Category:Free Imperial cities

From Wikimedia Commons, the free media repository
Jump to navigation Jump to search
Deutsch: Der Begriff Freie Reichsstadt bezeichnet umgangssprachlich im Heiligen Römischen Reich sowohl jene Stadtgemeinden, die keinem Reichsfürsten, sondern direkt dem Kaiser unterstanden, als auch einige Bischofsstädte (Basel, Straßburg, Speyer, Worms, Mainz, Köln, Regensburg), die eine gewisse Autonomie erworben hatten, zum Beispiel dem Kaiser keine Heerfolge leisten mussten. Erstere wurden ursprünglich als Reichsstädte bezeichnet, letztere als Freie Städte. Diese Städte wurden ab dem 15. Jahrhundert im Städtekolleg unter dem Sammelbegriff „Freie und Reichsstädte“ zusammengefasst, woraus der Volksmund den Begriff Freie Reichsstadt gebildet hat, obwohl nur ein kleiner Teil der Städte sowohl Freie Stadt als auch Reichsstadt war.
English: In the Holy Roman Empire, a free imperial city was a city formally ruled by the emperor only — as opposed to the majority of cities in the Empire, which were governed by one of the many princes of the Empire, such as dukes or prince-bishops. Free Cities also had independent representation in the Reichstag of the Holy Roman Empire.
Free imperial city 
self-ruling city that enjoyed Imperial immediacy
Wikipedia-logo-v2.svg Wikipedia
Subclass ofcity
Location
Authority control
GND ID: 4131009-3
Wikidata
Blue pencil.svg

Subcategories

This category has the following 17 subcategories, out of 17 total.

A

  • Aachen(25 C, 2 P, 45 F)
  • Aalen(36 C, 1 P, 80 F)
  • Augsburg(30 C, 2 P, 216 F)

B

F

H

K

M

N

R

Z

  • Zug(16 C, 1 P, 426 F)

Media in category "Free Imperial cities"

The following 99 files are in this category, out of 99 total.