugur de Sunan, dans la province du Gansu (voir description en allemand pour d'avantage de détails).
中文: 马蹄寺石窟群是甘肃省肃南裕固族自治县的佛教山洞