Category:Schloss Jetzendorf

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to navigation Jump to search
Q1420376 
château
Instance ofchâteau
Location
Heritage designation
Authority control
Bavarian monument authority ID: D-1-86-132-4
Wikidata

48° 26′ 01.32″ N, 11° 25′ 04.08″ E

Blue pencil.svg

Das Schloss Jetzendorf ist seit 1812 Sitz der Freiherren von Freyberg, Die Gemeinde J. liegt im südlichen Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm.

Sogenannte Hochschloss, viergeschossiger Walmdachbau mit nördlich angebauter, halbrund geschlossener Schlosskapelle mit Zwiebeldachreiter, im Kern spätgotisch, 15./16. Jahrhundert, 1733 barockisiert, Schlosskapelle 1833 erneuert, 1840 Reduzierung des Baukörpers und Walmdach; mit Ausstattung;

West- und Südflügel, an das Hochschloss anschließend, zweigeschossiger, hakenförmiger Walmdachbau, am Südflügel nördlicher Quertrakt mit Eingangsportal, Westflügel (sog. Festsaaltrakt) mit Blendarkaden im Erdgeschoss, barock, Mitte 17. Jahrhundert, Erneuerung und Errichtung des Spiegelsaals im Obergeschoss des Westflügels 1893, nördlicher Quertrakt nach 1945 auf Fundamenten der ehemaligen Kapelle neu errichtet;

Ehemaliges Brauereigebäude, viergeschossiger, verputzter Satteldachbau, 1750 erneuert, im Kern älter, 1843 nach Brand wiederhergestellt;

Ehemaliges Bräumeister- und Gärtnerhaus, westlich an Brauereigebäude anschließend, zweigeschossiger Walmdachbau, wohl 17./18. Jahrhundert, im 19. Jahrhundert erneuert;

Wohnhaus, zweigeschossiger Walmdachbau, wohl 2. Hälfte 19. Jahrhundert;

Stadel, verputzter, traufseitiger Satteldachbau mit rundbogiger Durchfahrt, wohl 17.–19. Jahrhundert;

Hoftor, nach Norden, segmentbogige Öffnung mit Ädikulaportal, wohl 17. Jahrhundert.

Der gesamte Denkmalkomplex steht unter Denkmalschutz mit der Aktennummer D-1-86-132-4 des BLfD.

Media in category "Schloss Jetzendorf"

The following 8 files are in this category, out of 8 total.